Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 967.

Heute, 18:04

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Technische Verbesserungen an einer Märklin E91

guten Tag Herr Hipp, Frage am Rande: Auf dem letzten Foto sind die Radreifen bereits lackiert. Welchen Farbton welches Herstellers haben Sie verwendet? (Frage deshalb, weil die beiden Rottöne, die ich besitze, nicht passen; und wenn es was passendes gibt, müsste ich nicht mischen) Gerne auch PN, interessiert aber sicher auch andere E 91 Fahrer. Danke, und mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Samstag, 16. Juni 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Version mit

Wannentender guten Tag, Guter Vorschlag. Plädiere bei dieser 2-domigen ÜK 50er auf jeden Fall auch für die Version mit Wannentender. Siehe im link Foto 59, 64 - 68. mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=602&suchwort=50 3097

Freitag, 15. Juni 2018, 15:43

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Sammelbestellung Drehscheiben- Fabrikschilder / Schmalspurdrehscheiben... wer hätte Interesse.

Zitat von »aqyswx« Die Schilder (36 x 17- 18mm)... ìm eigenen Interesse: wenn ich richtig gemessen und umgerechnet habe ist das große Mittelschild ca. 1060 X 530 mm; real wohl eher 1000 mm x 500 mm, somit sollten sie in 1:32 nur 31,2 x 15,6 mm sein ? mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:30

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

hier die Maße

guten Tag, die Maße der sog. "Pockau-Schilder" der DR, Epoche 4, waren 200 mm X 840 mm. Das Errechnen der Maße des Vögele-Schild nach dem 3-Satz, welches ich auch bestellt habe, überlasse ich. mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Montag, 11. Juni 2018, 21:30

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

sehr schön,

merci vielmals für die beiden Beiträge zur Restaurierung einer HG 4/4. habe hier noch was zu der ebenso interessanten Geschichte dieser Lokomotiven gefunden - zwei davon sogar von der MF Esslingen gebaut: https://www.dfb.ch/index.php?id=84&L=0 mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Mittwoch, 6. Juni 2018, 21:30

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Wärmeschutzwagen versus Kühlwagen

guten Tag, um nicht Bekanntes wiederzukäuen, hier ein Auszug aus Wikipedia zu diesem Thema, welches auch in der Fachliteratur bestens beschrieben wird. (die G 10 waren n. m.Kts. "Wärmeschutzwagen". Von Fa. Märklin gab es m. W. nur den "Schwabenbräu" G 10 Wärmeschutzwagen in weißer Grundfarbe). Hier der erwähnte Auszug: - Wärmeschutzwagen, also solche Kühlwagen mit Isolation aber ohne Kühlmittel, sind im Temperaturbereich von +4 °C bis +16 °C im Einsatz, wo eine gleichbleibende Innentemperatur er...

Dienstag, 5. Juni 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Tolle Maschine

eine französische 4-Zylinder Tandem-Verbundmaschine. Baujahr 1902/03. Letzte + 1947. siehe hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Ceinture_51_to_65 mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Dienstag, 5. Juni 2018, 10:11

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

150er - 151er

- die 150er fuhr zumindest auf der Präsentationsanlage am Stand von KM1 (zusammen mit der E 16) - die 151 sollte die von Fa. Bennecken gewesen sein mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Mittwoch, 30. Mai 2018, 19:11

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Sammelbestellung Drehscheiben- Fabrikschilder / Schmalspurdrehscheiben... wer hätte Interesse.

guten Tag Gerhard, eine gute Idee ! Bräuchte allerdings nur 4 x die großen Schilder für das Geländer der Bühne. Geht das ? Ausfühhrung Rot/Weiß. Nach m.E. waren das keine Gußschilder (zu schwer) sondern Emaileschilder. Gruß, dr. wolf

Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Frage zu den Herstellerschildern an den Dampfloks

Zitat von »Elmax« ich habe mal ein paar Fragen zur Platzierung und dem Aussehen der Herstellerschilder an den Dampfloks. 1.) Wo waren die Herstellerschilder an den Dampfloks angebracht? a) an Schlepptenderloks ? (Tenderrückseite + Zylinder + Fahrgestell bei der Vorlaufachse?) b) an den Tenderloks? (nur Zylinder?) Stimmt diese Platzierung oder waren da sonst noch welche angebracht? 2.) Warum sahen die Herstellerschilder an den Zylindern anders aus, als am Fahrgestell (z.B. oval am Fahrgestell un...

Freitag, 25. Mai 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Jäger der versunkenen Lok : Der Rhein

guten Tag, Zur Erinnerung für diejenigen Spur 1er, die schon gespannt auf die 2. Folge warten: MORGEN, 26.5. geht es im SWR um 15.45 weiter. Für alle, die die 1. Folge versäumt haben, nochmals der Hinweis auf den link in Beitrag 3. mit freundlichen 1:1 Grüßen, dr. wolf

Sonntag, 20. Mai 2018, 13:19

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Aufnahmen der pr.G8 /BR 55 mit vierachsigem Tender?!

Zitat ich suche Aufnahmen [nicht Modellfotos; dr. w.] der 55 mit vierachsigen Tendern 4-achsiger Tender. G 8, (oder auch G 8.1 gemeint ?) sofern G 8 : bekannt Fotos v. 55 1662, 1814, 1894, 2004, 2050, 2052, 2055, 2080, 2170. EK-Buch, EJ Sonderausgabe und net. ABER, alle pr. 2`2` T 16, nicht 21,5 sofern G 8.1 : bekannt das Foto der 55 5039 in DSO, und der 55 4638 ABER, auch diese mit pr. 2`2`T 16, nicht 21,5 ===> 4 achsiger pr. Tender T 16 mit pr. Fachwerk-Drehgestellen Ja, sowohl G 8, als auch ...

Samstag, 19. Mai 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

ozeanblau / elfenbein

Zitat Sehr interessant die Variante der 120 006-5 in ozeanblau/beige (Lackierung auf Kundenwunsch). Habe ich so noch nie gesehen. guten Tag, Nur folgende zwölf E-Lok Baureihen bekamen beginnend ab 1974 den Anstrich ozeanblau/elfenbein (meist genannt "beige") 110, 111, 118 (nur 3), 139, 140 ,141, 144 (nur 2), 150, 151, 181, 184 (nur 2), 194 (nur 1). 120 001 -005 purpurrot/elfenbein, weiters orientrot, verkehrsrot. Lok 120 002-1 während IVA Hamburg 1979 mit setlich je 2 x großen orangen Lettern "...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:15

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Schönes Modell, noch immer.

Zitat bin mit meiner Ur-T3 zwischenzeitlich recht zufrieden. Noch ein bisschen Farbe da und dort guten Tag, für "Nicht"-Insider der Hinweis: - Federpakete und Ausgleichshebel nebst deren Verbindungsstangen, oberhalb des Umlaufbleches in 9005 - Rauchkammerzentralverschluß und seitliche Handräder am Kessel in 9005 So habe ich das bei meiner T 3 (Mä 5509) gemacht. Ist, und schaut so auch aus, wesentlich realistischer. mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:22

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

einen Tag später,

32 mal kleiner und nicht ganz so schön, sah es dann so aus

Montag, 14. Mai 2018, 21:51

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

"aufgebockter G 10" um 1958-63, schön anzusehen

guten Tag, hier eine schöne Momentaufnahme in Farbe (um ende 50/anfang 60?) eines aufgebockten G 10. Quelle DSO. https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,8558829 mit freundlichen 1e Grüßen, dr. wolf

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Fotolink zum Stellwerk Kreuztal

guten Tag, hier ein Foto des Stellwerks Kreuztal Nord. Die Stütze war in der Tat sehr "dünn und filigran"; das Gebäude selbst tatsächlich in gewöhnungsbedürftigem blaßrosa Siehe 3. Foto von oben https://www.siegerlandbahn.de/bahnhof-kreuztal/ mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Montag, 7. Mai 2018, 19:25

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

Noch eine letzte Luttermöller-in

als letzte der eingereihten Luttermöller-Lok sei zur Vervollständigung noch die pr. T 40, 99.18 genannt, ebenfalls von O & K. Ausgem. 1969. Zwar eine 1000 mm Lok, aber das selbe Prinzip. - schönes Foto zu finden in der Galerie der Eisenbahnstiftung - in der Volltextsuche 99 183 eingeben. http://www.eisenbahnstiftung.de/bildergalerie (Ausdrücklich kein Produktvorschlag, nur eine Info) Eine BR 84, voran eine 003/004 Luttermöller, könnte jedoch gefallen - nicht zuletzt wegen der gegengewichtslosen ...

Sonntag, 6. Mai 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

noch eine Luttermöller - in

hat zwar nicht mit der 85er zu tun, aber indirekt mit der in Beitrag # 9 erwähnten 84 003/4, nämlich mit der BR 87, der anderen 5-fach gekuppelten Luttermöller Lok. Auch nicht uninteressant (hier im "Foto-Anstrich"): http://www.saechsische-semmeringbahn.de/…ge/lok_br87.jpg mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Sonntag, 6. Mai 2018, 17:38

Forenbeitrag von: »Dr. Wolf«

84 003/4 - Luttermöller

interessant in diesem Zusammenhang auch die beiden 84 003/4 mit dem Luttermöller-Endaschs - (Zahnrad)Antrieb. Deren mittige Treibräder waren nicht spurkranzlos. Beide Dresden Frs., Schwarzenberg, Dresden Alt. http://www.saechsische-semmeringbahn.de/…ge/lok_br84.jpg mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf