Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 19:40

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Oliver, das hört sich sehr gut an, hättest Du uns vielleicht Bilder deiner Lok? Gruß Michael

Gestern, 16:04

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Michael, hast da wohl etwas Missverstanden. Ich meine natürlich daß man aus aus zwei oder drei 50/52 zwei oder drei andere machen könnte. Da bliebe dann natürlich nichts übrig. Gruß Michael

Gestern, 12:33

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

weiteres Bild der 50 3097

Hallo, hier noch ein schönesBild der 50 3097 Bei einem Umbau von zwei oder drei 50 und 52 kommts ja nur drauf an, welche Teile man wo dran schraubt. Am einfachsten ist wohl ein Tausch der Laufachsen oder ein Tausch der Treibstangen (mit den Kreuzköpfen). Bei der genannten Lok wäre das 50-Fahrwerk natürlich richtiger gewesen. Andererseits hätte man dann, wie schon erwähnt, Treib und Kuppelstangen der 52 anbauen müssen. Will man eine normales Führerhaus mit Wannentender verbinden, bräuchte es eine...

Montag, 24. September 2018, 18:18

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Jürgen, vielen Dank, meine Versuche der Bildbearbeitung sind bisher nur bedingt brauchbar. Gruß Michael

Montag, 24. September 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Dr Wolf, dieser tolle Umbau entspricht doch wohl dem "Baukastensystem" das hier angedacht ist, nur müßte man eben mehrere 50/52er kaufen um sein/e Wunschmodell/e zu kreieren. Danach hätte man dann eine oder mehrere in jeder Beziehung andere Lok zum weiterverkaufen - wenn man diese Individualversionen dann nicht doch lieber selber behält ;-) Also, ÜK-Träumer geht los und handelt. Gruß Michael

Montag, 24. September 2018, 11:24

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Kleine Rangieranlage á la 3-2-2 Inglenook mit "gefangener" Lok

Hallo René, hab mal an deinem Gleisplan ein bisschen rumgespielt, wobei ich das nur so frei Hand machte. Müsstest mit deinem Gleisplanungsprogramm probieren ob das so ungefähr ginge. Habe zum einen versucht die Abstell-Gleise etwas zu verlängern und zum anderen sie zusammenzurücken zur besseren "Übergriffigkeit" (wäre auch beim Rangierbf. gut). Das Lokabstellgleis ist jetzt in einer ungenutzten Ecke, da könnte vielleicht sogar ein Lokschuppen hin? Gruß Michael

Sonntag, 23. September 2018, 21:33

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Zitat von »Dieter Birk.« ... Die 50 3097, spätere 053 097-2 tät` mir schon auch gefallen. Hallo Dieter, die wäre wohl mit einer Kiss-52 am einfachsten nachzuahmen. Wenn man dazu mit einer normalen 50er div. Teile tauscht hätte man schon zwei spezielle Einzelstücke. Also, einfach rangehen, dann braucht man nicht drauf zu warten daß vielleicht irgendwann eine Ankündigung kommt ;-) Ich denke, wir schreiben hier mal wieder über unser aller Hauptproblem: Daß diese eine Lok, die wir uns so sehr wünsc...

Sonntag, 23. September 2018, 20:51

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Dieter, daß der Link schon mal angegeben wurde hatte ich vergessen, aber doppelt hält besser. Wollte auch in erster Linie die abgespeckte 50 3097 zeigen. hoffe, Du kannst mir verzeihen ;-) Michael

Sonntag, 23. September 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Schnellzuglokomotive BR 01 der DB, Märklin Spur 1, 55900, Digital Sound Insider

Hallo Wolli, wie schon geschrieben hat diese Märklin-01 sehr viel Kunststoffteile, besonders bruchgefährdet sind Führerhaus und Umlauf"bleche". Die dient bei mir nur noch als Ersatzteilspender. Habe gerade die zweite Version mit den großen Windleitblechen in Arbeit. Sie bekam einen ESU 4.0 und zwei neue 50mm-Lautsprecher, einer in der Rauchkammer knapp hinterm Schornstein. Den hab ich aufgebohrt (13mm) und im Rauchkammerboden ein zusätzliches Langloch (10 x 15mm) gebohrt. Der ESU-01-Sound klingt...

Sonntag, 23. September 2018, 20:12

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo 50er-Freunde, hier könnt ihr in Varianten schwelgen, denn es gab eigentlich nichts was es nicht gab ;-) Von der 053 097 (50 3097) hab ich ein Bild aus den 70er Jahren bei der Ausfahrt aus Tuttlingen Richtung Hattingen - Singen. Gruß Michael

Samstag, 22. September 2018, 19:08

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

KM1 PtL 2/2 Höchstgeschwindigkeit

Hallo Axel, steht die CV53 hoch genug? Ist der Rangiergang aus? Sind Trimm vorwäts (CV66) und rückwärts (CV95) entweder 0 oder hoch genug? Gruß Michael

Freitag, 21. September 2018, 21:09

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Sven, Wiederauflagen kommen m. E. auf keine adäquaten Stückzahlen, was dann den Preis treibt. Dazu verärgern sie die Mehrheit der Kundschaft - siehe Märklin. Bis vor ein paar Jahren gabs da P8 oder 78 in div. Lackierungen bis Hr. Pluta (Insolvenzverwalter) kam. Auf dem Markt werden andererseits regelmäßig gut erhaltene 50er und 52er angeboten, das wären bestimmt schon 8- 10 Varianten? Und dann kommt noch die 50.40 - auch eine interessante Variante für 50er-Liebhaber. Michael K. könnte ja e...

Freitag, 21. September 2018, 18:23

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Baureihe 50 ÜK DB/ DRG

Hallo Holger, geschmiedet UND geschweisst waren die vereinfachten Treib- und Kuppelstangen der Kriegsausführung, die "Friedensausführungen" waren (aus einem geschmiedeten Rohling) gefräst. Hier die Kriegsausführung der Stangen an einer 52. Die Stangenköpfe wurden im Gesenk geschmiedet und dann im Stumpfschweissverfahren an die gewalzten Stangen angeschweisst. Auf die Stangenkenköpfe schweisste man dann auch die Schmiergefäse. Bearbeitet wurden dann nur die Lageraugen und die Schweissnähte. Die b...

Freitag, 21. September 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

1:32 trifft 1:1 im SEH Heilbronn 08.09. - 09.09.2018

Hallo Thomas, gut erkannt, da fehlt die Leitung vom Injektor im Führerstand zu diesem offenen Flansch am Vorwärmerdeckel unten. Solche Sachen kommen immer wieder vor, diese Leitung lässt sich wohl einfach mit einem Cu- oder Ms-Draht nachrüsten. Gruß Michael

Sonntag, 16. September 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Kompakte Anlage

Hallo Frank, einfach dies Beitragskette von vorne durchschauen, da gibts schon einige Infos. Und mit der Suche findet sich noch mehr. Gruß Michael

Freitag, 14. September 2018, 20:53

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Funktionsfähige Ausgleichshebel in Spur1?

Hallo zusammen, es wäre wichtig zu prüfen ob die Ausgleichhebel auch wirklich arbeiten, denn bei neuen Fahrzeugen sitzen Achslager und/oder Hebel durch Farbe oder Grate festsitzen. Auch die Laufachse ist zu prüfen ob sie genügen Federweg hat. Hatte eine alte KM1-44 erlebt, bei der die Laufachse die ersten 3 Kuppelachsen aushob d.h. man konnte ein Stück Papier unter allen dreien durchziehen. Um die Funktion zu prüfen, sollte man einen schmalen Blechstreifen, mind. 0,5mm besser 1mm dick, auf einer...

Freitag, 14. September 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Uwe, in der Praxis wirkt sich das mit einer gleichmäßigen Gewichtsverteilung auf die mit Ausgleichhebeln verbundenen Räder aus, d. h. diese Räder werden immer - auch bei Gleisunebenheiten - mit ihrem Lokgewichtsanteil belastet. Das erzeugt die größtmögliche Haftreibung all dieser Räder = Zugkraft und dadurch auch die bestmögliche Stromübertragung zum Decoder. Beides ist nur von Vorteil für den Betrieb, Gleisunebenheiten sind im Modell eher vorhanden als bein Vorbild. Man müsste jetzt halt ...

Freitag, 14. September 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Christian, hilf mal bitte einem einfachen Schwaben: Was heisst "Schabbewachsen" ? Gruß Michael

Donnerstag, 13. September 2018, 22:17

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Günter, danke für Infos zur Radiustauglichkeit, denn da war ich mir nicht sicher ob die sehr flexiblen Faltenbälge auch noch unter 2m Radius gehen. Das freut mich und hilft mir auch etwas bei der Anlagenplanung. Gruß Michael

Donnerstag, 13. September 2018, 19:17

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Zitat von »Einsenspiegel« ...und ich für meinen Teil hätte lieber Loks, wie damals....ohne Ausgleichshebel,...ebenfalls ohne elektronische Gimmicks,...und tauglich zum stressfreien Fahrbetrieb...zuhause und auf Modultreffen..., ich fahr` nämlich Zuhause... Oh....komme vom Thema des Fadens hier ab....(die schönen Wunder Wagen)... ...,sorry...wollt`s aber trotzdem sagen.... Hallo Einsenspiegel, die Loks von damals gibts doch auch heute noch, wo liegt das Problem? Die neue 94 von KM1 bekommt funkt...