You are not logged in.

21

Sunday, March 31st 2019, 8:45pm

Haööo H. Werner,
es ging um die Lackierung,


genau, und deshalb, Michael Staiger, war dies ein denkbar ungünstiges Beispiel in diesem Falle.

Lieben Gruß,

H.Werner

22

Sunday, March 31st 2019, 9:33pm


interessant wären zwei Möglichkeiten:
- 1928 die Betriebsnummern E 92.7 (Umnummerierung)
- 1945/46 die Betriebsnummern E 92.7 (Ablieferung UDSSR)


guten Tag,

melde mich nochmals zu diesem Thema

- So wie ich das verstanden habe, ging es maxvolker (Holger) nicht um die Preußische Lackierung, sondern um die Lackierung
in der frühen und späten Reichsbahnzeit - siehe Zitat.

- Dazu habe ich Holger eine PN geschrieben, welche die neuesten Erkenntnisse zu diesem Thema enthält, und welche nicht
ausschließlich mit den Erkenntnissen im in Beitrag 18 zitierten Werk übereinstimmen. Was nicht verwunderlich ist, denn die
Erkenntnisse nehmen nun mal zu zu.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,846

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

23

Sunday, March 31st 2019, 11:00pm

Hallo "Dr. Wolf"

lass uns doch bitte an den neuen Erkenntnissen teilhaben.

Gruß
Michael

24

Monday, April 1st 2019, 5:45pm

Wie wärs mit diesem Antrieb?

Hallo Holger,
ich kann den link von Michael auch nur empfehlen. Er baut auch schöne Drehgestell-Antriebe ^^.
Einfach ´mal ´ne Mail hinschicken; vielleicht kann er helfen...
Grüße, Gunnar
butschby has attached the following image:
  • Antriebs-Drehgestell_klein.png

25

Monday, April 1st 2019, 9:21pm

Hallo Gunnar,
danke für Deinen Hinweis! Aber ich werde meine Konstruktion selber herstellen mittels meiner 3D-Heißklebepistole 8) .
So kann ich dann auch die Tatzlager-Motore immitieren und noch ein paar andere Schmankerl. Zusätzliche Gewichte verteilen, Stromabnahme an jedem Rad.
Wenn Du mein obiges Bild anschaust, dann funktioniert die Kurvengängigkeit erst ab ca. 2300mm :S .
Da mein kleinster Radius 1550mm ist, muß ich da noch ein bischen dran feilen. :D
Dann ist mir nur eine angetriebene Achse zu wenig. Ich möchte dann doch schon zwei angetriebene Achsen mit Dreipunktlagerung, wobei die mittlere Achse nur gefedert, seitenverschieblich zur Stromabnahme mitläuft.
Mit dem Grundkonzept kommen die Ideen und Varianten...
Ich werde berichten.
LG Holger
对于我们的校对,谁发现错误,可以留住他!
Duìyú wǒmen de jiàoduì, shéi fāxiàn cuòwù, kěyǐ liú zhù tā!

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,846

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

26

Monday, April 1st 2019, 10:00pm

Hallo Holger,

wenn Du beim mittleren Radsatz die Spurkränze schwächst - geht bis zu 1,5mm - dann bräuchtest warscheinlich keine Seitenverschieblichkeit. Könntest dann auch der Achse einen Antrieb verpassen. Bei Einzelachsantrieb wäre jede Achse einfach federbar zu machen.

viel Erfolg
Michael

27

Monday, April 1st 2019, 10:28pm

...auf Wunsch von @maxvolker wurde die Überschrift in E92 schlesische Gebirgsbahn, Farbchema, Beschilderung, Antrieb geändert.
Die ursprüngliche Überschrift war: E92 schlesische Gebirgsbahn, welches Farbchema und Beschilderung?
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

28

Tuesday, April 2nd 2019, 10:00am

Farbschema

hallo Holger,

Darf man nach den vorigen Beiträgen zum Farbschema fragen, wie die Lackierung der DRG-Lok letztlich aussehen soll?
Oder ist das noch in der Schwebe.

M f Gruß, H.Werner

29

Tuesday, April 2nd 2019, 10:02pm

Gewähltes Farbschema

Hallo Werner,
mein voraussichtliches Farbschema wäre folgendes:
Lokkasten RAL 6008

Rahmen, Pufferbohle Laternen Sandkasten, etc. RAL 9005

Dach und Pantos: RAL 9007

Anschriften: RAL 1007

Radsterne, Ecken der Pantogelenke, Dachleitungen RAL 3000

Radreifen; blank

Schilder: E9278, DRG, Rbd. Breslau, Heimatort ? : Schwarz / MESSING
oder die E9279, Deutsche Reichsbahn

Gruß
Holger
对于我们的校对,谁发现错误,可以留住他!
Duìyú wǒmen de jiàoduì, shéi fāxiàn cuòwù, kěyǐ liú zhù tā!

This post has been edited 2 times, last edit by "maxvolker" (Apr 3rd 2019, 5:30pm) with the following reason: Hab noch mal die Taste mit dem "S" bedient! Sind jetzetle alle glücklich? Kommt mir blos nicht in den Schwarzwald, da werdets versäckelt!


Posts: 45

Location: Eberswalde

Occupation: (Un)ruhestand

  • Send private message

30

Tuesday, April 2nd 2019, 11:55pm

.. Hallo Holger ,

sorry , aber es heisst FarbSCHema -.. ;-)


Lg

Arno

31

Wednesday, April 3rd 2019, 7:01am

Bitte löschen

Thema verfehlt.

This post has been edited 1 times, last edit by "Bahnwolli1461" (Apr 3rd 2019, 12:54pm) with the following reason: Der Beitrag hatte nichts mit dem Thema zu tun.


32

Wednesday, April 3rd 2019, 7:39am

... und was haben die beiden letzten Beiträge mit dem Thema zu tun?

8|

Dies ist ein Modellbahnforum, kein Hülsenfruchtzähler-Forum ... 8)
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Posts: 111

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

33

Wednesday, April 3rd 2019, 7:39am

Klasse Bahnwolli, da ich eine Rechtschreibschwäche habe finde ich den Beitrag 30 total daneben. Es geht um den Inhalt nicht um die Rechtschreibung. Jeder macht Fehler.
Ich habe Fertig. :D

MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

34

Wednesday, April 3rd 2019, 9:36am

Ihr habt vollkommen recht Oliver und Sven.

Ich hatte auch gezögert, da etwas zu zu schreiben. Meinen Beitrag wollte ich gerade schon löschen, bin aber zu blöde.

Es werden viele Beiträge hier in einem kaputten Deutsch geschrieben. Da schreibe ich nichts zu. Kein Mensch kann etwas dafür, dass er eine nicht so gute Schulbildung genoss oder sonst etwas.
Mich regte es nur auf, dass man auf einen Tippfehler aufmerksam macht, aber selbst nicht besser schreiben kann.

Jetzt bitte ich, meinen Beitrag 31 zu löschen und gerne auch diesen (34)

Ganz ehrlich, ganz liebe Grüße

Wolli

35

Wednesday, April 3rd 2019, 10:39am


Schilder: E9278, DRG, Rbd. Breslau, Heimatort ? : Schwarz / MESSING
oder die E9279, Deutsche Reichsbahn



guten Tag Holger,

Zum Thema Heimatort:

Nach meinen Unterlagen konnte ich finden

Lauban für alle Loks zur Zeit der Umnummerung Jan/Feb 1926.
Das war es dann leider auch schon.

Ein weiterer Hinweis steht in der Zackenbahn. Genannt werden nach Lauban.

Königszelt, Liebau und Nieder Salzbrunn. Alle jedoch ohne zeitliche Zuordnung,
und Zuordnung zu den einzelen Lok.

Empfehlung: würde, solange man nichts konkreteres findet, für die Zeit um 1928/29
ganz kess "Lauban" draufmachen. Ggflls. wären ja nur 2 Heimatort-Schilder auszutauschen.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

36

Wednesday, April 3rd 2019, 6:08pm

Hallo Dr. Wolf,

vielen Dank für die konstruktive Hilfestellung! :thumbup:
Ich habe die Farbe im vorherigen Beitrag angepasst. Für die Beschriftung denke ich auch, das Lauban am besten passt.
Die ovalen Hersteller- und Ausrüsterplaketten, Linke-Hofmann-Werke in Breslau (LHW, Mechan-Teil) sowie die Siemens-Schuckert-Werke (SSW, E-Teil), waren eigendlich doch auch durchgängig an den E-Loks befestigt oder wurden die mal zwischendurch entfernt?
So wirklich findet man da leider auch nichts und ich wüsste gern, wie die ovalen Schilder ausgesehen haben. Auf den wenigen Bildern sind die ovalen Schilder zwar in ihrer Position am Fahrzeug zu sehen, aber leider nicht lesbar.

LG Holger

@ alle: "Sachdienliche Hinweise zur Beschriftung werden gern entgegen genommen !" :thumbsup:
对于我们的校对,谁发现错误,可以留住他!
Duìyú wǒmen de jiàoduì, shéi fāxiàn cuòwù, kěyǐ liú zhù tā!

This post has been edited 2 times, last edit by "maxvolker" (Apr 3rd 2019, 6:35pm)


37

Wednesday, April 3rd 2019, 6:40pm

Fabrikschilder

Ich denke, mit dem Schriftbild der beiden Schilder LHL und SSW kann geholfen werden.
Geht aber aus logistischen Gründen nicht vor Anfang kommender Woche.

Zusatzbemerkung: Die äußere Beschriftung war zwar gelb 1007, aber das V/H 9002 mit schwarzem Schatten.

mit freundlichen Spur 1 Grüßen, dr. wolf

38

Friday, April 12th 2019, 6:20pm

Hallo,
hier kommt meine zweite Version für den Antrieb der E92-7.
Erste Achse fest, zweite Achse gefedert und verschieblich, dritte Ache pendelt.
Erste und dritte Achse über eine Welle verbunden, auf der wiederrum ein Zahnrad zum Motor.
Jetzt muß man nur einen Fauli-Motor mit angebautem Untersetzungsgetriebe finden, der dann stark genug ist die Lok und ein paar Wagen zu bewegen.
Wie man den bestimmt weis ich noch nicht ;( , aber das könnte man ja auch vielleicht errechnen oder so !?! :huh:
Sachdienliche Hinweise sind auch wieder herzlich willkommen!

LG Holger

对于我们的校对,谁发现错误,可以留住他!
Duìyú wǒmen de jiàoduì, shéi fāxiàn cuòwù, kěyǐ liú zhù tā!

39

Friday, April 12th 2019, 6:20pm

Fabrikschilder der E 92.7

@ maxvolker/Holger

hier nun die Fotos der passenden beiden Fabrikschilder

1. LHL
(im Laufe 1922 Wechsel von LHW auf LHL (bis 1926, dann wieder LHW, ab 1928 LHB)

Das Schild stammt zwar von einer P8. Spielt aber keine Rolle, da zu ein und dem selben Zeitpunkt die "Pflichtschilder"
für Staatsbahnlok im Schriftbild bei D-, und E-Lok identisch waren.

2. SSW

Hier ein Volltreffer von der E 92 76 !!

3. Das Paar

Das Schild des mechanischen Teils war immer oben, elektr. Teil unten (z. B. auch bei E 95 u. a.)

Die Masse sind 215 X 135 mm im Original


Auch wenn die genaue Schrift nicht oder nur schwer mit Lupe identifizierbar sein werden - die Symbole sind allemale gut erkennbar.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf
Dr. Wolf has attached the following images:
  • LHL.jpg
  • SSW.jpg
  • LHL+SSW.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Dr. Wolf" (Apr 12th 2019, 6:30pm) with the following reason: Masse nachgetragen


Similar threads