Sie sind nicht angemeldet.

  • »Milna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Duisburg

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:25

Stromaufnahme BR 78 410

Hallo,

ich habe mir eine BR 78 410 aus der Startpackung 55033 gekauft.
Ich habe dann einen Schienenkreis mit einem Ausweichgleis aufgebaut und die Lok fahren lassen. Im Bereich der Weichen und manchnal während der Fahrt ruckelt die Lok und der Sound fällt aus ?(. Jetzt habe ich die Räder und die Kontakte gereinigt. Die Schienen zur Sicherheit auch nochmal. Das Problem ist das gleiche. Kann man die Stromaufnahme irgendwie verbessern ?( ?( ?(



Gruß Frank

Uwe Berndsen

unregistriert

2

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:43

RE: Stromaufnahme BR 78 410

Hallo Frank,
man kann, indem Du die Vorlaufachsen und Nachlaufachsen mit zur Stromabnahme heranziehst. Da funktioniert einwandfrei. Wenn ich mich ni9cht irre, hast die Gruppe "Rhein.Neckar" unter Andreas Besthorn einmal Umbausätze für die Vor- und Nachlaufdrehgestell herausgebracht.
MfG
Uwe Berndsen

  • »Milna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Duisburg

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Januar 2011, 22:02

RE: Stromaufnahme BR 78 410

Hallo Uwe,

das hat meine Lok schon. Vorne und hinten. Hab mal ein Foto angehängt.
Meine überlegung ist ob ich an der zweiten Achse auch einen Stromabnehmer anbringe. Ich brauche doch nur ein Loch bohren, Gewinde schneiden und den neuen Stromabnehmer mit dem vorhandenen verbinden, oder sehe ich das falsch?

Gruß Frank
»Milna« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0005.jpg

4

Dienstag, 18. Januar 2011, 22:12

RE: Stromaufnahme BR 78 410

Hallo Frank,

das Kontaktfederblech darf nur keine elektrische Verbindung zum Drehgestellkörper haben, also ist Loch bohren, Gewinde Schneiden, usw. nicht unbedingt brauchbar...

Wirklich mehr bringen die Pilzschleifer, auch an den Treib- und Kuppelachsen.
Die dort vom Hersteller verwendeten Schleifstücke sind nicht wirklich optimal, und die Masseabnahme übers Gehäuse bzw. die Achslager ist je nach Öl/ Fett nicht mehr brauchbar.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Leisi71

unregistriert

5

Dienstag, 18. Januar 2011, 23:06

RE: Stromaufnahme BR 78 410

Hallo Frank,

hier ist ein Bericht auf der Homepage der Mannheimer bzgl. der 78.

http://cms.spur1mannheim.de/index.php?op…id=86&Itemid=40

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 757

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Januar 2011, 11:52

RE: Stromaufnahme BR 78 410

Die Andreas-Besthorn-Drehgestell-Umbausätze sind klasse :D ! Nicht nur die Stromaufnahme wird optimiert, sondern auch die Optik verbessert, und mit nur wenig bastlerischem Geschick ;) sind sie zu montieren. Meine Freunde und ich haben (aus gegebenem Anlass) alle 78er (und 38er) Drehgestelle damit bestückt.
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

  • »Milna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Duisburg

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Januar 2011, 15:43

Danke für eure Ratschläge.

werde mich mal bei Andreas Besthorn melden...


Gruß Frank

  • »Milna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Duisburg

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Januar 2011, 18:56

Hallo,

ich habe gerade das Set bestellt.
Ich habe auch angefragt ob ich meine Vor bzw. Nachläufer dorthin schicken kann um sie dort umbauen zu lassen.

Leider nicht ;(.

Ich besitze nicht das benötigte Werkzeug um das selber zu machen.

Das fängt beim Schraubstock an und hört bei der Ständerbohrmaschine auf.

Ich frage morgen in unserer Nachbarschaft nach, dort gibt es eine Feinmechanikwerkstatt...


Gruß Frank