Sie sind nicht angemeldet.

  • »cqp-jogi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Wohnort: Nähe Stuttgart

Beruf: Former (Eisengießerei)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. August 2011, 22:42

V 65 Pein oder Dingler?

Hallo!
ich möchte mir eine V 65 kaufen.
Was ist die bessere Wahl: Pein oder Dingler?
Wieviel muß ich ungefähr für eine Dingler V 65 ausgeben?
Die Pein hab ich im Netz gefunden zwischen 1800.- bis 1900.-
Vielen Dank im Voraus!
Gruß Jürgen

2

Freitag, 12. August 2011, 22:51

RE: V 65 Pein oder Dingler?

Hallo Jürgen,

ich würde eine sehr späte Pein oder eine Dingler V65 nehmen.
Die älteren Pein haben schlechte Getriebe, die Schnecken zerstören sich selbst...

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

  • »cqp-jogi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Wohnort: Nähe Stuttgart

Beruf: Former (Eisengießerei)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. August 2011, 11:45

RE: V 65 Pein oder Dingler?

Hallo Rainer!
Vielen Dank!
Gruß Jürgen

4

Montag, 15. August 2011, 11:59

RE: V 65 Pein oder Dingler?

Die folgende Internetseite zeigt die Unterschiede zwischen 1. und 3. Generation von Pein: http://www.spur1-berlin.de/Seiten/Diesel.html
Die 1. Version hatte z.B. weißen Anschriften und blanke Radreifen/Treibstangen.
Die 3. Version hat Anschriften in elfenbein und geschwarzte Radreifen/Treibstangen.
Auch zu beachten ist daß die untere Zierlinie am Führerhaus scharf aufgedruckt is rundum den Luftschlitzen.
Zu erwähnen ist auch noch daß es auch die V65 001 der Osnabrücker Dampflokfreunde in Modell gibt. Diese Lok hat Epoche V-Anschriften (Revisionsdaten) allerdings natürlich mit dem Epoche III-Nummer und DB-Keks.

Bei eBay werden die Loks für 1500-1700 versteigert, bei Anzeigen in den Foren wird einen Preis für rund 1600-1700 gefragt. Dann bleibt nur die Frage wie lange es dauert bevor irgendwo eine V65 zum Verkauf auftaucht. Selbst habe ich jahrenlang "gesucht" (abgewartet) bis ich dieses Jahr eine Lok kaufen konnte.

MfG,
Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pmeeder« (16. August 2011, 10:25)


5

Dienstag, 16. August 2011, 10:10

RE: V 65 Pein oder Dingler?

Hallo Jürgen,

das Modell wurde mit jede neue Serie weiter verbessert. Genannt wurde schon einige Merkmale. Weitere Unterschiede sind die Räder : ursprünglich komplett aus neusilber, später mit edelstahl Radreifen.

Bei den frühen Serien waren die seitliche Gitter nur aufgelötet, später durchbrochen und innenliegend.

Was leider geblieben ist, sind die viel zu eckige Fenster. Deshalb verfehlt dieses Modell für meinem Geschmack den Vorbildeindruck.

mfrg,
krokodil