You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 16th 2012, 6:57pm

angemessene Bewertung?

Hallo,

ich würde gerne mal Eure Meinung hören, wie ich einen Kauf bei ebay bewerten soll.

Kurz vor Weihnachten habe ich eine Märklin Lok V 36 grün 55302 NEU OVP ersteigert. Nachdem ich am nächsten Werktag den Kaufpreis überwiesen habe, erfolgte auch sehr schnell der Versand. Soweit alles Bestens.

Äußerlich ist die Lok 1a. Die Lok fuhr allerdings zunächst nicht los. Nachdem der Dekoder ansonsten funktionierte (Licht und Telexkupplungen), habe ich die Räder ein wenig von Hand gedreht. Danach lief die Lok, wenn auch zunächst sehr ungleichmäßig. Nach einigen Runden geht es zunehmend besser, die Lok ruckelt aber immer noch so sehr, dass die Wagons bei jeder Radumdrehung auflaufen. Offenbar ist das Öl/Fett im Getriebe etwas verhärtet/verharzt. Dies ist bei Loks, die über einen gewissen Zeitraum ohne Auslauf in der Kiste lagern, ja nicht ungewöhnlich. Ich bin mir aber unschlüssig, wie ich diesen Umstand bei der Bewertung berücksichtigen soll.

Beste Grüße aus München
Thomas Grothe

This post has been edited 1 times, last edit by "Im Garten" (Jan 16th 2012, 6:58pm)


Posts: 2,181

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

2

Monday, January 16th 2012, 8:06pm

RE: angemessene Bewertung?

Hallo Im Garten,
das ist ein typisches Märklin Problem, verharztes Fett.
Da hilft nur so weit wie möglich zerlegen und mit Isopropanol o.ä. das verharzte Fett möglichst aus Lager, Zahnräder ausspülen, reinigen.
Dann mit gutem, Säure - und harzfreien Fett wieder neu abschmieren (Gleitlager, Zahnräder).
Das kommt sehr oft vor.
MfG. Berthold

Posts: 48

Location: Preussen

Occupation: Erbsenz?hler

  • Send private message

3

Monday, January 16th 2012, 8:17pm

angemessene Bewertung

Hallo Herr Grothe,

Sie fragten ja, wie man den Verkäufer nun bewerten soll. Also ich würde ihn positiv bewerten. Sie haben eine 'Vitrinenlok' erworben, die eben lange nicht benutzt wurde. Wie Sie selbst ja schon schreiben, ist Ihnen durchaus bekannt, das die Märklinloks zum Verharzen neigen. Darüber gab es hier im Forum auch schon Beiträge und welches Fett man nehmen solle etc. Ich wäre froh, wenn es nur diese Kleinigkeit wäre und ansonsten die Lok in Ordnung ist. Die V36 lässt sich ja gut warten und nebenbei wissen Sie dann gleich, das die Lok gut geschmiert ist.

In diesem Sinne schmierige Grüße :rolleyes:
itchy

4

Monday, January 16th 2012, 8:24pm

RE: angemessene Bewertung?

Wenn das wirklich das Problem war, und der Fehler von Ihnen behoben wurde, die Lok dann gut läuft, bewerten Sie den Verkäufer gut, und schreiben Sie in den Text das die Lok gewartet werden musste. Es sei denn er hat geschrieben das er die Lok geprüft hat, und sie i.O. ist. Dann würde ich neutral bewerten.
Sinn und Zweck dieser Bewertungen ist doch das der Verkäufer bei der Wahrheit bleibt, sonst macht das ganze ja keinen Sinn. Ich habe mitlerweile 1412 gute Bewertungen, das hilft beim Vertrauen fassen für den Bieter, und Verkäufer der weiß das er sein Geld schnell bekommt.
Gruß Peter
Peter

This post has been edited 1 times, last edit by "hornschu" (Jan 16th 2012, 8:25pm)


5

Tuesday, January 17th 2012, 8:16am

RE: angemessene Bewertung?

Liebe Forenmitglieder,

vielen Dank für die schnellen Antworten. Da es das einzige Problem ist, werde ich den Verkäufer gut bewerten. Ich möchte fäir bleiben. Dabei habt Ihr mir geholfen.

Beste Grüße aus München
Thomas Grothe