Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:10

Projekt „Schürzen-Eilzugwagen in Leichtbauweise“

Hallo zusammen,
bislang gab es zu diesem Thema in verschiedenen Threads bereits diverse Beiträge. Nun möchte ich hier - speziell zu diesem Projekt - einen themenspezifischen Thread neu eröffnen, um alle weiteren Diskussionen und Beiträge bei diesem Thema hier zu konzentrieren. Zum Hintergrund: Bevor es die „Mitteleinstiegswagen“ (z.B. Byl ab 1951), die „Umbauwagen“ (z. B. B4yg ab 1957) oder die „Silberlinge“ (z. B. Bn ab 1959) bei der DB gab, deckten die E 30 – Eilzugwagen bahn weit den Eilzugverkehr ab. Ab 1936 entwickelte die damalige DR diesen „Schürzen-Eilzugwagen“, und ab 1939 bis 1940 wurden dann in mehreren Beschaffungsaktionen über 500 solcher Schürzenwagen gebaut. Sie waren noch bis zu Beginn der Epoche 4 im regulären Einsatz. Was hat es mit diesen Wagen so auf sich, dass etliche von uns – ich eingeschlossen – so intensiv werben, dass uns die Spur 1- Hersteller diesen Wagen bauen? Nun, es ist eben ein „eleganter“ Eilzugwagen, der die klassischen E 30-Wagen geradezu „schlicht“ aussehen lässt. Sein äußeres und seine Größe ist mit dem E 30 nahezu gleich, aber eben nur „nahezu“. Die markante Schürze verleiht ihm den Charme und die Eleganz. Dieser Wagen war in der Epoche 3 noch Deutschland weit in Eilzügen, teilweise auch in D-Zügen, unterwegs. Meistens jedoch nur in einem Mix zusammen aus E 30 oder Schnellzugwagen (28er oder Nachkriegs-Büm). Als artreine Schürzenwagen-Eilzüge waren sie vorrangig auf bergigen Strecken zu sehen, weil sie rd. 5 Tonnen leichter als die E 30-Wagen waren. Die Standard - Zuglok für typischen 3 – 4 – Wagen-Eilzüge war ja häufig die gute alte P 8 (BR 38), und die war froh – der Heizer natürlich auch - über das leichtere
Gesamtzuggewicht. Beispielstrecken für artreine Schürzen-Eilzugwagen waren z. B. das Höllental im Schwarzwald (z. B. für die Eilzug-Relation Freiburg – München), oder die Zollern-Alb-Strecke für die Eilzüge Tübingen – Sigmaringen – Aulendorf - Memmingen, um nur einige zu nennen.
Nun konnten wir bei dem int. Spur 1-Treffen am 28./29.06.2014 einen Hersteller „so überzeugen“, dass er sich „durchaus offen“ dafür gezeigt hat. Da er auch Kleinmengen relativ gut produzieren kann und wesentliche Teile des E 30-Wagens, der übrigens ebenfalls aus seinem Hause kam, verwenden kann. Daher sind wir eigentlich „guter Hoffnung“ dass wir unsere Eilzüge mit dieser „ Wagen-Schönheit“ ergänzen können.
Wir haben diesem Hersteller unser bisheriges Recherche-Material auf einer CD übergeben. Es handelt sich um Literatur mit Bildern und technischen Zeichnungen aus Beiträgen u. a. aus dem Eisenbahn-Journal 08/10 und 99/08, Miba 03/02
sowie aus dem Wagenarchiv. Für das EJ 08/2010 habe ich durch Googeln den kompletten Scan (20 MB) zum Herunterladen gefunden. Wer also mehr darüber nachlesen und mehr Bilder sehen will – das Schürzenwagen-Portrait ist auf den
Seiten 30-37. Man kann diesen Scan unter nachfolgendem Link downloaden:
https://www.google.de/search?q=Sch%C3%BC…ficial&start=10
Nachfolgend nun ein Bild, das ich aus diesem öffentlich zugänglichen Scan des EJ 08/2010 von dem dortigen Themen-Titelbild „Badewannen auf Schienen“ aus Seite 30 entnommen habe. Es zeigt einen solchen Schürzen-Eilzugwagen 1967 in Ebingen (Württ.) an der Zollern-Bahnstrecke. Die Bildrechte gehören dem EJ bzw. dem Fotografen Krantz. (Als IT-Halb-Laie ist es mir "nur über dilletantische Umwege", wie den Scan auszudrucken und davon ein Foto zu machen, gelungen dieses Bild einzustellen)
Als Fan dieser eleganten Schürzen-Eilzugwagen sind wir natürlich für weitere Anregungen, Informationen und an weiteren Bildern, vor allem aber an kräftiger Unterstützung und Nachfrage für dieses Modell, dankbar.
Noch der wichtige Hinweis: wir sind mit dem – möglichen – Hersteller weder verwandt noch verschwistert und haben auch keinerlei wirtschaftliche Interessen oder so, sondern wir hoffen und werben einfach, dass dieses Modell realisiert wird.
Schöne Grüße
(
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Geiger« (2. Juli 2014, 22:57)


2

Mittwoch, 2. Juli 2014, 22:53

Hallo Uli,

solch einen Wagen besaß einst der Reutlinger Modellbahnclub und heute steht der traurige Rest in Nördlingen. An diesem könnte Maß genommen werden. Die Inneneinrichtung fehlt jedoch, nur Toiletten und Vorräume sind noch relativ Original.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nördlingen 6.6.10 165.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (2. Juli 2014, 23:04)


3

Donnerstag, 3. Juli 2014, 09:05

hier "lebt" auch noch einer


Beiträge: 1 306

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Juli 2014, 09:45

Hallo Lullus,

aber leider mit neuen Fenstern, obwohl das auch eine mögliche Modellvariante für Ep. 4 Fahrer wäre... Ich denke die Inneneinrichtung ist auch nicht mehr original, weiß da jemand was darüber? In Ep. 3 waren sicher die Sitze auch schon kunstlederbezogen, aber was ist noch erneuert worden?
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

5

Donnerstag, 3. Juli 2014, 10:08

Hallo Holger,

die Fenster sind "Österreichisch" , gabs in deutschland so nur bei Museumseisenbahnen.
Die meisten Schürzen- Eilzugwagen wurden ohne Inneneinrichtung geliefert und dann als Lazarettwagen ausgebaut, bzw. ab Werk als Lazarettwagen geliefert.
Also wurde die Innneneinrichtung erst 1946 und später eingebaut.
Von den E30 Wagen ist nur Teile der Inneneinrichtung, Drehgestelle und Feindetailierung zu gebrauchen. Der Wagenkasten garnicht (genietet/geschweist).
Was ich ganz wichtig finde: Man sollte vorher die Farben hier diskutieren, da wurde bei den Bm´s reichlich falsch gemacht...
Ich denke das in der Epoche 3 die meisten Wagen Flaschengrün waren, da ja Neulack im allgemeinen 15 Jahre oder länger hielt.

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Beiträge: 1 306

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Juli 2014, 10:59

Hallo Rainer,

erst mal Danke für Deine Antwort. Daher kommen die Fenster also, erinnerten mich auch irgendwie an die Spantenwagen... Das mit den Gleichteilen der E30 ist leider so, es sind eben andere Wagen. Die Frage ist, was die Technologie wie bei den Schnellzugwagen hier ermöglicht und notwendig macht, aber das kann nur der Hersteller wissen.

Was die Inneneinrichtung anbelangt, könnte sie so ähnlich wie in dem ex. ÖBB-Wagen aussehen. Auf jeden Fall kann man hier die E30 Teile verwenden, ohne dass es völlig falsch ist, denke ich. Inneneinrichtungen sind sowieso meistens nicht wirklich genau.

Zur Farbe: Ja, Epoche 3 unbedingt flaschengrün und mit schwarz abgesetztem Streifen unter den Fenstern! Alles andere ist dann nur mit Ep. 4 Beschriftung sinnvoll.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

7

Donnerstag, 3. Juli 2014, 11:32


Was ich ganz wichtig finde: Man sollte vorher die Farben hier diskutieren, da wurde bei den Bm´s reichlich falsch gemacht...
Ich denke das in der Epoche 3 die meisten Wagen Flaschengrün waren, da ja Neulack im allgemeinen 15 Jahre oder länger hielt.

Grüße, Rainer

Unbedingt!

Und falls ein gemischtklassiger Wagen geplant ist, bitte den 1. Klasse-Streifen nicht wieder goldgelb ausführen. In dieser Farbe wurde er erst '66 als Vorschrift eingeführt.

Leider haben die Eisenbahnfans damals hauptsächlich schwarz/weiss fotografiert...

Gruss,
Gunther.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bodensee-Express« (3. Juli 2014, 11:44)


  • »Gerald Thienel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 468

Wohnort: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Beruf: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Juli 2014, 13:05

Hallo zusammen,

genau dieses Wagenmodell fehlt total auf dem Markt (nicht nur in Spur 1!)...
Nun zu den diversen "Zutaten".... natürlich sind die abgebildeten "Übersetzfenster" eine österreichische Variante - diese findet man natürlich an vielen Museumsbahn-Wagen deutschen Ursprungs, da die ÖBB diese Bauarten eben viel länger im Einsatz hatte.
Wenn wir uns erinnern, hatten die Wagen der Gruppe 30 in der 3. Kl. ursprünglich Holzbänke, die dann mit der Klassenreform gegen die grünen Plastiksitze getauscht wurden.
Genau diese waren auch in den o.g. "Schürzen"-Eilzugwagen der Gruppen 42, 42a und 43 eingebaut.
Ich selbst bin auf meinen Reisen in den frühen 60ern von Hannover nach Paderborn öfter mit diesen Fahrzeugen unterwegs gewesen.

Und die österreichische Inneneinrichtung weicht doch erheblich von den grünen DB-Plastiksitzen ab - ich möchte nur die orange-braunen Polstersitze und die hellen Wandverkleidungen nennen..... das kann man sich im BEM-Eilzug ansehen! Daneben befindet sich der Original-DB-Wagen; dieser kann für die Innenausstattung als Vorbild für eine Epo III - Variante dienen.....

beste Grüße
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

9

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:11

und hier gibt es auch noch eine Info...ich hätte ihn lieber in Messing aber...


  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:50

Einen "Zwischen-Dank" für die Beiträge und Infos

Hallo zusammen,
ja, so war das gedacht, das Thema zu bündeln. Und schon sprudeln die Antworten, so geht kein Hinweis verloren ... (Wie bei der guten alten Metaplan-Technik beim Projekt-Management oder bei Management-Tagungen - ach Stop, ich bin ja jetzt im Ruhestand, na ja, aber für ein schönes Modell ...)
Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen, mit ihren rd. 21.5 Meter LüP sind diese Wagen - wie die E 30 -Eilzugwagen auch, relativ kurz und passen daher auch auf jede Heimanlage sowie auf alle Radien ab 1020. Außerdem sind sie mit allen am Markt vorhandenen Reisezugwagen - ob "verkürzt" oder "maßstäblich lang" - kombinierbar, denn sie sind vorbildgemäß eben "kurz". Somit wäre dieser "Glaubenskrieg" schon mal abgehakt und fällt aus.
Also Jungs, wer noch etwas weiß, nur zu ...
Schöne Spur 1 Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

11

Freitag, 4. Juli 2014, 13:36

Hallo Uli,

"Glaubenskriege" sollte man nicht so negativ sehen, denn Vorbildtreue und "Spielbetrieb" sind nun mal etwas eigentlich gegensätzliches, das aber dennoch mit Kompromissen vereinbart werden kann.
Der Meterradius gehört nun mal dazu, ist aber für diese Wagen natürlich schon ein Problem, denn mit Schürze geht der nicht. Die müsste also mit Ausschnitten oder besser auf ganzer Länge abnehmbar sein. Da der Wagenkasten eine selbsttragende Schweißkonstruktion ist in die die Schürzen eingebunden sind, hat er leider keinerlei Fugen an denen man die Trennstellen beim Modell vorsehen könnte.

Würde mir auf alle Fälle ein oder zwei Wagen zulegen.

Gruß
Michael

  • »K.P. Franke« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 240

Wohnort: Bodensee

Beruf: Fahrdienstleiter

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. Juli 2014, 14:16

Kurvengängigkeit

Hallo,

in Spur N hat Roco bei seinen Schürzenschnellzugwagenwagen die äußeren Drehgestellblenden einfach auf Höhe der Unterkante der Schürzen enden lassen, so das die Drehgestelle mit den Radscheiben von innen bis an die Schürzen heran ausschwenken können. Interessant wäre sicher auch die Lösung von Piko in H0, falls jemand einen Schürzeneilzugwagen von Piko besitzt.
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_type=artikel&vw_id=9413

Gruß
Klaus-Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K.P. Franke« (4. Juli 2014, 14:33)


  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 663

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Juli 2014, 16:27

als Ergänzung zu den vorhergehenden Beiträgen habe ich das Merkblatt für den Wagen AB yse Baujahr 44 eingestellt Stand DB Jan. 1977 ex. DRG BC 4 üp - 42a

Gruß Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 362

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Juli 2014, 11:04

Schürzen

Hallo ihr Lieben,

aus einem Aktuellen Projekt möchte ich euch meine gedanken mitteilen .

Bei einem Schürzenwagen wäre ein abnehmen möglich .
Entweder als ganzes oder als Teilstück ( im bereich der Drehgestelle ) , mit Magneten .

Es ist natürlich klar , wie bereits schon geschrieben , das im Orginal keine Kante sichtbar war , da die Schürze mit dem ganzen eine Einheit bildete.

Dennoch wäre es möglich, so könnten auch ein kleiner Radius befahren werden, um danach die Schürzen wieder an zu setzen .

Natürlich wäre es eine geschmacksache jedes einzelnen.


Lieben gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Juni 2015, 23:58

Sinsheim 2015 - Jetzt sind die Schürzen-Eilzugwagen als Neuheit angekündigt

Hallo zusammen,
nun hat sich unsere Initiative gelohnt. Kiss Senior hat hat sie per Flyer als Neuheit angekündigt.
Nun eine Bitte an alle Forianer: bitte platzieren Sie Ihre künftigen Beiträge zu diesem Thema immer unter diesem Thread, so dass dieses Thema auch weiterhin konzentriert unter diesem modellbezogenen Beitrag zusammengefasst bleibt und nicht zerfleddert wird. Für alle, die nicht in Sinsheim sein konnten, wollte ich hier einen Scan des Flyers einstellen, die Datei war jedoch "zu groß", um hier einstellen zu können und ich weiß nicht, wie man eine PDF-Datei entsprechend verkleinern kann.
Da diese Modelle nur produziert werden, wenn die erforderliche Bestellmenge zusammen kommt. Also, alle Schürzen-Eilzugwagen-Freunde, Ihr wisst, was zu tun ist. Ich freue mich auf diese Wagen.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. Juni 2015, 00:14

Kiss Flyer Schürzen-Eilzugwagen Seite 1

Hallo zusammen,
nun ein neuer Versuch, den Flyer für alle nicht in Sinsheim Gewesenen beizufügen, wegen der Dateigröße nun "geteilt", hier zunächst die Seite 1:
20150627 Kiss-Schürzen-eilzugwagen Flyer Seite 1 Scan0001.pdf
Die Seite 2 folgt gleich in einem weiteren Beitrag.
Schöne Grüße und viel Spaß beim anschauen.
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. Juni 2015, 00:17

Kiss Flyer Schürzen-Eilzugwagen Seite 2

Hallo zusammen,
nun die Seite 2 des Flyers mit der Tabelle der verschiedenen Varianten und Beheimatungen der Wagen.
20150627 Kiss-Schürzen-eilzugwagen Flyer Seite 2 Scan0002.pdf
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

18

Dienstag, 30. Juni 2015, 00:55

Schürzen-Eilzugwagen im Heckeneilzug.

In der Ausgabe 11 der Zeitschrift "Bahnepoche" gibt es einen Artikel über den klassischen Heckeneilzug Frankfurt-Bremen mit einem schönen Foto als dieser gerade in Usseln an der Bahnstrecke Korbach-Brilon hält. Den Ausschnitt gibt's als Leseprobe:
;guckstduhier; Bahnepoche

Gruss,
Gunther.

19

Dienstag, 30. Juni 2015, 06:33

Kupplungen und Kulisse

Und bitte mit Kulisse und Kupplungsaufnahme wie auch bei den Märklin Schürzenwagen, damit wir auch die Km1-Fallhakenkupplungen einsetzen können.....
Ich bin selber auch nicht verkürzt, warum soll das bei den Modellen anders sein?

Beiträge: 1 306

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 1. Juli 2015, 19:54

Farbgebungen Schürzeneilzugwagen

hallo Zusammen,

nachdem Uli lobenswerter Weise auch für alle nicht in Sinsheim gewesenen das Neuheitenblatt für die Schürzeneilzugwagen eingestellt hat, möchte ich mal meine Überlegungen zu den Farbgebungen kund tun:

1. Lobenswerterweise hat Günther Kiss die Wagen auch in Flaschengrün dabei, jedes Mal einen kompletten kurzen Eilzug! Für mich sind natürlich die Freiburger interessant und ergeben mit den Bestellnummern 09 bis 12 einen authentischen Höllentalbahn-Eilzug.
2. Für die mit Kar-Direktionsbezeichnung sind auch zwei Chromoxydgrüne dabei. Hierbei bietet sich an, diese mit den vorhandenen Kiss-E30 zu mischen, die ja auch in Chromoxydgrün geliefert wurden. Somit hat der Gegen-Eilzug zwar eine etwas andere Farbe - beim Vorbild sind ja auch nicht immer alle Farben gleich und durch entsprechende Patinierung wird der Unterschied auch geringer - aber mit den E30 auch eine andere Wagenreihung. Es gibt mindestens 1 Bild, wo der typische Höllentalbahn-Eilzug auch solche oder so ähnliche Wagen mit dabei hat, nicht nur Schürzeneilzugwagen...

Ergo habe ich heute bei Division-Models (Thomas Schoknecht) alle 6 Freiburger wagen bestellt. Nun hoffen wir alle mal, dass genügend Bestellungen zusammen kommen, denn so nah waren wir noch nie an der Realisierung dieser wunderschönen Wagen dran!
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)