Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Mai 2017, 14:01

Gartenlaube

Wer sich schon länger mit Spur 1e beschäftigt, der kennt den Sachverhalt.
Den größten Anteil an der Verbreitung der Schmalspurbahn in Spur 1 hatte damals wohl Hübner. Gehöre ja selbst zu den Fans.
Für mich sensationell war die Entwicklung der sä.729er in Kunststoff. Wohl das einzige Großserienmodell in 1e.
Leider wurde der Schmalspurbereich später aufgegeben – ob mit Blick auf sein Alter oder aus Resignation entzieht sich meiner Kenntnis.
Im Reste-Verkauf konnte man sich noch preiswert eindecken. Laut Aussage eines Familienmitglieds waren damals noch über 200 Exemplare des 729ers auf dem Markt.
Und da auch noch etliche Roh-Gehäuse herumlagen wurden diese dann als Gartenlauben billig angeboten.

Im richtigen Leben sind/waren Gartenlauben aus ausrangierten Wagen durchaus üblich. Der gesamte Wagenbestand des Sachsen-Zuges der SDG besteht im Prinzip aus Resten von Gartenlauben.

Selbst hatte ich mich ebenfalls mit ein paar Gartenlauben eingedeckt. Allerdings dachte ich da mehr an Eigenbau von Wagen. Drehgestelle wurden ebenfalls angeschafft.
Jetzt, zu Zeiten des 3D-Drucks bin ich aktiv geworden. Natürlich ergibt es keinen Sinn, die Wagen mit großem Aufwand nachzubauen. Schließlich werden noch regelmäßig 729er bei Benno oder in der Bucht angeboten.
Ich habe mich für Wagen der Mansfeld-Museumsbahn entschieden. Die dortigen sächsischen Personenwagen weichen innen und außen vom Standard ab, so dass ich improvisieren kann - z.B. werde ich nicht das sächsische sondern vorbildgerecht ein gerades Bühnengeländer verwenden - wie beim MBB 0087 (Blech) und MBB 0093 (Holz).
Rainer Hermann bietet noch einiges an Bauteilen für den 729er an, da konnte ich mich eindecken - der Rest wird gedruckt.

Werde vom Fortgang der Aktion berichten.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. November 2017, 17:11

Moin,

inzwischen geht es mit der Hübnerschen Gartenlaube voran.
Als Bodenplatte habe ich 1,5mm Messingblech gewählt. Macht Gewicht und wird genutzt um die Bänke usw. zu arretieren.
Wir haben uns für 3D-gedruckte Innenwände entschieden - ähnlich wie es bei Hübner gemacht wurde.
Die komplette Inneneinrichtung besteht ebenfalls aus 3D-Druck. Dafür bin ich u.a. dem MBB 0087 mit dem Gliedermaßstab zu Leibe gerückt.
Eine Fahrt mit dem Museumszug kann ich nur empfehlen ... und als Zuglok die hübsche sowjetische Schlepptenderlok aus DDR-Produktion.

Habe ein (zugegebenermaßen mäßiges) Bild eingestellt ... vielleicht gelingt mir mal ein besseres.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (16. November 2017, 16:29)


  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2017, 13:16

Moin,

der nächste Schritt für die Gartenlaube ist getan: Die Bühne.
Da zuerst zwei MBB-Wagen geplant sind, wurde sie vorbildgerecht mit geradem Bühnen-Geländer ausgeführt.

Habe es auch bildlich dokumentiert.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

4

Dienstag, 19. Dezember 2017, 20:58

Gartenlaube

Hallo Udo,

es ist schön zusehen das Dein Projekt vorangeht!
Gruss Lutz

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 997

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 00:02

Hallo Uwe,

würde mich über einige Fotos vom Baufortschritt freuen. Bitte unbedingt nachreichen :)

Gruß Andreas

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 16:23

Hallo Lutz,

langsam geht es voran. Ist aber noch viel Kleinkram zu erledigen.

@ Andreas: (bei meinem Namen musst Du noch etwas üben)
Unsere Tätigkeit bei diesem Projekt liegt beim Vermessen am Originalwagen (irgendwann im vergangenen Sommer), skizzieren der zu fertigenden Teile, anschließendes konstruieren am Computer, nochmal prüfen, 3D-Druck bei einem Anbieter bestellen, das fertige Teil ansetzen und prüfen ob alles passt.
Das fertige Teil stelle ich dann hier im Forum ein (und vor - indem ich etwas Text dazu schreibe).
Die Gartenlaube ist allgemein bekannt. Die gedruckte Inneneinrichtung in der Laube habe ich (provisorisch eingesetzt) gezeigt.
Bin gern bereit den weiteren Baufortschritt bildlich darzustellen.
Was für Fotos willst Du haben?

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (21. Dezember 2017, 19:21)


Beiträge: 177

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 18:21

Hallo Udo, hallo Andreas,

ich glaube, ihr redet aneinander vorbei. Der Udo hat die Bilder in der Galerie abgelegt, wo sie der Andreas nicht gesehen hat. ;guckstduhier; Gartenlaube.
Ich persönlich finde es auch besser, wenn man die Bilder direkt in dem entsprechenden Beitrag ablegt. In älteren Beiträgen ist es sonst praktisch unmöglich die passenden Bilder in der Galerie zu finden. Wie wir gerade sehen, klappt es manchmal sogar nicht, wenn dir Bilder gerade noch in der Galerie angezeigt werden. Ich musste auch erstmal suchen.

Gruß Martin

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:15

Moin,

kann sein, dass ich Andreas nicht richtig verstanden habe.
Leider bin ich zu blöd, die Bilder im Beitrag selbst unterzubringen. So wähle ich den Weg über die Galerie.
Unter meinem Avatar "Torpedopfanne" lassen sich aber alle meine Bilder einsehen, so dass die Bilder für die Gartenlaube zusammenhängend betrachtet werden können.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2018, 14:10

Projekt Gartenlaube

Moin,

inzwischen sind die Bühnen mit dem nötigen Kleinkram wie Luftleitung, Schlußscheibenhalter und Halterung für die Gitter versehen und ein Rolltest ist ebenfalls erfolgreich gewesen.
Auch die Fenster sind vorhanden (die Scheiben habe ich von Dirk Neumann). Jetzt warte ich auf den Frühling, um die Lackierarbeiten, Montage und Beschriftung vornehmen zu können.

Ein Problem ist noch die Zuglok. Am liebsten wäre mir ja die schöne MBB-Schlepptenderlok Nr.20. Allerdings will ich jetzt nicht größenwahnsinnig werden.
Da bin ich froh, dass der V10C-Engineer bei Shapeways mir zugesagt hat, seine 0e-Lok in 1e zu konvertieren. Den Antrieb der Henke-Köf werde ich dann modifiziert für die V10C verwenden.
Ist vielleicht auch für weitere 1e-Fans interessant.

Mittlerweile denken wir bereits an das nächste Projekt. Es soll wieder eine Laube als Basis dienen ohne groß verändert werden zu müssen. Dabei haben wir den 970-267 ausgewählt, der mir als Reko 4 in Erinnerung ist.
Bei früheren Besuchen der Schmalspurbahn in Radebeul ist er mir häufig vor die Linse gefahren, allerdings habe ich leider nie in diesem Wagen gesessen. Später ist er dann bedauerlicherweise abgestellt worden.
Ein netter Lokführer vor Ort besorgte mir Kopien zu diesem DR-Umbauprojekt. Aus den Kopien konnte ich u.a. entnehmen, dass die eckigen Fensteröffnungen beim Umbau weiter verwendet wurden und die runden Fenster nur eingesetzt waren. Also beste Voraussetzungen für den Nachbau.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

10

Dienstag, 13. März 2018, 17:12

Hallo Udo,
das Thema V10c interessiert mich sehr und ich würde mich dann über Berichte bzw. Fotos freuen.
Viel Spaß beim Bauen!
Grüße von Michael
Wenn einer meinen Avatar in Serie baut, dann kauf ich den :]

Beiträge: 524

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2018, 19:20

Sehr interesant

Hallo Udo ,

da bin ich auch dabei V10c , wieder was zum fahren super . Dampfer habe ich genug .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

12

Mittwoch, 14. März 2018, 08:27

Hallo Udo,

es freut mich zusehen, dass es bei Deiner Gartenlaube vorangeht. Die beiden Dinglerwagen sind auch im Ausbesserungswerk. Der erste wird noch diesen Monat fertig werden.( der mit den verzogenen Rahmen)
An einer V10c habe ich auch Interesse und du kannst für mich eine mit einplanen.

Gruß Lutz

13

Mittwoch, 14. März 2018, 10:45

V10C

Hallo Udo,

an einer V10C bin ich auch sehr interessiert und würde gerne eine nehmen. :love:


Viele Grüße
Achim

14

Donnerstag, 15. März 2018, 20:53

V10c

Hallo Udo,

möchte auch gern eine V10c,
kannst du mir bitte mitteilen wann das Gehäuse lieferbar ist und evtl. Fahrgestelle von Henke ?

Mit freundlichen Grüßen
Olaf Große

15

Freitag, 16. März 2018, 00:48

Hallo V10C Fans,

in Spur 0/1 Treffen in Maarn (Holland) hatte die Firma Feld ein Gehäuse der V10C ausgestellt.
Weiss jemand mehr???

Viele Grüße
Achim

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. März 2018, 14:08

Hallo Olaf,

wenn Du bei shapeways.com zum Beispiel V10c eingibst, werden diese Lokgehäuse in verschiedenen Baugrößen dargestellt.
Die größte und schönste liegt zur Zeit in 0e (1:45) vor.
Der Konstrukteur wird sie auf meine Anfrage hin in 1e konvertieren. Er wies aber darauf hin, dass es etwas dauern kann, weil er zur Zeit viel zu tun hat.
Ganz billig wird das nicht werden, denn das 0e-Gehäuse liegt wohl bei etwa 100€ und räumliche Größe (mit Material und Druckzeit) ist der Haupt-Kostenfaktor beim 3D-Druck.
Jedenfalls wenn es jemanden gibt, der das Gehäuse konstruiert.

Die Henke Köf kostet als Bausatz wohl etwa 580€. Da ist dann das schöne Gehäuse bei.
Die Firma Henke soll wohl das Fahrgestell ohne Gehäuse auch abgeben. Ob sich das finanziell lohnt, kann ich nicht beurteilen.
Das Fahrgestell der Köf weicht von der V10c insofern ab, dass die Blindwelle in einer Reihe mit den Treibachsen liegt. Bei der Ns4 und der V10c ist die Blindwelle etwas höher angeordnet.
Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen, wenn ich mich an das Projekt mache.

Dass Herr Feld in Holland eine V10c vorgestellt hat war mir nicht bekannt.
Er baut aber überwiegend in 2e und 2m.
Wenn er wieder mal Lust auf 1e hat, dann sollte er endlich mal den Rollwagen ausliefern, den er mir bereits vor mehr als zwei Jahren versprochen hatte.
Und dann will er in 1e neue hochinteressante Projekte ankurbeln zu denen ich mich noch nicht äußern darf.

Und sollte er die V10c tatsächlich auf den Markt bringen ist das eine Alternative ... jedenfalls für jüngere Fans. Ich habe keine Zeit, noch 10 Jahre zu warten.


@ Lutz

Da freue ich mich, dass Du erfolgreich bist. Dann hat sich der Aufwand mit den schönen Wagen gelohnt.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

17

Freitag, 16. März 2018, 20:07

Hallo Udo,

da es in Spur 2 eine super V10c vom "Eisenbahnfleischer" (Wolfgang Frey) gibt, glaube ich nicht, dass Herr Feld in diesem Maßstab noch eine Maschine auf den Markt bringt.

Bei Henke hatte ich vor Jahren mal auf der Messe Leipzig wegen des Fahrgestelles gefragt, da wäre es kein Problem gewesen, dieses einzeln zu bekommen, auch der Preisvorteil war erheblich.

Viele Grüße, Michael
Wenn einer meinen Avatar in Serie baut, dann kauf ich den :]

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

18

Gestern, 19:23

Ein Hauch von Reko in 1e

Moin,

habe es schon immer bedauert, dass in Spur 1e bis auf die sä.729 von Hübner und die raren sä.711/720 von Besig keine Schmalspur-Personenwagen auf dem Markt sind (bei den Güterwagen scheint Herr Feld wohl inzwischen den sä. 5.5m-Rollwagen fertig zu haben - tatsächlich habe ich aber noch keine Zahlungsaufforderung erhalten) .
Zwischendurch hatte ja Herr Heinrich den Einheits-Personenwagen in Aussicht gestellt, aber das Thema scheint längst abgehakt zu sein.
Da war ich froh, dass ich ein paar Hübner-Gartenlauben gehortet habe. So kann ich inzwischen ein fast fertiges MBB-Wagenpaar mein Eigen nennen. Es hat vorbildgerecht einige Unterschiede zu den Hübner-Sachsen. Aber eine wirkliche optische Alternative ist das auch nicht.

Schön wären auch mal ein paar Reko-Wagen gewesen. Da wäre es mir "wurscht", ob Reko1 oder Reko2. Inzwischen ist mein neu angekurbeltes Projekt wirklich eine echte optische Alternative. Dabei hilft mir der Zufall, dass der Reko4-Wagen 970 267 ein nur innen erneuerter 729er ist und die Fensteröffnungen gleich geblieben sind.
Selbstverständlich macht dieses Projekt auch noch viel Arbeit (vor allem die Lackierung wird eine Herausforderung), aber das wesentliche - die Fenster und die Inneneinrichtung - sind bereits gedruckt.

Gruß, Udo
»torpedopfanne« hat folgendes Bild angehängt:
  • 970 267 Reko4.jpg
»torpedopfanne« hat folgende Datei angehängt:
  • 970 267.jpg (487,26 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 15:08)
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (Gestern, 19:44)


19

Gestern, 20:24

denke, kommt Zeit, kommt auch die sächs. 1e

hallo Udo,

wage mal einen Blick in die berühmte Kristallkugel.

Wenn ich die Aussagen aus vorangegangenen, auch länger zurückliegenden, Hausmessen am geistigen Auge
vorbeiziehen lasse, sollten nach der württembergischen 750 mm Serie dann die sächsischen 750er folgen.
V 51 und die Güterwagen stehen für die Württemberger ja mittelfristig ante portas.
(zu der württemb. Serie fehlt nur noch der hier schon oft erwähnte Schmalspur Transportwagen für Regelspur
und eine Rollbockgrube - letztere gibt es aber auch schon von Fa. Feld)

Genannt wurden für die Sächsischen immer wieder IV k und VII k. Wagen zwar nicht, wäre aber eigentlich logisch?

Natürlich wird das alles Zeit kosten, aber ohne die geht es nun mal nicht.

mfG, der Einsbahner

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

20

Heute, 11:24

Hallo Einsbahner,

Du liegst sicher richtig mit Deiner Vorstellung wie es weitergehen wird mit KM1. Und auch Feld-Großbahn wird das eine und andere noch bringen.
Nur ... 15 oder 20 Jahre warten, das kann ich bei einem Alter von über 70 genau nicht.

Mal sehen, wann wir die V10c in den Händen halten können. Und der 8m-Rollwagen ist, wegen des "gewusst wie", für Feld sicher interessant und folgerichtig. Bringt aber die 1e-Gemeinde nicht wirklich weiter - zumal er bereits von Hübner angeboten wurde.
Eine Serie von zweiachsigen sächsischen Personenwagen hätte mich da schon eher vom Hocker gerissen.

Ich will das Ganze auch nicht als Gejammer verstanden wissen, sondern eher als Darstellung der Fakten. Und daraus resultiert mein Drang, mit 3D-Basteln wenigstens etwas Leben in die Spur 1e zu bringen.
Dabei bin ich der Meinung, dass der Reko4-Wagen durchaus eine optische Bereicherung ist.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.