Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Februar 2018, 11:34

Radreifen und Gestänge brünieren

Hallo zusammen,
obwohl ich bereits einiges in diesem Forum über brünieren gelesen habe, bin ich am verzweifeln. :(

Zur Zeit versuche ich das Gestänge und die Radreifen meiner V60 mit Ballistol Schnellbrünierung zu bearbeiten. Entfetten, Anschleifen, nichts hilft. Die Radreifen nehmen nichts an.
Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke im Voraus.
Gruß
Axel

2

Samstag, 3. Februar 2018, 12:19

Nun, der Erfolg hängt davon ab, ob man für den farblich zu modifizierenden Werkstoff die richtige Chemie hat.
Zuerst sollte man also in Erfahrung bringen, um welches Material es sich handelt:

Radreifen können aus Edelstahl, Neusilber oder galvanisch bzw. chemisch vernickeltem Messing sein.
Industrielle Kaltbrüniermitel für Stahl wandeln Eisen in FeO bzw. F22O3 um, das funktioniert aber nur bei
geringem Chromanteil <3% (Quelle Ballistol). Edelstahl, z.1.4301 hat einen Chromanteil von 17 - 19,5% und kann somit nicht
mit diesen Kaltbrüniermitteln geschwärzt werden.

Traditionell wurde zum Färben von Kupferlegierungen (Messing, Neusilber etc.) Pariser Oxid verwendet. Bekommt man im Goldschmiedebedarf,
ist allerdings giftig und teuer. Weitere hilfreiche Tipps unter

Schwarzfärben von Metall


Wolfagng

3

Samstag, 3. Februar 2018, 17:27

Hallo Wolfgang,
danke für Deinen Tipp. Dann werde ich das mal probieren.
Gruß
Axel

Ähnliche Themen