Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:54

Baureihe E 44 und deren Räder..

Beschilderung

guten Tag,

sehe, daß die E 44 088 in Auslieferung ist.

Leider zeigt das Bild der Modellok schwarze, statt rote Radspeichen, obwohl es sich
hier um eine Epoche 3 Lok handelt. Eigentlich schade,

denn die ehemalige Epoche 3 Lok E 44 098 hingegen, hatte noch die roten Speichen.

Sollte man dann, wie bei der grünen V 188, mit 3002 behandeln.

Nachtrag: Die Fotos lassen vermuten, daß die seitliche Beschilderung (Lokschild, BD/Bw Schild und Bremsgewichtstafel)
aufgedruckt sind. Wenn dem so wäre, ist eine nachträgliche Beschilderung mit echten Metallschildern und
erhabenen, geätzten Buchstaben und Alu-DRG Ziffern zu empfehlen. Dies dann rundum.

mit freundlichen Grüßen, dr. wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (25. Oktober 2018, 10:19) aus folgendem Grund: Nachtrag


2

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 11:23

Hauptsache, sie hat silberne Radreifen ... ;-)))

3

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 13:48

Hallo 1er,
hat die E 44 denn auch noch Haftreifen (so wie die Vorgängermodelle)?
Gruß
Jürgen

4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 14:58

Hallo Jürgen,

da die eigentlich - für ein MAXI-Modell - sehr schöne Lok immer noch nur zwei angetriebene Achsen hat, würde sie ohne Haftreifen "koi Wurscht vom Disch zieha"

Gruß
Michael

5

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16:27

Hallo Michael, das mit den Haftreifen wird in der Produktbeschreibung allerdings schamhaft verschwiegen.
Es stimmt, für ein Maxi-Modell o.k. Aber mit der Ausstattung sind 1400 Euro viel Geld.
Außerdem fällt noch auf:

-keine Servos für die Pantographen

-kein Strompuffer für Decoder

-Kunststoffdach

-spartanische Detaillierung von Fahrgestell, Führerstand und Motorraum

-fehlendes Stromkabel an Pufferbohle

-Lokschilder nur aufgedruckt (s.o.)
Habe die E 44.5 von Kiss, kostete natürlich einen knappen Tausender mehr, lässt aber keine Wünsche offen.

Gruß

Jürgen

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Oktober 2018, 12:26

Hallo Jürgen,

das muss jeder für sich entscheiden.

Ich habe mich mit der Märklin E44 zufrieden gegeben.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

7

Samstag, 27. Oktober 2018, 16:30

ist zwar eine 150er, aber man siehe mal hier die roten Räder

bei offensichtlich neu gestrichener Lok, und das sogar in Epoche 4. Werden halt im Betrieb rasch schwarz.
Da unsere Hersteller die Lokomotiven aber als rundum fabrikneu ausliefern, sollte Rot doch richtig sein.
Wird ja auch oft so gemacht. Aber wie man sieht, nicht immer - warum auch immer.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/…v=0#msg-4671594

mfG, der Einsbahner

8

Samstag, 27. Oktober 2018, 20:57

...
Wird ja auch oft so gemacht. Aber wie man sieht, nicht immer - warum auch immer.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/…v=0#msg-4671594

mfG, der Einsbahner


Hallo Einsbahner,

so mancher Hersteller nimmts mit den Vorbildzeichnungen, den Anstrichvorschriften der DB oder auch der NEM nicht gar so genau, obwohl deren Einhaltung die einfachste Lösung für Optik und Betriebssicherheit wäre?
Hab gerade einen neuen Fünfkuppler, der eine vorbildgetreue Spurkranzschwächung für den besseren Kurvelaud bekam. Trotz nur im Zehntelsbereich verschiebbarer Endachsen kann das Modell problemlos 1,65m-Radien noch mit Spurspiel befahren - vielleicht sogar 1,5m, hab ich nur nicht probiert.
Das würde bei vielen anderen 5- oder gar 6-Kupplern viel helfen, denn bei NEM-Radsätzen kann man da an jedem Spurkranz 1mm Seitenspiel gewinnen.

Gruß
Michael

9

Sonntag, 28. Oktober 2018, 17:27


so mancher Hersteller nimmts mit den Vorbildzeichnungen, den Anstrichvorschriften der DB.....nicht gar so genau...


hallo Michael,

stimmt wohl, und genau das ist schade, v.a. dann, wenn es solche Vorschriften/Vorgaben gibt/gab. Und noch mehr,
wenn es ergänzende Fotos gibt.

mfG, der Einsbahner

Ähnliche Themen