Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Dezember 2018, 22:43

Vossloh Euro4000

Hallo Foristen, ich habe hier eine Anfrage aus Spanien für ein Modell obiger Lokomotive vorliegen.
Das Original wird ja in Spanien von Stadler gebaut und ein spanischer Unternehmer möchte diese Lok als Kleinserienmodell bauen. Ein erstes Mustermodell könnt Ihr auf den Bildern sehen. Dazu gibt es eine Interessenachfrage zum Markt in Deutschland für ein solches Modell. Wieviel Interessenten mag es geben, wieviel Modelle wären hier abzusetzen? Ein Preis ist noch nicht das Thema, es geht lediglich darum, es es überhaupt genug Interessenten dafür gibt - das spiegelt dann letztlich auch den Preis wieder.

Gruß Peter
»peterj.« hat folgende Bilder angehängt:
  • vosslohEuro4000_1.jpg
  • VosslohEuro4000_2.jpg

2

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:05

Hallo Peter,

ich wäre mit dabei. Meine Einschätzung des Marktes für die Nachfrage eines solchen Modells (in Messing, Preiskategorie zwischen 2000 und 3000 Euro) liegt bei maximal 50 Stück. Und damit bin ich schon sehr optimistisch! Wenn preislich niedriger zu realisieren, sollten etwas mehr abgesetzt werden können.

Problem ist immer: Wie erreicht man die Spur 1er Gemeinde damit das Modell einer breiten Masse bekannt gemacht wird? Alles was bisher ähnlich produziert wurde (Demko, Kees-Jan, diverse Kleinst-Serien-Hersteller …) spricht sich von Mund zu Ohr rum, entweder hier über's Forum, oder über Modultreffen oder durch Ausstellen auf Messen (was sich nicht jeder leisten kann), oder durch Googeln im Internet.

Aber natürlich wäre es schonmal interessant, wie viele Kollegen hier im Forum Interesse an diesem sehr interessanten Modell hätten?

Einige werden wieder schreiben "... kommt auf den Preis …" an. Naja, darauf kommt es letztlich immer an …

Kleinstserienhersteller (5 - 10 Stück) von solchen Loks verlangen (natürlich gerechtfertigt) Preise im Bereich > 4.000 € … und da gibt's dann auch nicht mehr sehr viele Käufer in den modernen Epochen. Wenn dann noch Mindestradius Einschränkungen dazu kommen, dann sind auch viele Leute die nicht so genau auf den Euro gucken (wie mich :D ) raus. Eine Lok die bei mir nicht fährt (140 cm Mindestradius) wird nicht gekauft. Basta.

Viele Grüße,

Kalle

3

Samstag, 8. Dezember 2018, 22:37

Bei so exotischen Vorbildern wäre ich vorsichtig. Die Loks laufen in Deutschland nicht, sondern vorwiegend in Spanien und Portugal. Ich kenne das Vorbild von meinen Israel-Reisen, da laufen Euro3000 und Euro4000 im Personenverkehr mit Bombardier-Doppelstockwagen.

Da sind 50 Stück schon eine grosse Nummer.

Mich spricht das Modell nicht an, würde daher auch keine bestellen. Ist mir auch zu gross für mein Thema moderner Bahn-Alltag.

4

Montag, 10. Dezember 2018, 10:38

Ab und zu waren sie schon in Deutschland anzutreffen. :-)
http://www.angertalbahn.de/kraw/subdata/vossloh4000.html
Gruß Karl

Beiträge: 390

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2018, 14:34

Im "Europa-Verkehr" wäre sie schon eine Bereicherung.
Man sollte mal stöbern unter welchen Bahnverwaltungen sie fahren.

;bahn; Harald

Ähnliche Themen