You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

1

Wednesday, March 20th 2019, 1:44pm

BR 236 in Steinbeck-Style

Hallo in die Runde,

Da ich in between Jobs bin was Anlagen ageht, möchte ich mich Wagen an einer Umbau. Die BR 236 238-2 ist so skurril und disproportioniert das sie ihre eigene Ästhetik hat.
Hat mich jedenfalls angetan und die Lok paßt perfekt zu Wuppertal Straße und die Anlage die demnächst geplant ist.


F8F7666B-3217-4A02-A13A-51D59F66BEA0
by michiel stolp Source unknown

Als Basis soll ein Märklin V36 dienen. Krüger hat das typische Führerhaus als Bausatz im Programm. Auch der Leiter, Aufstiege zum Führerhaus und selbstverständlich den Kühler mit Lamellen möchte ich hier beziehen. Lampen kaufe ich bei Rainer Herrmann, sowie mehr Kleinzeug. Der Motor soll umgetauscht werden für die SB-Faulhaber- Variante.

Dann die Räder....ich zweifele aber vielleicht Super NEM oder FS. Selbstverständlich soll das Rad mit Haftreifen weichen.

Jetzt eine bitte an das Forum; wer kann und möchte mir weiterhelfen? Ich habe noch nichts- Keine Donorlok also.
Wer hat ein V36 Projekt angefangen und kein Lust mehr weiter zu gehen, wer hat Teile über, Räder vor Allem?
Und hier im Forum gab es auch ein Umbau-Beitrag von verschiedene V36... kann ich nicht mehr zurückfinden leider...

Wie es weitergeht teile ich natürlich hier im Forum.

Danke im Voraus!

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

This post has been edited 2 times, last edit by "becasse" (Apr 8th 2019, 10:14pm)


  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

3

Wednesday, March 20th 2019, 8:44pm

Lieber Olli,

Danke für den Hinweis! Und Danke an Willi, die mir ein V36 angeboten hat mit FS Räder und mit eine Menge Krügerteile :thumbsup:
Jetzt brauche ich *nur* noch das Führerhaus und die Lampen....evt. Schmierpumpenantrieb...und natürlich noch einige Sachen. Die Schiebetüren haben beim Vorbild Lüfter und sind beim Märklin Modell glatt...die sollen auch noch ersetzt werden...naja, mal schauen wie Puristisch ich bin ;)

Hat jemand hier im Forum schon das Fürhrerhaus gebaut? Oder gekauft?

LG.

michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

4

Tuesday, March 26th 2019, 7:03pm

Hallo in die Runde,

Habe Herr Krüger kontaktiert und er kann das Führerhaus bzw. Umbausatz liefern. Anfang nächste Woche erwarte ich das V36-Schlachtopfer und kann ich mit den Vorbereitungen anfangen. Dann hoffe ich auf ein baldiger Lieferung von Herr Krüger....
Ob das alles so schnell geht wie ich möchte ist aber zweifelhaft; ich bin der Erste der diese Umbausatz von Krüger bestellt. Ist wirklich niemand interessiert in dieses Modell?
Oder sind wir Einser zu viel verwöhnt geworden?!!

Ein Ding bin ich so gut wie sicher; kleine Chance das ein Hersteller sich wagt an dieser Lok in Messing, sodass ein Umbau sich lohnt. Das war mit den V100 und V60- Umbauten nicht den Fall, owohl die Superungen viel Spaß gemacht haben..

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

This post has been edited 1 times, last edit by "becasse" (Mar 26th 2019, 9:22pm)


  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

5

Sunday, April 7th 2019, 9:26pm

Hallo Einser,

Die Donorlok ist eingetroffen und damit habe ich Glück gehabt! Die schöne Räder sind FS, mit ESU xl Decoder und der Vorbesitzer war angefangen die Lok um zu bauen als ÖBB Variante. Das meiste spachteln war schon gemacht, und Griffe habe ich mit Messing Exemplare ersetzt.
Einige Krüger Teile waren auch dabei und bin dann endlich gestern begonnen...und ich habe herrlich gebastelt ^^ Der feine Leiter am Vorbau und den Lammellenlüfter von Krüger habe ich erfolgreich zusammen gelötet und werten das Modell enorm auf. Das ist eine gute Übung für was hoffentlich Ende diesem Monat kommt; das Führerhaus! Herr Krüger ist voll dran diese zu konstruieren und er hat einige Probleme zu überwinden. Vor allem weil der Märklin Vorbau 1,5 mm. zu hoch ist....


AEA42770-298D-4233-8A70-E31E484D7A7C
by michiel stolp, on Flickr

Aber bevor es so weit ist gibt noch einiges zu tun und zu kaufen. Pilzkontakte einbauen, seitliche Schiebetüren mit Lamellen irgendwie nachbilden, Schmierpumpenantrieb, Rückseite des Rahmens verlängern ( neue Pufferbohle), Fahrpult nachbilden, Beschriftung bestellen und noch viele Kleinigkeiten mehr. Überschaubar also :)

Ich suche noch 6 Hegob Hella-Lampen und Beschriftungsdaten für die Ep. IV.

Danke im Voraus,

Michiel


3FEBC85A-297D-41A3-A9E5-171AF47DFFE3
by michiel stolp, on Flickr
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

This post has been edited 1 times, last edit by "becasse" (Apr 8th 2019, 10:02pm)


  • »speedyxp« is a verified user

Posts: 637

Location: Im Taunus

Occupation: in der Verwaltung und Organisation

  • Send private message

6

Monday, April 8th 2019, 5:23pm

Hi Michiel,

die Umbauten aus dem ersten Link sind von mir. Mit den Lieferungen von Herrn Krüger muss man Geduld haben.


Ansonsten ein Interessanter Umbau, welchen ich zwar ins Auge gefasst hatte, aber nicht mehr umsetzte. Daher bin ich auf deinen Bericht gespannt.


Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

7

Monday, April 8th 2019, 10:13pm

Hallo Marc, hallo Einser,

Heute zwischendurch ein wenig weiter gekommen und ein kleiner Durchbruch forciert; aus dem mitgelieferten Bausatz der Trumpeter V36-obwohl in 1:35- habe ich die seitliche Schiebetüren verwenden können. Damit kommt der Vorbau viel mehr überein mit das Vorbild. Freistehende Griffe sowie Schwartzkopf Fabrikschilder runden die Arbeit am Vorbau ab. Nur noch der Schornstein sowie Stirnlampkabel :)


123FF1C6-5082-4E3B-A5BC-FE754A46DA77
by michiel stolp, on Flickr

Aus dem Bausatz kann ich auch noch einige Teile verwenden für das Fahrpult. Fotos vom Innenseite des Führerhauses kann ich nicht finden. Herr Krüger hat mir freundlicherweise ein Bild vom Fahrpult zugeschickt.

Wer hat Erfahrung mit einer SB Motorisierung im Fall einer V36? Bei meiner Mä. V60 war das wirklich fantastisch.....

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

This post has been edited 1 times, last edit by "becasse" (Apr 9th 2019, 7:17am)


8

Saturday, April 13th 2019, 11:06am

236 238

Hallo Michiel,
Ganz interessantes Projekt! Ich denke, Du bist da schon sehr weit, was den Umbau angeht. Bitte mache doch ein paar Detailaufnahmen wie Du den neuen Krüger Lamellenkühler gebaut hast. Das steht mir auch noch bevor, aber ich habe Angst um eine ungleiche Anstellung der Lamellen und ein damit windschiefes Bild. Die Lamellen waren ja in 2 Hälften zusammengefasst, obere und untere Hälfte. Die konnten getrennt voneinander verstellt werden (bei manchen Loks waren die Hälften auch gekoppelt). Aber alle Lamellen einer Hälfte müssen auf jeden Fall den gleichen Anstellwinkel haben.
Bei dem Vorbildfoto stand bei: Source unknown. Ich bin der Meinung, das Bild ist in Hannover entstanden. Die Lok war nach dem Umbau nicht mehr so lange in Steinbeck beheimatet und ist in der Tat nach Hannover umgesetzt worden. ( deswegen passt sie auch nicht wirklich in mein Beuteschema) Näheres auf rangierdiesel.de
https://www.rangierdiesel.de/index.php?nav=1402521&lang=1&id=18391&action=portrait

oder auf Ulrich Buddes Seite „Wehrmachtsdiesel“.
http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=480
Bei der Gelegenheit: was zur Hölle macht der Lokführer da auf dem Bild?
Nochwas:
Zu einem stimmigen Bild einer DB V36 gehört auf jeden Fall ein größerer Luftbehälter unter dem vorderen, linken Umlauf.
Märklin hat dort m.E. den Wehrmachtsbehälter nachgebildet, vermutlich weil in den Zeichnungen der V36 nicht die DB Umbauten erfasst sind.
Diese neuen, 400l großen Behälter sind zu Beginn der 50er Jahre bei MAK bei allen DB Loks dieser BR nachgerüstet worden, weil die kleinen Behälter der Ursprungsausführungen beim Auffüllen von Wagengruppen im Rangierdienst zu langen Wartezeiten geführt hatten. Quelle: Lauscher, Die Diesellokomotiven der Wehrmacht. (DAS Standardwerk für alle V36 Fans...!)
Schöne Grüße
Martin
Heimatdirektion
BD Wuppertal

This post has been edited 1 times, last edit by "fdlklh" (Apr 13th 2019, 11:37am)


  • »becasse« is a verified user
  • "becasse" started this thread

Posts: 741

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

9

Saturday, April 13th 2019, 12:06pm

Hi Martin,

War mir auch aufgefallen....Diese Luftbehälter muß ich dann drehen (lassen).

Die Fotos der Zusammenbau habe ich nicht gemacht, aber es war recht einfach. Kein Grund für Angst also ;)

Zuerst habe ich den Rahmen zusammengelötet. Mit stiften und Löcher passt alles perfekt und wird quasi von selbst schnurrgrade und stabil. Die Lammellen Stück für Stück mit eine Pinzette einfädeln. Dann gibt es noch eine chaotisches Bild aber die Versteifung mittig wird als letztes Teil eingedrückt und alle Lammellen sind dann auf gleiche Abstand. An die Rückseite werden mit ein spezielles Teil die Lammellen unter einander verbunden.
Dieses Teil halbwegs trennen und dann kann ein teilweise geschlossenene Darstellung gemacht werden. Das Verbinden war das lästigste Teil. Nicht beweglich lassen, aber mits ein kleks sekunden Gelkleber arretieren.

Du kannst also ruhig die Lammellenlüfter bestellen, und wenn du Hilfe brauchst, einfach Bescheid geben!

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/