You are not logged in.

Posts: 2,330

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

21

Thursday, December 19th 2019, 2:41pm

Hallo Rainer,
das mit dem Einstechen finde ich ganz toll, gibt es eine Bezugsquelle für diese LEDs?
MfG. Berthold

22

Thursday, December 19th 2019, 3:22pm

Hallo Rainer,

ein wirklich sehr interessanter Beitrag mit sehr interessanten Detaillösungen.
Ich habe den Beitrag schon abonniert und freue mich auf weitere...

Grüße, Karl

  • "Rainer Hipp" started this thread

Posts: 31

Location: Kreis Reutlingen

  • Send private message

23

Sunday, January 12th 2020, 1:44pm

V100 Lüfterdetails

Hallo miteinander !

Momentan modernisiere ich meine letzten drei vorrätigen V100.
Das sollte dann auch reichen.

Also baue ich die drei Modelle gleichzeitig um, um es schneller hinter mich
zu bringen. Das Lüftergitter wird nur noch von hinten frei gefräst, es hat
sich gezeigt, dies ist völlig ausreichend und wesentlich weniger Aufwand.
Allerdings muss man sich diese Fräsarbeit auch zutrauen. Ich hatte
anfänglich andere Möglichkeiten gesucht, weil ich den Mut dazu nicht
aufbrachte. Es birgt einige Gefahren in sich und mir ist es auch gleich
beim zweiten Versuch misslungen. Da blieb dann nur ein Messinggitter.

Die Ausfräsung hat die Abmessung 40,2 x 40,2mm. So lässt sich der
Lüfter ohne Zwang einsetzen. In der Tiefe sind etwa 3,6mm nötig von der höchsten
Stelle gemessen. So bleibt zwar noch ein dünner Ring erhalten vom angedeuteten
Lüfterflügel, der aber leicht mit einem Bastelmesser entfernt werden kann. Die verbleibenden
Lamellen müssen sowieso etwas entgratet werden.

Weil der Lüfter im Rahmen einige Löcher und Vertiefungen hat, kann man ihn so
direkt nicht einsetzen, das sieht übel aus.
Am einfachsten ist es, man baut eine Blende um die Löcher zu verdecken.
Weil gleich drei vonnöten waren wollte ich sie der Einfachheit halber drucken.
Das hat auch gut funktioniert und je nach Druckergebnis sollte man sie an der
Oberfläche vor dem Lackieren etwas glatt schleifen.

Die STL-Datei dazu gebe ich bei Interesse kostenlos weiter. Einfach anfragen.
Aber bitte etwas Geduld investieren, denn ich logge mich eher selten im Forum ein.

Es sieht schon besser aus, wenn in einem Modell auch auch einen Lokführer sitzt.
Sehr gut eignen sich die günstigen Traktorfahrer von SIKU für V100 und weitere.
Der Platz für den Piloten ist allerdings arg eng, weshalb man an der Figur die Knie
etwas in Richtung Gesäß verlegen muss, damit sie auf den Sitz passt.

Diese Figuren lassen sich hervorragend anpassen indem man sie an betreffender
Stelle mit einem Heißluftgebläse erwärmt. Ich habe eines mit 5mm Düse die ist super.
Damit lässt sich auch gut Schrumpfschlauch verarbeiten.

https://www.pollin.de/p/heissluft-loetstation-mit-lcd-zd-939l-4-wechselduesen-840167

Die Traktorfahrer sind eigenartige Gesellen, kaum lässt man sie aus den Augen fangen
sie zu kuscheln an. Die Zweiergruppe rechts hat gut sichtbar die veränderten Knie.

Und fast hätte ich es vergessen.
Die LED zu den Loklaternen gibt es hier:
https://kokologgo.de/shop/de/LEDs/LEDs_5…nder_warm_white

Grüße Rainer
Rainer Hipp has attached the following images:
  • V100 Varianten 03, Rainer Hipp.jpg
  • V100 Varianten 05, Rainer Hipp.jpg
  • V100 Varianten 06, Rainer Hipp.jpg
  • V100 Varianten 11, Rainer Hipp.jpg
  • V100 Varianten 12, Rainer Hipp.jpg

This post has been edited 4 times, last edit by "Rainer Hipp" (Jan 13th 2020, 8:23am)


Similar threads