You are not logged in.

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,531

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

141

Monday, January 20th 2020, 1:32pm

85 001 mit und ohne Schürze

Hallo 85er-Fahrer,


Die ersten 85er hatten wohl zunächst "Schürzen" also Abdeckbleche zwischen den Rauchkammerstreben wie man hier sieht. Auf dem Bild v. Hrn. Elze erkennt man das am Schattenwurf.


Im Juni 1959 hatte sie die Schürze allerdings nicht mehr.
Beide Bilder stammen von der Eisenbahnstiftung

Gruß
Michael

Posts: 1,386

Location: Jena

Occupation: Freiberuflicher Projektmanager

  • Send private message

142

Monday, January 20th 2020, 3:38pm

Epoche 2 vs. Epoche 3

hallo Zusammen,

für meinen Beitrag 138 bitte ich um Entschuldigung. Ich hatte - weil ich mich an sich immer fast ausschließlich mir den Nachkriegsmaschinen befasst hatte - das Lieferaussehen nicht mehr auf dem Schirm. Da wurden tatsächlich die ersten mit Schürze geliefert. Wann die abkam müsste recherchiert werden. Nach dem Krieg waren jedenfalls keine mehr dran, aber das betrifft natürlich die 004 nicht, denn die war da schon ausgemustert...
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,531

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

143

Thursday, January 23rd 2020, 10:26am

Betriebserfahrungen mit der MBW-85

Hallo MBW-85-Fahrer,

nachdem ich jetzt von mehreren Besitzern erfahren habe daß sie gewisse Probleme mit ihren 85ern haben, fände ich es interessant zu erfahren ob das nur Ausreisser sind oder es doch ein Qualitätsproblem gibt.
Klar ist natürlich daß sie sehr gut und stimmig aussieht und "Vitrinenbahner" sicher keine Probleme mit ihr haben ;-)

Gruß
Michael

  • »MBW-1zu32« is a verified user

Posts: 540

Location: Mülheim / Ruhr

Occupation: Modellbahnproduzent

  • Send private message

144

Thursday, January 23rd 2020, 10:38am

Ausreißer Baureihe 85

Guten Morgen, von den 422 verkauften BR 85 gab es ca. 26 Ausreißer die ins AW zurück mussten. Transportschäden gab es 5 mal. Fahrkultur ausgewogen bis sehr gut. Siehe Video-Berichte bei Facebook.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-Modellbahnen.de
mbw@spur-0.info

  • »EisenbahnWolle« is a verified user

Posts: 129

Location: Münster

Occupation: Verteidigungsangestellter im Ruhestand

  • Send private message

145

Thursday, January 23rd 2020, 10:56am

Hallo Herr Lehrer ich weiß was ......!

..... und ich habe von meinem Bruder, der eine Freundin hat und dessen Oma hat erfahren das es hier Leute gibt die aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

Oder im Klartext: Man kann alles schlecht reden und zu allem seinen Senf abgeben.

Manche Hersteller wären froh wenn sie ein Produkt wie das von Herrn Else in der Qualität zu dem Preis liefern könnten.

Vielleicht mal nur das wiedergeben und behaupten was man selbst erlebt hat

In dem Sinne

Gruß Wolfgang

  • »kingotti« is a verified user

Posts: 297

Location: Kreis MYK

Occupation: DB Cargo

  • Send private message

146

Thursday, January 23rd 2020, 11:29am

Hallo zusammen,

unsere IG hat am Wochenende an einer Benefizveranstaltung in Neuwied teilgenommen, hierbei fuhr die vorhandene BR 85 2 Tage lang ohne irgendwelche Ausfälle oder Störungen.

Gruß
Otmar
IG Spur 1 Mittelrhein

Posts: 624

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

147

Thursday, January 23rd 2020, 12:09pm

nd ich habe von meinem Bruder, der eine Freundin hat und dessen Oma hat erfahren das es hier Leute gibt die aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

Gab es schon immer, lässt sich aber übers Internet sooo schön verbreiten :D .

VG
Joachim

Posts: 2,330

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

148

Thursday, January 23rd 2020, 1:03pm

Hallo,
die Beiträge 145 + 147 helfen aber wirklich nicht den betroffenen Personen, bei denen ich auch dabei bin.
Meine Lok ist zum 2. Male im AW und ich hoffe, dass sie perfekt zurück kommt.
MfG. Berthold

  • »EisenbahnWolle« is a verified user

Posts: 129

Location: Münster

Occupation: Verteidigungsangestellter im Ruhestand

  • Send private message

149

Thursday, January 23rd 2020, 1:33pm

Richtig

.... aber einen Hersteller (egal welchen) hier an den Pranger stellen hilft ....

Face to Face war und ist die beste Lösung. Aber dafür braucht man einen Arsch in der Hose.

Gilt für Kunden wie auch für Hersteller.


Und jetzt sollten wir das Thema wieder ruhen lassen, ich glaube jeder weiß wer, ..... sorry was gemeint ist.

Ich wünsche allen Lesern positive Erfahrungen mit unserem gemeinsamen Hobby

Gruß Wolfgang

Posts: 262

Location: Uslar

Occupation: Forstwirt in einem Wildpark

  • Send private message

150

Thursday, January 23rd 2020, 1:48pm

Br 85 !

Hallo in die Runde,
Ich selbst habe auch keine 85‘er von MBW, weil sie nicht in mein Schema passt.
Der Beitrag Nr. 144 von Herrn Elze gibt sogar Aufschluss über den Defekten Anteil an Loks der Auslieferung. Diese Angaben hätte Herr Elze gar nicht machen müssen, in Anbetracht des Vorherigen Beitrags. Daher verstehe ich den Beitrag Nr. 145 und in der Folge den Beitrag Nr. 147 persönlich nicht und halte diese für unangebracht in nachtretender Weise.
Ich gehe davon aus, das es keine Neuauslieferungen ohne „Schwarze Schafe“ gibt und geben wird. Da spielt auch der Hersteller keine Rolle und wie hoch der Anteil der Schadloks ist.
Je mehr Loks man kauft, um so höher ist die Warscheinlichkeit auch mal einen Griff ins Klosett zu machen. Aus diesem Grund hat es mich wohl auch schon einige Male erwischt !

Gruß Karl-Heinz.

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,531

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

151

Thursday, January 23rd 2020, 4:52pm

Hallo Männer,

kommt bitte mal wieder runter, es geht mir nur drum, Betroffene zu ermuntern zu beschreiben was sie für Mängel feststellten.
Daß eine Lok zwei Tage rund läuft ist ja kein Qualitätskriterium sondern einfach nur selbstverständlich.
Weiß bis jetzt nur von "ungesunden" Getriebegräuschen. Bei den von Hrn. Elze genannten Zahlen war ja bisher "nur" jeder 16. von einem Mangel betroffen, der eine Rücksendung nötig machte.
Es gibt sicher auch noch ein paar, die sich selber beholfen haben um die "Versandgefahren" zu umgehen?

@ Wolfgang:
Darfst davon ausgehen daß meine Infos aus erster Hand sind, da meine Oma schon 1963 verstorben ist!
"Face to Face" ist natürlich lächerlich, denn nicht jeder wohnt ums Eck von MBW (bzw. Kiss, KM1, Wun.... usw.).
Das "Thema" ist eine neue Lok, bei der es eben interessiert wie sie denn wirklich ist. Und MBW hat ja für dieses Jahr noch weitere angekündigt, was den Interessentenkreis natürlich deutlich erweitert - oder?
Das "Thema" kann also sicher nicht "ruhen"

Gruß
Michael

  • »EisenbahnWolle« is a verified user

Posts: 129

Location: Münster

Occupation: Verteidigungsangestellter im Ruhestand

  • Send private message

152

Thursday, January 23rd 2020, 5:26pm

Hallo Michael....

Du hast eine persönliche Mail

Gruß Wolfgang

  • "mokimok" started this thread

Posts: 121

Location: Emmelshausen

Occupation: Baggerfahrer

  • Send private message

153

Friday, January 24th 2020, 9:10am

Hallo in die Runde,

Habe seit letztem Jahr die 85007 und bis auf zwei Schrauben die locker waren ist alles gut an der Lok.
Das einzige was ihr wirklich gut tut ist eine Schwungscheibe am motor, die ich nachgerüstet habe, für all jene die das auch machen möchten es passt die Größe 10mm stark 30mm Durchmesser 4mm Bohrung rein, auf die Innenliegende kabel muss man natürlich ein Augenmerk haben damit nichts schleifen kann.
Mit dieses Schwungmasse bekommt die lok eine bessere Laufkultur gerade im unteren anfahrbereich und auch beim ausrollen.
Habe die Lok das letzte Wochenende an zwei Tagen ausgiebig gefahren ohne irgendein problem, sie ist super gelaufen und der RG hat auch sehr gut funktioniert, eine gute Entwicklung von Esu da der RG direkt da ist.
Probleme wird es immer geben bei jedem Hersteller und Konstruktive Kritik hilft Probleme zu beseitigen aber eben nur Konstruktive Kritik hilft.
Gruß Sascha Thomas

Posts: 1,386

Location: Jena

Occupation: Freiberuflicher Projektmanager

  • Send private message

154

Friday, January 24th 2020, 9:27am

Schwungscheibe

Hallo Sascha,

da ich meine bestellten Loks jetzt erst am Montag übergeben bekomme, bin ich natürlich bisher auf die Berichte hier und von Bekannten angewiesen gewesen. Das mit der schwungscheibe ist für mich neben dem Thema des Fettens des Getriebes das einzig wirklich Brauchbare hier im Thread. Danke für diese Info, denn das mit der schwungscheibe hat ein Freund ebenfalls bereits angedacht, wusste nur noch nicht, was da reinpasst. Nun haben wir belastbare Angaben und ich werde das auf jeden Fall auch so machen.

Solche Hinweise und Informationen sind es, die wir brauchen, nicht allgemeine Unmutsäußerungen über Dieses und Jenes, die außer komischer Stimmung rein gar nichts bringen. Die gehören meiner unmaßgeblichen Meinung alle in die Frustbox verschoben ;)
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »Uwe G« is a verified user

Posts: 1,589

Location: Bayern

Occupation: Angestellter

  • Send private message

155

Friday, January 24th 2020, 9:56am

Mal eine blöde Frage in dem Zusammenhang: haben andere Loks egal von welchem Hersteller eine Schwungscheibe?

Danke und Gruss

Uwe

Posts: 2,330

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

156

Friday, January 24th 2020, 10:25am

Hallo Sascha,
das hatte ich auch schon angedacht, weil ja die Rotormassen bei einem Faulhaber Motor sehr gering sind (Im Prinzip nur Gewicht der Rotorspule) . Das Problem ist ja hier dann auch die Lastregelung des Decoders, der Motor reagiert besonders stark auf die Austastungen (Stromunterbrechungen) zur Messung der EMK.
Toll finde ich nun, das Du die Maße heraus gearbeitet hast, die im Gehäuse unterzubringen sind.
Insgesamt halte ich es auch mit der Teflonfett- Schmierung des Getriebes und der zusätzlichen Schwungmasse für möglich, das Getriebe ruhig zu bekommen.

Also ist mal wieder anwerfen der Drehbank erforderlich :-)
Zuerst muss aber meine Lok aus dem AW zurück.
MfG. Berthold

  • "mokimok" started this thread

Posts: 121

Location: Emmelshausen

Occupation: Baggerfahrer

  • Send private message

157

Friday, January 24th 2020, 10:29am

Hallo Holger,
Das hin und her geschreibe über dies und jenes ohne was brauchbares ist mit einer der Gründe warum ich hier so gut wie nix mehr schreibe, aber da die Lok an sich super ist und mit kleinen Mitteln sich die Laufkultur um einiges verbässern lässt schreib ich das hier jetzt rein.

Auch das Automatische einmessen klappt mit der Schwungscheibe danach noch etwas Feinabstimmung und gut ist, ich bin mit der Abstimmung glücklich, die Lok läuft echt klasse, was man auch noch tun sollte ist das Kabel Motor zur Platine und das Lautsprecher Kabel gegen eines mit größerem Querschnitt zu tauschen.

Vom Getriebe ist nach der Schmierung nix mehr zu vernehmen läuft ruhig und sauber.

Das sind die Tipps die ich geben kann. Wie gesagt bin da sehr zufrieden mit.

@Uwe, nicht alle motoren haben Schwungscheiben da viele Faktoren eine Rolle spielen.

Gruß Sascha

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,531

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

158

Friday, January 24th 2020, 10:33am

Mal eine blöde Frage in dem Zusammenhang: haben andere Loks egal von welchem Hersteller eine Schwungscheibe?

Danke und Gruss

Uwe

Hallo Uwe,

Schwungscheiben ergeben eine mechanische Dämpfung beim Beschleunigen und Verzögern, abhängig von Größe und Gewicht der Schwungmasse. Da digitale Fahrzeuge eine elektronische, individuell und Fahrtrichtungsabhängig einstellbare Beschleunigung und Verzögerung haben, wäre eine Schwungmasse nicht notwendig u. U. arbeiten sie sogar gegeneinander.
Bei zu großem Zahnspiel oder zu schwergängig laufenden Getrieben hilft die mechanische Schwungmasse einfacher über den dadurch entstehenden, ruckelnden Lauf weg als die elektronische.

Gruß
Michael

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,531

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

159

Friday, January 24th 2020, 10:46am

was man auch noch tun sollte ist das Kabel Motor zur Platine und das Lautsprecher Kabel gegen eines mit größerem Querschnitt zu tauschen.

Vom Getriebe ist nach der Schmierung nix mehr zu vernehmen läuft ruhig und sauber.

Hallo Sascha,

zunächst mal: Lok aufmachen und ein paar neue Kabel verlegen und Getriebe fetten findest Du als problemlos machbar?

Daß eine Lok ohne Eingriffe unbefriedigend läuft halte ich hier für ein wichtiges Thema, denn MBW hat leider oft genug gezeigt daß seine Verschlimmbesserungen (z. B.feine Spurkränze, Dreipunktlagerung, ...) kontraproduktiv waren und auf die angekündigten Nachbesserungen warten wir noch immer.

Gruß
Michael

  • »EisenbahnWolle« is a verified user

Posts: 129

Location: Münster

Occupation: Verteidigungsangestellter im Ruhestand

  • Send private message

160

Friday, January 24th 2020, 11:59am

Guten Morgen Michael,

Ich dachte wir hätten uns gestern ein wenig ausgetauscht.

Um so enttäuschter bin ich wenn ich sehe das du nichts verstanden hast.

Gruß Wolfgang

Ps: Wenn ich Hersteller wäre würde ich dich aus meiner Adresskartei streichen.