You are not logged in.

1

Saturday, April 3rd 2021, 5:23pm

V100 (5772) 212 225-7 (Ohne Haftreifen, geht nicht zum fahren)

Guten Tag,
ich bin neue hier und auch in Spur 1, ich habe eine V100 (5772) 212 225-7 bekommen und habe heute die Haftreifen runtergegeben und die Räder aufpoliert und alles wichtige geölt und gereinigt !
nach dem Zusammenbau lief aber die Lok nicht mehr, liegt es an den fehlenden Haftreifen auf der Vorderachse ?
Als ich dann die Vordere Achse ohne Haftreifen bei fahren wegließ ging sie wieder, macht es ohne Haftreifen einen Kurzschluß ?
Sonst bin ich voll zufrieden, geht schön langsam und fährt gut, einziges was ich noch brauche sind ein rotes und 1 weißes 1,8Volt E5.5 Lämpchen....

Ist das auch normal bei einer Achshälfte fehlen die 2 Federn wo die Achse draufkommt ?
Analoger Betrieb mit Trafo 6631 !

Vielleicht kann mir wer bitte weiterhelfen ob ich diese Lok ohne Haftreifen betreiben kann, da diese schon von dem sehr langen lagern sehr spröde wurden und teilweise nur mit dem putzen runtergingen.
Herzlich Dank mal im Vorraus und schöne Osterfeiertage
lg
Franz
ModellLokFührer has attached the following images:
  • polierte Achsen ohne Haftreifen.jpg
  • Lok ohne Achse ohne Haftreifen.jpg
  • Achsenpaar 2 ist ohne Haftreifen.jpg
  • Haftreifen anderes Achsenpaar.jpg
  • 2 fehlende Federn oder Normal.jpg
  • 2 fehlende Federn Vorderachse Vorne.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "ModellLokFührer" (Apr 3rd 2021, 6:07pm)


2

Saturday, April 3rd 2021, 5:55pm

Hallo Franz,

ich bin überhaupt nicht derjenige, der dir hier wirklich weiterhelfen kann. Nur mal zu besseren Verständnis:
Du hast keine Achse getauscht? Du hast nur die 2 Haftreifen von der Achse entfernt und lässt die Lok ohne Haftreifen mit der alten Achse weiterlaufen/hast es versucht?

Ob das einen Kurzschluss gibt, kann ich nicht beantworten. Aber das wäre mit Sicherheit die falsche Vorgehensweise. Das machen viele Leute, dass sie ohne Haftreifen fahren.
Aber dann wird die eine Achse getauscht. Das schreibe ich als Unwissender.

Beste Grüße

Wolli

3

Saturday, April 3rd 2021, 6:03pm

Hallo Franz,

ich bin überhaupt nicht derjenige, der dir hier wirklich weiterhelfen kann. Nur mal zu besseren Verständnis:
Du hast keine Achse getauscht? Du hast nur die 2 Haftreifen von der Achse entfernt und lässt die Lok ohne Haftreifen mit der alten Achse weiterlaufen/hast es versucht?

Nein Achse hab ich keine getauscht, nur 2 Haftreifen entfernt, Lok ging ohne Haftreifen nicht .. Aber muß damit zusammenhängen weil mit ausgebauter Achse lief sie ja wieder siehe Foto Lok mit den 3 Achsen nur....
Danke

Ob das einen Kurzschluss gibt, kann ich nicht beantworten. Aber das wäre mit Sicherheit die falsche Vorgehensweise. Das machen viele Leute, dass sie ohne Haftreifen fahren.
Aber dann wird die eine Achse getauscht. Das schreibe ich als Unwissender.

Beste Grüße

Wolli

  • »hbw10« is a verified user

Posts: 499

Location: Deutschland

Occupation: Toning.

  • Send private message

4

Saturday, April 3rd 2021, 6:07pm

Hallo Franz,

dreh die Achse einfach mal um.

Heribert

5

Saturday, April 3rd 2021, 6:10pm

Hallo Franz,

dreh die Achse einfach mal um.

Heribert

Ok das werde ich mal probieren, melde mich dann nochmals.... danke

Ja bestens Heribert, sie funktioniert wieder, da hab ich die beim einbauen seitenverkehrt eingebaut, muß man aufpassen bei der anderen Achsenhälfte dann, wahrscheinlich wegen der Stromaufnahme, Klasse und vielen Dank ! lg :] :] :]
Franz

This post has been edited 1 times, last edit by "ModellLokFührer" (Apr 3rd 2021, 6:23pm)


  • »hbw10« is a verified user

Posts: 499

Location: Deutschland

Occupation: Toning.

  • Send private message

6

Saturday, April 3rd 2021, 6:45pm

Hier werden Sie geholfen.

Zu den Federn, einfach aus einem Kugelschreiber.

Heribert

7

Saturday, April 3rd 2021, 6:47pm

ob ich diese Lok ohne Haftreifen betreiben kann

Wolli, hatte es ja schon erwähnt, wurde aber nicht beantwortet.

Wenn der Haftreifen fehlt, läuft das Rad in der etwa 1,5 mm tiefen Nut für den Haftreifen: -> unruhiger Lauf über Weichen und Kreuzungen (inkl. Entgleisungsgefahr) + der Spurkranz kann über die Kleineisen "hoppeln" ...

8

Saturday, April 3rd 2021, 7:14pm

ob ich diese Lok ohne Haftreifen betreiben kann

Wolli, hatte es ja schon erwähnt, wurde aber nicht beantwortet.

Wenn der Haftreifen fehlt, läuft das Rad in der etwa 1,5 mm tiefen Nut für den Haftreifen: -> unruhiger Lauf über Weichen und Kreuzungen (inkl. Entgleisungsgefahr) + der Spurkranz kann über die Kleineisen "hoppeln" ...

Ok danke dir vielmals auch für den Tipp, kommen wieder neue drauf sobald alles gereinigt ist, ich brauche auch noch 1 x rote und 1 x weiße Glühlampe 1,8Volt E5.5
Wo kauft ihr am besten Ersatzteile für Spur 1 Lokomotiven ?
DANKE lg Franz

9

Saturday, April 3rd 2021, 8:06pm

Ich habe zwar von den Loks keine Ahnung, aber wenn da auf dem letzten Bild 6 eine Schnecke zu sehen ist, könnte eine Federung möglicherweise nicht so sinnvoll sein. Mein Tip: da sind mit Absicht keine Federn .

Gruß
Jürgen

10

Saturday, April 3rd 2021, 8:18pm

Hallo, bei den Birnen gehe ich mal von 18 bzw. 19 Volt aus. ist es eine Schraubsockelbirne oder eine Stecksockelbirne. E %75 als Größe ist klar. Habe in dieser Klasse was vorätig. gruß Gustel

11

Saturday, April 3rd 2021, 9:01pm

Hallo, bei den Birnen gehe ich mal von 18 bzw. 19 Volt aus. ist es eine Schraubsockelbirne oder eine Stecksockelbirne. E %75 als Größe ist klar. Habe in dieser Klasse was vorätig. gruß Gustel

Hallo Gustel, danke dir
es ist eine Schraubsockelbirne hab mit der Lupe geguckt, die Weiße steht 1,5V und bei der roten 14Volt, anbei das Foto auch komisch das die sie unterschiedliche Spannungen haben, denke da passt was nicht !
ModellLokFührer has attached the following image:
  • weiße und rote Glühlampe.jpg

12

Saturday, April 3rd 2021, 9:03pm

Ich habe zwar von den Loks keine Ahnung, aber wenn da auf dem letzten Bild 6 eine Schnecke zu sehen ist, könnte eine Federung möglicherweise nicht so sinnvoll sein. Mein Tip: da sind mit Absicht keine Federn .

Gruß
Jürgen

Ich habe zwar von den Loks keine Ahnung, aber wenn da auf dem letzten Bild 6 eine Schnecke zu sehen ist, könnte eine Federung möglicherweise nicht so sinnvoll sein. Mein Tip: da sind mit Absicht keine Federn .

Ja ich denke da hast du Recht weil auf dem anderen Achsenpaar waren auch keine bei der Antriebsachse, sondern nur bei der Achse die nicht am Antrieb hängt, danke lg Franz

Gruß
Jürgen

Posts: 221

Location: Zurstraße

Occupation: Drahterodierer / Programmierer

  • Send private message

13

Sunday, April 4th 2021, 12:15am

Da ich auch noch eine V100 bearbeite, kann ich dir helfen. Die Achse mit dem Schneckenrad ist nicht gefedert.
Die Achsen sind einseitig isoliert, darum prüfen, ob sie richtig herum eingebaut sind (im Zweifelsfall kann man den Durchgang auch messen) sonst um 180 Grad drehen.
Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

14

Sunday, April 4th 2021, 9:18am

Da ich auch noch eine V100 bearbeite, kann ich dir helfen. Die Achse mit dem Schneckenrad ist nicht gefedert.
Die Achsen sind einseitig isoliert, darum prüfen, ob sie richtig herum eingebaut sind (im Zweifelsfall kann man den Durchgang auch messen) sonst um 180 Grad drehen.
Gruß Dirk

Hallo Dirk, guten Morgen, ja Problem gelöst, Achse war falsch herum eingebaut, stimmt hätte ich den Durchgang messen sollen.
Ah super dann bin ich froh hab ein Ersatzteilblatt gefunden wo auch nur die anderen 2 Achsen gefedert waren.
Herzlichen Dank und schöne Feiertage
lg
Franz

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests