You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

141

Thursday, April 29th 2021, 11:09am

Danke Kalle!
Wird noch ein Weilchen dauern, bis alles fertig ist, aber zumindest das Fahrgestell ist schon mal fast fertig, was das Kniffligste ist, weils halt funktionieren sollte.
Anbei noch zwei Bildchen der Zylinderentwässerung.
Claudius
Claudius has attached the following images:
  • 146.jpg
  • 147.jpg

142

Saturday, May 1st 2021, 8:47am

Servus,
gestern kamen noch drei Rähmchen von Horbach, die mir shapeways wieder mal nicht machen wollte. Die Qualität ist der Hammer (der Preis allerdings auch).
Einziger Wermutstropfen: die von mir gewählte weichere Messinglegierung ist so hell, dass man es kaum als solches erkennen kann.
Da kann man nur auf schnelle Alterung hoffen.
Claudius
Claudius has attached the following image:
  • 148.jpg

143

Saturday, May 1st 2021, 9:30am

Hallo Claudius,
die Kosten für den Wachsplot sind ja im Vergleich zu den Kosten für den eigentlichen Guss der wesentliche Grund für den "Hammerpreis". Der Plotpreis wird in wesentlichen nach Zeitaufwand berechnet. Der Kasten um Deine kleinen Armaturen spielt da eine auch eine Rolle. Jetzt will sich mir auf den ersten Blick nicht erschließen ob der Kasten wirklich nötig ist. Falls nicht, könntest Du die Kleinteile beim nächsten Versuch an einem Ast anordnen und damit den Plotaufwand minimieren.

Gruß
Jürgen

144

Saturday, May 1st 2021, 10:07am

Servus Jürgen,
die Rähmchen mach ich eigentlich nur, wenn grazile Teile zwei oder dreiseitig gehalten werden müssen. Im abgebildeten Fall hatte ich im 3D Modell nur eine Grundplatte, das Rähmchen wurde dann von Horbach ergänzt.
Es hat aber durchaus seinen Sinn, weil dadurch sowohl der Wachsplot, als auch die teils fragilen Gußteile besser gegen Beschädigung geschützt sind.
Claudius

145

Saturday, May 1st 2021, 10:13am

...genau

Entscheidend sind die äußeren Abmessungen (L x B x H) und das Volumen des einzusetzenden Materials. Durch Anordnung der benötigten
Gussteile auf einem einfachen Basisteil kannst Du einiges an Kosten einsparen. Lass Dir doch einfach mal zu Abschätzung die Anordnung
einmal mit und einmal ohne den überflüssigen "Kasten" kalkulieren, dann wirst du den Unterschied feststellen.

Ich mache das meistens bei meinen Bauteilen, um so die minimale Grüße und den minimalen Materialeinsatz zu ermitteln, z.B. durch
Materialschwächung oder das Einbringen von Aussparunen (z.B. Kuppelrad: Gegengewicht auf der Rückseite offen, wird später mit Blech
verschlossen).

Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "Wolfgang Hug" (May 1st 2021, 10:25am)


146

Saturday, May 1st 2021, 12:26pm

Der sorgfältige Umgang mit den empfindlichen Wachsplotteilen ist eigentlich Teil des Auftrags und gehört zur Betriebsroutine der Gießereien. Wenn da was schiefgeht, schicke ich meinem Gießer ein Foto vom mißlungenen Gussteil und erhalte Ersatz. Ist so schon geschehen und wir arbeiten immer noch konstruktiv zusammen.
Die behutsame Handhabung der fertigen Gussteile liegt dann bei uns Kunden und spätestens beim Anpassen und Einbau werden die kleinen Teile das schützende Kästchen verlassen müssen. Und wenn man sie nach Empfang und der ersten Überprüfung in ihren Tütchen bei Seite legt bis sie gebraucht werden, wird das Risiko der Beschädigung ausreichend minimiert.

Ich zeige einen Gussast für meine Köf. Du kannst abschätzen wieviel Material und Druckaufwand sich im Vergleich zum Kasten einsparen lässt.


Gruß
Jürgen

This post has been edited 1 times, last edit by "Herzstück" (May 1st 2021, 2:37pm)


147

Saturday, May 1st 2021, 2:00pm

Danke Jürgen + Wolfgang für die Tipps, werd`s beherzigen.
Inzwischen wurde der Kessel begonnen. Bisher hatte ich mich immer standhaft geweigert, Nietenreihen an Rahmen oder Rauchkammer darzustellen. Auf dem Originalfoto der Schwestermaschine "Bayerwald" springen diese aber so prägnant ins Auge, dass ich mich entschlossen habe sie doch darzustellen.
Claudius
Claudius has attached the following images:
  • 149.jpg
  • 150.jpg
  • 151.jpg

148

Saturday, May 1st 2021, 9:50pm

PERFEKT deine Nietenreihen. :thumbup:
Viele Grüße Norman

Posts: 485

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

149

Sunday, May 2nd 2021, 9:58am

Unglaublich toll hinbekommen - unter Deinen Nieten ist keine einzige Niete! :D

LG
Anton

150

Sunday, May 2nd 2021, 6:15pm

Servus Norman, servus Anton,
danke für Eure unermüdlichen Ermunterungen!
Bin im Moment etwas ausgebremst, ich hatte einen Teil des Führerhauses total versaut, jetzt muss ich erst auf das neue Teil warten (shit happens).
Gruß,
Claudius

151

Friday, May 14th 2021, 4:03pm

Servus,
ich schlage mich gerade mit diversen Kleinteilen rum, viel Arbeit + wenig zu sehen. Besonders spaßig ist das Bohren kleinster Gussteile mit 0.3er Bohrer - z.B. bei den Gewichts / Federhebeln des Sicherheitsventils.
Claudius
Claudius has attached the following images:
  • 152.jpg
  • 153.jpg
  • 154.jpg
  • 155.jpg
  • 156.jpg

Posts: 614

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

152

Friday, May 14th 2021, 7:44pm

D II K.Bay.Sts.B.

Große Kunst Claudius!

Fehlt nur noch den Wasserspiegel im Schauglas..........

Schönen Gruß,

Alain.

153

Saturday, May 15th 2021, 8:52am

Danke Alain,
würde Deinen Vorschlag mit dem Wasser gern bei der nächsten Maschine aufgreifen, bin aber noch nicht ganz sicher, ob ich ein 0.6er Kunststoffrohr (mit 0.1 mm Wandstärke) wirklich sauber hinkriege. Das wäre vielleicht eher eine Aufgabe für Michael Foisner.
Gestern kamen noch die Lokschilder von Kuswa, schön wie immer, wobei Herr Kuswa dazugeschrieben hat, er wolle die Fabrikschilder noch einmal in dünnerem Blech fertigen, damit sie besser lesbar werden.
Claudius
Claudius has attached the following image:
  • 157.jpg

154

Saturday, May 22nd 2021, 1:48pm

Servus,
der Kessel füllt sich allmählich, zwar nicht mit Wasser, aber mit Armaturen und sonstigen Anbauteilen.
Schönes Wochenende,
Claudius
Claudius has attached the following images:
  • 158.jpg
  • 159.jpg
  • 160.jpg
  • 161.jpg

155

Wednesday, June 2nd 2021, 9:10am

Servus,
inzwischen wurde der Kessel mit dem Umlauf verschraubt und diverse Bauteile ergänzt. Erst im Zusammenhang mit dem Umlaufblech fällt auf, wie winzig der Kessel war, und was für ein Gewusel an Armaturen, Leitungen und Stangen da rund um den Stehkessel ist.
Claudius
Claudius has attached the following images:
  • 162.jpg
  • 163.jpg
  • 164.jpg
  • 165.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Claudius" (Jun 2nd 2021, 5:57pm)


156

Thursday, June 3rd 2021, 11:09am

Servus,
langsam wird´s eng auf dem Führerstand.
Schönes Wochenende,
Claudius
Claudius has attached the following image:
  • 166.jpg

Posts: 713

Location: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Send private message

157

Thursday, June 3rd 2021, 12:58pm

Sehr gut

Hallo Claudius,

das sieht alles sehr gut aus , klasse Modellbau .

Gruß von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32 / MEC Idstein

158

Thursday, June 3rd 2021, 1:32pm

Danke Thomas,
ich freu mich natürlich immer wieder über Rückmeldungen zu meinem Werkeln im "stillen Kämmerlein"!
Gruß,
Claudius

Posts: 614

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

159

Thursday, June 3rd 2021, 1:49pm

D II

Hallo Claudius,

Ein echtes Supermodell!

Ist das vielleicht das Mettener Bockrl?

Schönen Gruß

Alain

160

Thursday, June 3rd 2021, 2:00pm

Danke Alain,
und - nein - das "Mettener Bockerl" war meines Wissens in den 1890er Jahren von Krauss gebaut worden, meine D II "Deggendorf ist Baujahr 1866, stammt von Maffei und war anfangs auf der Deggendorf Plattlinger Lokalbahn eingesetzt.
Gruß,
Claudius