You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "BR 61" has been banned
  • "BR 61" started this thread

Posts: 124

Location: In Bayern links ganz oben

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

1

Tuesday, April 30th 2019, 8:57am

Internetbetrug bei Ebay

Liebe
Forumsmitglieder,






leider ist auch
unser schönes Hobby nicht gefeit vor kriminellen Zugriffen. Ich bin
in eine von einem dieser hinterhältigen Zeitgenossen gestellte Falle
getappt. Er war wirklich geschickt und freundlich. Zunächst wurde
ein Modell der BR 44 Öl von Kiss auf Ebay angeboten. Das Modell war
vom Besitzer von, offenbar nicht ganz ruhiger, Hand mit weißen
Kesselringen und Pufferringen versehen worden. Die Bilder dazu waren
sorgfältig aufgenommen worden. Das wäre für mich kein Problem
gewesen, sollte die Lok doch, falls ich die Auktion gewinne,
patiniert werden. Dabei wären die Malversuche sicherlich zum
Verschwinden gebracht worden. Also habe ich mit geboten. Überraschend
erhielt ich bereits bei 1560,00 € den Zuschlag. Ich hatte deutlich
mehr geboten, aber, insofern erfreulich, hat das letztlich meinen
Schaden begrenzt und der betrügerische Schweinehund, wenn er jetzt
mitliest, wird sich hoffentlich darüber ärgern. Das Folgende lief
so ab: Als Bezahlmöglichkeit waren angegeben worden: Abholung in
Glückstadt (Zu weit für mich. Ich wohne bei Frankfurt), Nachnahme
und Überweisung per Kreditkarte. Ich habe meine Daten bei Ebay
hinterlegt, also habe ich diese Option gewählt. Nach ein paar Tagen
erhielt ich eine freundliche Nachfrage, ob ich denn schon gezahlt
habe. Die Mail war von einem N. U. Ich teilte darauf hin den
Bezahlweg mit. Postwendend kam ein Schreiben, das mit stopp, stopp,
stopp begann. Die von mir gewählte Bezahlweise funktioniere leider
nicht, ich möge das Geld doch unter Angabe meines Ebay-Namens,
meines Klarnamens und meiner Postleitzahl auf das Konto bei seiner
Firma Bakur GmbH überweisen. Das war schon ein seltsames Ansinnen,
aber kann ich dann einen Kauf einfach abbrechen, weil ich mich
plötzlich etwas unsicher fühle? Ebay droht ja Sanktionen an, wenn
eine gekaufte Ware nicht bezahlt wird und bis dahin hatte ich ja
nichts gegen den Anbieter in der Hand. Nun gut, oder auch nicht, ich
habe bezahlt. Danach gab es mit dem Anbieter Heinout keinen Kontakt
mehr. Heinout ist bei Ebay seit 2001 als Mitglied aufgeführt und hat
100 % Zufriedenheit seiner Kunden, allerdings wenig Aktivitäten und
diese auch nur vor mehr als einem Jahr. Der Klarname N. U. ist mit
dem Mitgliedsnamen verbunden. Allerdings wohnt N. U. in Hamburg und
nicht in Glückstadt. Nun, als erstes habe ich versucht, mit Ebay
Kontakt aufzunehmen. Von dort kam, wahrscheinlich von einem
KI-Individuum, als erstes der Hinweis, es bestehe bei Überweisung
kein Käuferschutz, dann die Aufforderung, ich möge doch bitte den
Verkäufer anschreiben und ansonsten die treuherzige Mitteilung, ich
solle nur noch etwas warten, der Verkäufer werde sich schon melden.
Nun, geschrieben habe ich, aber ich bin auch zur Polizei gegangen,
als mehr als zwei Wochen nach dem Kauf vom Verkäufer keine Nachricht
kam, und habe Betrugsanzeige gestellt. Bei Ebay kann man in solchen
Fällen auch anrufen. Dort teilte mir eine freundlich-mitfühlende
Dame, sicherlich noch kein KI-Individuum, mit, man verstehe mich ja
und werde dem Verkäufer eine Abmahnung schicken, ich solle mich aber
in Geduld üben. Nun, die Abmahnung wird sich der Fake-Verkäufer
wohl als Witz an die Wand hängen. Mehr wird nicht geschehen und
Ebay wird den „Fall“ bald schließen. Bleibt als Fazit: Größere
Beträge niemals auf Konten überweisen, für die keine Käuferschutz
besteht. Ebay ist zwar nur Mittler zwischen Verkäufer und Käufer,
aber bei einer so umfangreichen gewerblichen Tätigkeit, wie Ebay sie
vornimmt, ist die Handhabung von offensichtlichen Betrugsfällen doch
eher grenzwertig. Warum lässt Ebay auf Basis seiner Daten, sie
wissen offensichtlich immer, ob ein Account gehackt wurde, und das
ist hier offensichtlich der Fall, keine Ermittlungen einleiten,
sondern zieht sich einfach zurück? Dem Vertrauen in diese Plattform
ist das bestimmt nicht dienlich. Käufe ohne Käuferschutz sind für
mich in Zukunft tabu, egal wie reizvoll das Angebot ist. Und Anbieter
sollten wissen, dass sie Leute wie mich nicht mehr erreichen, wenn
sie Zahlungen ohne entsprechenden Schutz verlangen. Ihre
Verkaufserlöse dürften darunter leiden. Dennoch, die Freude an
diesem schönen Hobby, das unzählige ehrliche Enthusiasten teilen,
lasse ich mir nicht verderben.






Ernst

2

Tuesday, April 30th 2019, 10:09am

Hallo Ernst,

ein einziges Mal bin ich auch einem Verkäufer auf den Leim gegangen. Ich kaufte etwas zu einem superhuperduper günstigen Preis. Nicht bei eBay. Es ging "nur" um 300 €.
Als einzige Bezahlmöglichkeit war Überweisung angegeben. Das hätte mich sofort ganz stutzig machen sollen.

Ich war beim Rechtsanwalt - hat aber nichts gebracht.

Also Bankeinzug oder PayPal mache ich heute ganz entspannt. Das kostet mich nur einen müden Mausklick und ich habe mein Geld zurück.
Aber überwiesenes Geld ist futsch.

Ich kann dir alles sehr gut nachfühlen Ernst. Das sind Fehler, die einem kein zweites Mal passieren.

Beste Grüße

Wolli

3

Tuesday, April 30th 2019, 10:19am

Bei mir war es eine BR50 Kab. mit Ausbesserungsversuchen für €1250.-... Ich selbst wäre schon 6 mal aus der Sacko gesprungen, meine Frau sieht es entspannter. Trotzdem habe ich das Bedürfniss diesem Menschen bei einem Treffen "sehr weh" zu tun. (Metapher):cursing:
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Posts: 470

Location: Thüringen

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

4

Tuesday, April 30th 2019, 1:59pm

Mir dubios erscheinende Verkäufer suche ich über Google und Google Maps,
schaue mir die Adresse an und rufe auch schon mal einfach einen Nachbarn an.

Es hat schon 2x super geklappt. Einmal habe ich auch die Polizei hingeschickt.
- immer vor Überweisung !

Die Verkäufer habe ich dann über eBay informiert und sie haben sich selbst gelöscht.
Ich mache auch bei deutscher Adresse und ausländischen Konto keine Überweisung.
;bahn; Harald

  • »pmeeder« is a verified user

Posts: 356

Location: bei Rotterdam, Niederlande

  • Send private message

5

Tuesday, April 30th 2019, 2:10pm

Bei eBay bei Spur 1 aufpassen wenn:
- Auktionen für nur 1 Tag eingestellt werden
- Standort ganz im Norden oder Süden ist
- Verkäufer gleichzeitig neue iPhones usw. verkaufen
- Bilder von verschiedenen Auktionen nicht "gleich" aussehen (anderer Stil, Hintergrund, Qualität, usw)
- Verkäufer im letzten Jahr kein oder kaum Aktivität hatten
- es keine modellbahnbezogene Bewertungen gibt

MfG
Patrick

  • »pmeeder« is a verified user

Posts: 356

Location: bei Rotterdam, Niederlande

  • Send private message

6

Tuesday, April 30th 2019, 2:13pm

Ich mache auch bei deutscher Adresse und ausländischen Konto keine Überweisung.


Ich habe eine deutsche Adresse und ausländisches Konto, und bei eBay einen Bewertungspunktestand von 4427 mit 100%...

MfG
Patrick (NL)

7

Tuesday, April 30th 2019, 2:24pm

Mein Fall erklärt sich folgender maßen. EBAY Kleinanzeigen Angebot für 1550Euronen. Durch die wenig professionelle Überarbeitung der Lok schlug ich €1150.- vor. Gegenvorschlag waren €1250.-. Wie auch im Eröffnungstread sollte die Lok umgebaut und neu lackiert werden. Abholadresse die es wirklich gibt in Wasbek bei Kiel. Ist von Düsseldorf natürlich schon etwas entfernt. Also nach PAYPAL gefragt. Zwischendurch über WhatsApp komuniziert mit einer Telefonnummer. Überweisung aufs Konto der Ehefrau, was mich nicht aufrüttelte da die Kohle auch vom Konto meiner Frau abging. Dann bekam ich nach längerem Drängen kurz vor verstreichen einer gesezten Frist eine Sendungsnummer die ich auch bei Dienstleister verfolgen konnte. Allerdings lag da wohl nichts in der Packstation was der Bote hätte mitnehmen können. Ich denke das die Handy/ WhatsAppnummer, das Konto seiner Frau und der Server des Transportdienstleisters gehackt sind denn der Status ist seit dem unverändert. Anzeige bei der Polizei läuft, wird aber ins leere laufen. Kohle weg, ich sauer, Hobby kurzzeitig vermiest, psyschicher Stress usw. und der XXXXXX (bezeichnung könnt ihr selber einführen) lacht sich über die Doofheit schlapp. Alleine dafür gehören dem der Kopf abgerissen.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Posts: 581

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

8

Tuesday, April 30th 2019, 8:48pm

Guten Abend,

hatte ich vor 2 Jahren mit einer Nikon D800: für 950 € günstig ersteigert mit Selbstabholung in Münster. Abholen ging dann doch nicht, ich sollte auf das Konto von nem "Kumpel" überwiesen.

Habe ich nicht gemacht, bin vom Kauf zurückgetreten und habe ebay informiert. Die Kamera habe ich mir dann für 50 € mehr bei einem seriösen Anbieter gekauft.

Ein halbes Jahr später hatte ich einen Anruf von der Kripo Münster...

Fazit: manchmal muss Mann seine Gier im Griff haben ;) .

VG

Joachim

Posts: 301

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

9

Tuesday, April 30th 2019, 10:02pm

Schönen Abend
Ich schicke mal voraus, dass ich in über 10 Jahren reger Ankauftätigkeit auf diversen Plattformen im www noch keinem Betrüger aufgesessen bin.
Trotzdem darf man bei dieser relativ anonymen Erwerbsmöglichkeit den gesunden Menschenverstand nicht ausser Acht lassen. Tips dazu wurden bereits gegeben und möchte ich nicht weiter breit austreten.
Ergänzen möchte ich in dieser Diskussion aber noch, dass zu den Opfern diverser betrügerischen Aktivitäten in letzter Zeit nicht nur die Käufer gehören sondern immer öfter auch die Verkäufer.
Auch die sogenannten "sicheren" Bezahlmöglichkeiten via z.B. PayPal sind in diesem Fall nicht so sicher wie suggeriert.
LG
Anton

  • "BR 61" has been banned
  • "BR 61" started this thread

Posts: 124

Location: In Bayern links ganz oben

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

10

Tuesday, April 30th 2019, 11:20pm

Betrug auf Ebay

Der Betrüger, welcher angeblich die BR 44 Öl von Kiss verkaufen wollte, hat folgende Kontonummer für die Überweisung angegeben: DE63 1001 0010 0712 9491 27, Inhaber Bakur GmbH. Vor wenigen Minuten hat sich bei mir eine weitere geschädigte Person gemeldet, die auch auf dieses Konto, wohl kein Modellbahnkauf, etwas bezahlt hat. Also Vorsicht.

Ernst

11

Tuesday, April 30th 2019, 11:26pm

Betrug auf Ebay

Guten Abend Anton,

was wäre bei der Bezahlmöglichkeit Paypal nicht sicher?

Danke, Gruß Frank

Posts: 301

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message
  • »Manufaktur-FT« is a verified user

Posts: 133

Location: Lippstadt

Occupation: Software-Ingenieur

  • Send private message

13

Wednesday, May 1st 2019, 9:33am

Ich habe mich aus ebay zum Kauf hochwertiger Spur 1 Produkte vollständig verabschiedet.

Von allen Möglichkeiten, ein Spur 1 Modell zu erwerben, ist die anonyme Verkaufsportal-Welt diejenige mit dem größten Betrugspotential.
Die Wahrscheinlichkeit, hier auf einen Betrug hereinzufallen, ist zwar gering, aber trotzdem zu groß.

Habe früher schon mal überlegt, dem Verkäufer eine belanglose Fangfrage zu stellen.
Ein Betrüger, der von Modellbahn keine Ahnung hat und die Ware ja gar nicht besitzt, wird die Frage eigentlich nur falsch beantworten können.

z.B.: "Hat die Lokomotive auch noch alle 18 Haftreifen auf den Rädern?" oder "Ist die Batteriefachklappe auf der Unterseite der Lokomotive auch noch ok?"

Da man sich dann bei einem seriösen Anbieter aber zum Deppen macht, und es natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass ein Betrüger die Fangfrage erkennt und dann "richtig" beantwortet, ist die Idee wohl auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Da mit zunehmendem Alter und sich füllenden Modellbahnzimmerschränken der "Muss-haben-Drang" nachlässt, suche ich deshalb lieber auf Messen oder bei Modellbahnhändlern aus Fleisch und Blut die Kaufgelegenheit.
Und zu guter Letzt bietet auch dieses Forum einen Marktplatz (der leider viel zu wenig genutzt wird). :(
MANUFAKTUR FT Modellkartons und mehr ...
Franz Thiele
(www.ManufakturFT.de )

14

Wednesday, May 1st 2019, 10:53am

Hallo liebe Leute,

@ Anton:
Ich verstand zuerst nicht, was mit PayPal nicht sicher ist. Aber klar, als Verkäufer verstehe ich das. Ebay und PayPal schützen mehr die Käufer, denke ich. Ehrlich gesagt, habe ich auch nur noch wenig Lust, bei eBay etwas zu verkaufen - mache ich auch extrem selten.

@ Franz:
Ich gebe zu, auch heute noch kaufe ich die weitaus meisten Modellbahn Artikel bei eBay. Ich habe zwar auch schon Dinge gekauft, die ich besser hätte sausen lassen, aber mit eBay-Verkäufern habe ich eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.
Letztens kaufte ich etwas, bei dem schon ein Mangel angegeben war. Als ich es bekam, war noch mehr kaputt. Das schrieb ich dem Verkäufer. Der entschuldigte sich, hatte den Artikel im Auftrag verkauft, mich gefragt, ob ich mit 30 € Rückerstattung einverstanden sei und sofort bekam ich die Gutschrift bei PayPal.
Überhaupt, wenn irgend etwas kaputt war, habe ich es immer ersetzt bekommen. Viele Käufer reagieren einfach mit einer negativen Bewertung. Der in den weitaus meisten Fällen bessere Weg ist, sachlich mit dem Verkäufer in Verbindung zu treten.
Ich bekam auch schon etwas, was durch den Transport stark beschädigt war. Ich habe es fotografiert und dem Verkäufer gesandt. Der erstattete mir den kompletten Kaufpreis. Ich habe es wieder zusammen geleimt und mit Farbe bearbeitet, so dass davon nichts mehr auffällt.

Aber ein gewisses Restrisiko ist wohl immer da. Wenn eine Gesäßöffnung betrügen will, dann wird er es auch schaffen. Aber Kontakt zu Verkäufern aufnehmen und die Reaktion zu lesen, gibt schon sehr viel Aufschluss, ob man es mit einem Warmreiber oder einem netten Verkäufer zu tun hat (Gesäßöffnung und Warmreiber sind beleidigungsfreie Beschreibungen für handelsübliche, personenbezogene Schimpfwörter :) ).

Gut gelaunte Grüße

Wolli

15

Wednesday, May 1st 2019, 11:12am

Hallo Zusammen,

kann man Überweisungen in den letzten 6 Wochen rückgänig machen? Bei meiner Bank geht das.
Ich hatte bei Ebay auch schon spur 1 Teile verkauft. Sobald ich den Namen des Käufers/ Verkäufers bekomme fange ich an Diesen nachzu googeln. Firmen stehen fast immer wenn auch nur unter Adresslisten im Netz und oder Telefonbuch. Bei Firmen kann auch im örtlichen Amtsgericht nachfragen ob es diese Firma gibt (Handelsregisterauszug)

Am besten wäre es wenn wir hier ein großen Freundeskreis aufbauen wo alle die in der Nähe des Verkäuferortes wohnen einfach persönlich vorbeischauen könnten. Dann hätten die Betrüger weniger Chancen

Allzeit HP 1
Frank
Mein avatar ist als Bausatz noch käuflich trittfest und freilandtauglich

16

Wednesday, May 1st 2019, 11:38am

... kann man Überweisungen in den letzten 6 Wochen rückgänig machen? Bei meiner Bank geht das. ...

Hallo Frank,

bei SEPA Lastschriften geht das, bei Überweisungen hängt das davon ab, ob das Geld bereits die Zielbank erreicht hat. Überweisungen rückgägngig zu machen hängt dann immer von der Zielbank und (!) derem Kunden ab - sonst wären Tür und Tor für Zahlungsmissbrauch geöffnet (Beispiel: Käufer überweist an Verkäufer, Verkäufer sendet Ware, Käufer erhält Ware, Käufer macht Überweisung rückgängig).

VG Stefan

17

Wednesday, May 1st 2019, 12:23pm

Internetbetrug bei Ebay

Hallo Anton,

danke für die Links. Das setzt zumindest einen Grübelprozess in Gang. Bis jetzt habe ich mit PayPal als Käufer kleinere Waren noch kein Problem gehabt.


schönen Feiertag, Gruß Frank

Posts: 301

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

18

Wednesday, May 1st 2019, 8:21pm

Hallo Frank
Das freut mich - eine erkannte Gefahr ist nur mehr halb so gefährlich! :P
Beste Grüße
Anton

Pacman100

Unregistered

19

Wednesday, May 1st 2019, 8:32pm

Hallo Einser,


hier mal wieder ein klassisches Beispiel für so ein Betrugsangebot auf Ebay
Aktuelles Angebot:Ich vermute 100 % auf ein Betrugsangebot
gelaufene Auktion vom 24.02.2019Von hier wurden die Bilder geklaut, man findet sie recht schnell über die Bildersuche der Suchmaschine.

Ich kann nur eindringlich vor solchen Angeboten warnen. Schon der Angebotstext sagt eigentlich alles und in der Historie hat dieser Verkäufer nichts mit Spur 1 oder Modellbahn angeboten oder gekauft. Da sollten alle Ampeln schon auf Rot gehen.

@Ernst

Wenn es keine Auslandsüberweisung war, solltest du über die Bank, an die das Geld gegangen ist versuchen an die Daten des Kontoinhabers zu kommen, da es sich hier um offensichtlichen Betrug handelt und dann gibt es ja noch die Polizei.

Also Augen auf und mit etwas gesunden Menschenverstand und dem nötige Misstrauen bei Angeboten, dann sollte auch auf Ebay der Kauf Spaß machen. Ich habe noch kein Geld dort verloren.


Grüße Andreas
PS: Ich habe gerade zwei EUR auf den KM1 Wagen geboten und ich werde die Sache weiter beobachten.

20

Wednesday, May 1st 2019, 9:09pm

EBAY

Ja solch kuriose Typen gibt es leider nicht nur bei Ebay. Ich hatte eine unangenehme Begegnung im Spur 1 Treff. Also muß selbst im engsten Interessenbereich mit undurchsichtigen und fraglichen Verfahrensweisen gerechnet werden. Leider


Gruß Bernd