You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "jaffa" started this thread

Posts: 13

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner + Modellbauer

  • Send private message

1

Wednesday, June 26th 2019, 4:08pm

Jaffa startet mit 1:32 Figuren

Seit unserer Vorstellung als Neumitglieder im Forum waren wir richtig fleißig: Während Christian 3D-Konstruktion optimiert und druckreif gemacht und pausenlos seinen 3D-Drucker laufen ließ, habe ich begonnen, meine in 1:45 vorhandenen Bausätze auf ihre Eignung für 1:32 zu prüfen und die Konstruktionen anzupassen und 1:32-Muster zusammenzubauen.
So können wir im ersten Schwung bereits mit 16 verschiedenen Artikeln an den Start gehen, wie man schön auf der Seite »Alle 1:32-Artikel auf einen Blick« überprüfen kann. Die Heizkörper folgen als nächsten Artikel bereits in wenigen Tagen.

Zum Bemalen von Mustern haben wir bei allen anderen Vorbereitungen bisher keine Zeit gefunden; so gibt es Im Shop zurzeit fast ausschließlich die unbemalten Drucke zu sehen. Darin sind natürlich nicht alle Details zu sehen, die den Reiz dieser besonderen Figuren ausmachen. Wer sehen möchte, was an Detailreichtum in den Figuren steckt, sollte sich die zugrunde liegenden 3D-Grafiken anschauen, die wir zur eindeutigen Identifizierung der Support-Stützen ebenfalls im Shop eingestellt haben.

Zum Abtrennen der Stützen biete ich ein geätztes Feinstsägeblatt an (, das ich noch nicht am Lager habe, aber noch in dieser Woche erwarte). Beim Abknipsen der Supports mit Nagelschere oder Elektronikseitenschneider kann es bei einigen heiklen Details (Telefonkurbel, Fahrradpedale, Hutkrempe ...) zu Problemen kommen, dass durch die Verdrängung bzw. den Druck beim Schnitt das Resin an anderen Stellen bricht. Dafür sind es aber superdetailierte, filigrane Figuren!

Ich habe beim Start-Sortiment schon einige der Anregungen beim Vorstellungs-Thread aufgegriffen. Bei den Lasercut-Bausätzen stehen auf jeden Fall der Überladekran und der Derrick auf der To-Do-Liste. Darüber werde ich zu gegebener Zeit berichten.

Gruß --- Jürgen

Für den Vorgeschmack hier mal die OB33-Telefone:

This post has been edited 3 times, last edit by "jaffa" (Yesterday, 11:04am)


2

Wednesday, June 26th 2019, 4:30pm

Hallo Jürgen,

da sind zumindest für mich einige sehr interessante Dinge dabei! Allerdings: Nur Bausätze? Gibt es auch Fertigmodelle?

Warum frage ich? Naja, ich bin einer der wirklich faulen Modelleisenbahner. Ich kenne mich. Wenn ich Bausätze kaufe, dann wandern die irgendwohin und werden NIE gebaut.

Daher wäre ich an Fertigmodellen interessiert.

Viele Grüße,

Kalle

  • "jaffa" started this thread

Posts: 13

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner + Modellbauer

  • Send private message

3

Wednesday, June 26th 2019, 4:49pm

Fertigmodelle könnte man anbieten; würde aber Preise bedeuten, die das 2- bis 3-fache (je nach Artikel) des Bausatz-/Rohpreises betragen und zudem im Schnitt bis zu vier Wochen Lieferzeit.
Ich ging nicht davon aus, dass es sich lohnt, so etwas in den Shop aufzunehmen.
In der Startphase ist es so, dass zur Kontrolle der Konstruktion und für die Produktfotos Prototypen montiert werden. Insofern wäre die Frage, worauf du dein Auge geworfen hast und ob sich das auf diesem Wege lösen lässt. Am besten dazu PN.

Gruß —- Jürgen

  • "jaffa" started this thread

Posts: 13

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner + Modellbauer

  • Send private message

4

Saturday, June 29th 2019, 11:20am

Nur Bausätze? ... oder auch Fertigmodelle?

Ich habe versuchshalber von den Lasercut-Modellen neben den Bausätzen auch einige wenige Fertigmodelle eingestellt.
Wie bereits angedroht, pendeln sich die Preise in der Regel knapp beim Faktor 2 ein.

Auch für die Figuren wäre das prinzipiell denkbar; allerdings bräuchten wir da ein wenig mehr Feedback, was Interesse und Preisniveau anbetrifft.

Gruß --- Jürgen
Jaffas-Moba-Shop.de

5

Saturday, June 29th 2019, 1:16pm

Hallo Jürgen,

für die Miniaturfiguren würde ich mich sehr für Fertigmodelle aussprechen. Deine 3D-gedruckten Figuren sehen sehr gut aus. Die eigentliche Schwierigkeit besteht meiner Meinung nach darin, ein gutes Malergebnis zu erzielen. Die richtigen Farben für Kleidung und Haut zu finden und zu mischen, ist ziemlich schwierig, aber auch Preiser schafft es. Der schwierigste Teil ist m.E. das Gesicht und insbesondere die Augen.

Wenn das alles auf einem guten Niveau ist, wäre ich bereit, bis zu 25 € pro Figur zu zahlen, und wenn es wirklich wie eine Person aussehen würde, wären 40 € in Ordnung für einen Lokführer in einer Position, die glaubwürdig zu gebrauchen wäre für beide Fahrtrichtungen. Er konnte zum Beispiel aus dem Kabinenfenster hängen und senkrecht zur Gleisrichtung schauen. Natürlich sollte der Gesichtsausdruck des Lokführers dann auch ein bisschen nett und freundlich sein.

Viele Grüße,
Robbedoes

Posts: 250

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

6

Saturday, June 29th 2019, 3:14pm

Hallo Jürgen
Ich wäre hauptsächlich an Figuren interessiert, für mich persönlich brauchen Sie keine Fertigmodelle zu sein.
Zusammenbauen kann ich sie selbst in für mich ausreichender Qualität und die Bemalung übernimmt ein begabter Freund.
Mir wichtig wären stilgerechte Figuren für Epoche I und II (aus der Zeit ca. 1900 - 1930), da gibt es auf dem Markt nur recht wenig Brauchbares.
Beste Grüße
Anton

Posts: 169

Location: bei Nürnberg

  • Send private message

7

Saturday, June 29th 2019, 3:58pm

Danke, vor allem keine Knetgummi/Fimofiguren mehr wie in der Spur1 üblich.

Was nützt mir ein hochdetaliertes, echt wirkendes Modell, wenn so ein deformierter Elefantenmensch drinnen steht, der aussieht als hätte ihn ein 5- jähriger geformt.
Gute Figuren sind schon lange überfällig.

This post has been edited 2 times, last edit by "aqyswx" (Jun 29th 2019, 7:23pm)


Posts: 250

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

8

Saturday, June 29th 2019, 4:41pm

Bin da absolut bei meinem Vorredner.
Aktuelles Rollmetarial hat einen Detaillierungsgrad erreicht, wo auf manchen Fotos das Modell vom Original nur mehr auf den zweiten Blick unterscheidbar ist.
Ausser es steht ein Spur1-Männchen dabei, dann weiß man sofort was Modell und was Original ist.
Manche (um nicht zu sagen die meisten) Spur1-Figuren wirken eher wie Karikaturen aber nicht wie "Modellmenschen".
Beste Grüße
Anton

Posts: 568

Location: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Send private message

9

Saturday, June 29th 2019, 6:18pm

Bausätze

Hallo ,

also Bausätze sind für mich interessanter , weil ich hier mehr Kitbasting machen kann und individuelle Bemalung . Gesichtsfarben gibt es nicht nur eine nutze bis zu 5 verschiedene , welche ich in Schichten auf trage . Deshalb nutze ich am liebsten Figuren aus dem Militärbereich aus Resin , diese haben ausdrucksstarke Gesichter .


Gruß von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • "jaffa" started this thread

Posts: 13

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner + Modellbauer

  • Send private message

10

Sunday, June 30th 2019, 1:05pm

Danke, vor allem keine Knetgummi/Fimofiguren mehr wie in der Spur1 üblich.

Was nützt mir ein hochdetaliertes, echt wirkendes Modell, wenn so ein deformierter Elefantenmensch drinnen steht, der aussieht als hätte ihn ein 5- jähriger geformt.
Gute Figuren sind schon lange überfällig.

Dem kann ich mich nur anschließen, ihr habt etwas Besseres verdient!
Ansonsten resümiere ich: Sowohl die unbemalten Rohfiguren wie auch die gut bemalten haben ihre Befürworter. Es sollte also beide Varianten geben. Zunächst einmal müssen wir überhaupt bemalte Prototypen für den Shop herstellen, dann tasten wir uns weiter vorwärts. Hier ist erst einmal eine meiner persönlichen Lieblingsfiguren, die ich für als Fotomodell für den Shop bemalt habe: Giesela mit Hunden.








So kann man auch besser Details wie Faltenwurf u.a. sehen. Wäre das eine Qualität für fertige Figuren, wie ihr sie euch vorstellen könnt?
Noch eine Anmerkung zur Figurenauswahl: Ich höre heraus, dass gerade auch Figuren früherer Epochen gefragt sind. Da werden wir euch noch eine Weile vertrösten müssen. Die aktuelleren Figuren haben zunächst einmal Vorrang. Hier geht es einfacher und leichter, zügig ein kleines Sortiment aufzubauen.
Aber wir haben die Botschaft vernommen!
Gruß --- Jürgen

Posts: 29

Location: Essen

Occupation: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Send private message

11

Sunday, June 30th 2019, 5:07pm

Hallo Jürgen,

ich finde diese Figur richtig gut. Deutlich besser als viele andere. Vor allem sind die Proportionen von Oberkörper und Beinen deutlich besser getroffen. Oft ist der Oberkörper nach meiner Meinung viel zu lang im Verhältnis zu den Beinen. Auch der Faltenwurf und insbesondere die Hände und das Gesicht sind gut getroffen. Ich glaube, dass der rechte Daumen ein wenig zu dünn geraten ist. Mag mich auch täuschen. Auch auf einem der ersten Bilder (auf eurer HP) von einer anderen Figur hatte ich das Gefühl, dass die Finger etwas dünn sind. Ist auf einem Foto vielleicht auch nur schwer zu beurteilen.

Werde mir auf alle Fälle ein Lesezeichen für euren Shop setzen und immer mal wieder reinschauen, wie es aussieht. Ja und wenn es was zu kaufen gibt, wer weiß?

Gruß

Michael

12

Sunday, June 30th 2019, 5:17pm

Hallo Jürgen,

die Details sehen sehr schön und filigran aus, z.B. die Falten der Hosen. Auch die richtigen Proportionen des Körpers, das ist sehr wichtig. Wie auch immer, die Farben der Kleidung gefallen mir nicht ganz, sie sehen ein bisschen zu glänzend aus. Wichtiger aber, das Gesicht überzeugt mich nicht. Die Farbe des Gesichts, die Details wie die Augen. Gleiches gilt meiner Meinung nach für z.B. die KM1 3D gedruckten Figuren. Die Modelle sind perfekt, die Lackierung ist etwas anderes. Ich weiß, es ist einfach für mich zu kommentieren und ich könnte es auf keinen Fall besser machen.

Es ist m.E. extrem schwierig, Figuren zu malen. Aber es gibt Leute, die wirklich sehr begabt sind. Besonders in der Militärszene 1:35 sieht man manchmal Dinge, die unglaublich gut aussehen. In der militärischen Modellbauszene ist die Form der Figuren manchmal gar nicht so detailgetreu, aber die Lackierung vermittelt den entscheidenden Gesamteindruck.

Ich habe hier zwei Links zu Produkten, die ich interessant finde. Nicht das richtige Thema, aber das richtige Preis-Leistungsverhältnis.

Viele Grüße,
Robbedoes

Nicht billig, aber dann hat man wenigstens echte Leute auf der Modellbahn und keine Frankensteins:
ArtIG

Preiswert:
Dragon / CanDo 1:35

This post has been edited 3 times, last edit by "Robbedoes" (Jun 30th 2019, 5:25pm)


13

Sunday, June 30th 2019, 6:05pm

Hallo Jürgen,

ich finde die Figur richtig gut, bis auf das Gesicht :D .
Es kann aber gut sein, dass durch die Makro-Aufnahme diverse Dinge überbewertet werden, die man gar nicht mehr sieht, wenn man 50 cm von der Figur entfernt ist?

Problem bei allen Figuren sind die Augen …

Vielleicht kann mal ein Kollege ausrechnen, welchen Durchmesser die Augen einer Spur 1 Figur in Micrometern =) haben würden? Die meisten Figuren haben einfach viel zu große Augen.

Ansonsten: Proportionen, Farben … mir gefällt die Figur! Bei den Hundis ist auch noch Luft nach oben. Wenn ich da die Militärfiguren von Robbedoes anschauen, wow … sowas hätten wir gern in Spur 1 !!!!



Viele Grüße aus dem viel zu heißen Brühl,

Kalle

  • »hbw10« is a verified user

Posts: 456

Location: Deutschland

Occupation: Toning.

  • Send private message

14

Sunday, June 30th 2019, 6:58pm

Hallo Kalle,

Beim Erwachsenen hat das Auge einen mittleren Durchmesser von 2,3cm, in 1:32 also 0,0719cm.

Kann man aber auch selbst errechnen.

Gruß aus der Hitze
Heribert

This post has been edited 1 times, last edit by "hbw10" (Jun 30th 2019, 7:21pm)


15

Sunday, June 30th 2019, 7:16pm

Hallo Jürgen,

eine Eigenschaft von mir: Ich sage immer offen die Wahrheit. Das ist jetzt vielleicht nicht nett von mir, aber mein (subjektives) Empfinden.

Das 4./letzte Bild von der Frau mit Hund gefällt mir unheimlich gut. Von vorne sehen die Figuren auch wirklich authentisch aus.

Aber ganz ehrlich: Die Gesichts-Bemalung gefällt mir bei Preiser Figuren besser. Auch die Hautfarbe ist nicht gut getroffen.

Ich bitte um Entschuldigung. Aber so empfinde ich das. Ich stoße mich nur an der Gesichts-Bemalung. Sonst ist alles prima. Und die Bemalung im Gesicht kann man ja anders machen.

Liebe Grüße

Wolli

This post has been edited 1 times, last edit by "Bahnwolli1461" (Jun 30th 2019, 7:21pm)


Posts: 250

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

16

Sunday, June 30th 2019, 7:31pm

Hallo
Die Figur ist nicht so schlecht bemalt, das Gesicht wirkt etwas grünlich und als Ganzes zu glänzend aber sonst ist sie nicht so schlecht.
Das Problem bei solchen Großaufnahmen ist, dass jedes Detail aufs zigfache aufgeblasen wird, da wirkt schnell mal etwas unstimmig.
Figuren bemalen ist eine Kunst! Nicht umsonst sind die Preise für die Bemalung von (Zinn)Figuren so hoch, da werden schnell mal ein paar hundert Euro verlangt, je nach Figur und Größe.
Allerdings sind die Ergebnisse dann Künstler-/Luxusbemalungen (tw. mit Ölfarben) die an Realismus kaum zu toppen sind.
Solche Figuren kann man auch aufs 30fache vergrößern und sie wirken immer noch toll.
Auf ebay und auf diversen Zinnfigurenseiten gibts einige russische Figurenmaler die auch Auftragsarbeiten durchführen.
Allerdings haben solche Bemalungen nur Sinn wenn die Ausgangsbasis, also die Rohfigur, schon mal eine brauchbare Qualität hat.
Beste Grüße
Anton

17

Sunday, June 30th 2019, 9:06pm

Hallo Einser,

Proportionen sind meiner Meinung nach von höchster Wichtigkeit, wenn man mit dem Modellbau einen realistischen Eindruck vermitteln möchte. Das Problem bei der Nachahmung von Personen und Tieren ist, dass es noch näher kommt als zum Beispiel bei Maschinen, da unser Gehirn über Millionen Jahre darauf eingestellt ist, Menschen und Tieren anhand von unter anderem Proportionen zu erkennen und auszuwählen. Ein Zehntel Millimeter in 1:32 kann den Unterschied zwischen einem sexy Strandjungen und einem Quasimodo bedeuten.

@Heribert: Ich habe gerade meine Iris gemessen und fotografiert :-) und bin auf etwas kleiner als 12 mm (1,2 cm) gekommen. In 1:32 macht das 0,38mm (0,038cm). Es misst ungefähr 53% der Größe, die, als ich es richtig verstehe, du nehmen würdest, 0,719mm (0,0719cm). Für die Lackierung unserer Lokomotiven und Waggons wäre eine solche Toleranz, mit Ausnahme der M* Max Modelle, nicht Akzeptabel. Von Miniaturfiguren, mit Ausnahme der Schlümpfe, ganz zu schweigen.

Viele Grüße,
Robbedoes
Robbedoes has attached the following image:
  • 8BF7F306-7567-4C03-A3B1-03BCC43BF368.jpeg

This post has been edited 5 times, last edit by "Robbedoes" (Jun 30th 2019, 9:21pm)


Posts: 568

Location: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Send private message

18

Sunday, June 30th 2019, 9:40pm

Figur

Na ,

da bin ich mal gespannt wer als erster ein komplett selbst bemaltet Figur von der Frau eingestellt von den Vorredner ?


Gruß von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Posts: 250

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

19

Sunday, June 30th 2019, 10:22pm

Hier zwei Beispiele einer tollen Bemalung an 54 mm / 1:32-Zinnfiguren, sind zwar nix für die Bahn aber gute Exempel was so möglich ist:
Captain Ahab
Assyrischer König
In dieser Qualität würde ich mir ein paar Figuren wünschen.
Wie gesagt, mir geht es um die Rohfigur, die Bemalug würde ich einem Profi überlassen.
Beste Grüße
Anton

This post has been edited 2 times, last edit by "Gölsdorfer" (Jun 30th 2019, 10:28pm)


Posts: 250

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

20

Sunday, June 30th 2019, 10:36pm

Hier noch ein letztes Beispiel einer 54 mm-Figur in Museumsqualität, natürlich wieder nichts für die Eisenbahn:
Argyraspides
€ 1350.- dafür sind auf gut österreichisch "kein Lercherl" - aber die Qualität ist sagenhaft.
Bemalungen in dieser Qualität werden teilweise unter dem Mikroskop mit Einhaarpinseln durchgeführt!
Beste Grüße
Anton

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads