You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Ulrich Geiger« is a verified user
  • "Ulrich Geiger" started this thread

Posts: 1,190

Location: ein Schwabe in Mittelhessen

Occupation: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Send private message

1

Friday, July 5th 2019, 10:04pm

Frage zur Veränderung des Spannungspuffers bei neuen Märklin Loks

Hallo zusammen,
erfreulicherweise haben die neuen Märklin-Dekoder nun endlich auch einen "Spannungspuffer". Bei meiner BR 78 (Art. 55077) und dem neuen Krokodil (Art. 55681) wirkt der allerdings sehr lange, annähernd 1 Minute. Diese Zeitspanne möchte ich verkürzen.
Frage nun an die Märklin-Experten: Wie bzw. bei welcher CV lässt sich dieser Spanungspuffer verändern. In den beiliegenden Beschreibungen habe ich dazu nichts gefunden.
Habe bei beiden Loks das Format mfx deaktiviert und auf DCC 28 mit langer Adresse geändert. Als Steuergeräte stehen eine Intellibox II und eine SC 7 zur Verfügung.
Für zielführende Tipps bin ich dankbar.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)