You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

1

Saturday, July 6th 2019, 3:45pm

Der DR-Nahgüterzug wächst..........

Momentan liegt mein Fokus etwas stärker auf der "Fahrzeugoptimierung".
Die Eas waren schon mal ein Thema hier, jetzt ging es weiter mit 2 gedeckte Güterwagen von MBW.
Aus Gs 204 wird Gs 1204 und aus Gos 245 wird Gos 1404. Beides DB-Güterwagen die nach der Ausmusterung an die DR verkauft wurden.
Viele solche Gebrauchtwagen kamen nach der Auflösung der DR zurück in DB-Bestand.

Gos 1404 kam als solcher von MBW, er musste nur noch die Betriebsspuren erhalten. Es gab auch welche mit seitlichen Seilhaken, vielleicht kommen die auch noch ran.

Der Gs 1204 wartet noch auf die neue Beschriftung. DB-Keks und Anschriftenfeld sind schon vom Raw-Personal überpinselt.
Die wagen wurden optisch nur notdürftig hergerichtet. Ausbesserungsstellen wurden meistens nur mit Rostschutzgrundierung angestrichen.
Solche Wagen sehen aus wie der reinster Flickenteppich.
Originalaufnahmen dienten als Vorlage wobei die Realität durch die Bank viel schlimmer aussah.

Schönes Wochenende!

Alain.
Rekolok has attached the following images:
  • IMG_2810.JPG
  • IMG_2813.JPG
  • IMG_2815.JPG
  • IMG_2816.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Rekolok" (Jul 6th 2019, 3:59pm)


2

Saturday, July 6th 2019, 7:41pm

Hallo Alain,

das ist wieder eine sehr schöne und akribische Arbeit von Dir!

Viele Grüße
Markus

Posts: 28

Location: Beerfelde

Occupation: Lokführer

  • Send private message

3

Saturday, July 6th 2019, 8:57pm

DR Wagen

Hallo,

DR Wagen sind wirklich sehr rar in Spur 1. Ich habe folgenden Wagen in meinem Besitz.( siehe Bild) Der Wagen ist auch von MBW und wurde gealtert und optisch Verbessert.

Gruß Lutz
zickezackeeisenbahn has attached the following image:
  • 054A41A7-A90A-4CD9-96EB-FFDB365B75AB.jpeg

4

Sunday, July 7th 2019, 10:02am

Prima Alain

Ich glaube die meisten Fahrzeughersteller wissen gar nicht, daß es DB-Wagen gab die an die DR verkauft wurden. Eigentlich eine einfache Möglichkeit eine weitere Variante anzubieten.

Posts: 28

Location: Beerfelde

Occupation: Lokführer

  • Send private message

5

Sunday, July 7th 2019, 1:59pm

DR Wagen

Hallo,

es wäre auch Interessant welche Wagengattungen und Stückzahlen die DB als Gebrauchtwagen an die DR verkauft hat. Ebenso hat die DR viele Wagen auch in Frankreich gekauft.

Gruß Lutz

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

6

Sunday, July 7th 2019, 2:05pm

DR Güterwagen

Hallo Wilfried ,

Leider müssen wir uns mit Umbeschriftungen begnügen.
Die echten osteuropäischen Konstruktionen werden wohl nie Kleinserienstückzahl erreichen.

Etliche kamen letztendlich zur DB in Ep.V.
Aber alles was nicht zu EpIII passt wird eher stiefmütterlich behandelt.
Vielleicht können wir uns demnächst auf den Res freuen.

Schönen Sonntag noch!

Alain

7

Sunday, July 7th 2019, 4:37pm

Hallo Lutz,

anbei ein paar recherchierte Daten zu den von der DR übernommenden bzw. angemieteten DB-Wagen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)


DB E 032/033 ->DR E-u 5014/5020 / El 5561 / El 5290/5295 (Leitungswagen) / E(kk)l 5100;
DB E 034/036 -> E u 5014/5020 / El 5296/5299 (Leitungswagen);

DB E 037 (über 800) -> DR El 5568/5598 (Leitungswagen)

DB E 039 (ca. 1.200 Stk.) -> El 5294/5561 / E 5104/5574 (Leitungswagen)


Selbstentladewagen
DB Fc(s) 086 (ca. 1.500 Stk) -> DR Fc 6340/Fcs 6451


DB Fc 087/089 -> Fc 6342/Fc 6343 (vermutlich)
gedeckte Güterwagen
DB Gs 204 -> G(kk)s 1204


DB Gs(-uv) 212 -> Gs 1210


DB Gos(-uv) 245 (ca. 3.000 Stck.) -> Gos 1400, 1404, Go 1008 (Leitungswagen)


DB Gbs(-uv) 254 (ca. 1.500) -> Gbs 1518
Flachwagen

DB Kbs/Kls 442/443 wurden noch 1989 von der DR angemietet (450x Kbs442 und 435x Kbs 443) -> Kbs 3330/3331 und Kls 3360/3361

DB Rs 680 (200x) und Rs 681 (50x) -> Rs 3901
Wagen mit öffnungsfähigem Dach
Td(s) 925 (65/80(?)), Td(s) 931 (54) -> Tdg-y 5635/5640/0040


DB Td(s) 926/928 -> Tds-y 5736, 0733



DB Tms 851 -> Tms 5756/0756 bzw. Tms 5757/0757

Eine gute Quelle für die "Gedeckten" stellt das aktuelle Buch von St. Carstens
MIBA Güterwagen Band 1.2 - Gedeckte Wagen DB + DR

Gruß
Arne
Hinter meinem Avatar verbirgt sich meine Lieblingsbaureihe "Qian Jin" von den chinesischen Staatsbahnen.

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

8

Sunday, July 7th 2019, 6:24pm

Web sites für DR-Fans

Hier findet man fast alles was das Herz begehrt.

https://dr-wagen.pxtr.de

Falls man DR-Wagen sucht die zur DB gelangten, dann hier:

https://dybas.de

Gruß,

Alain

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

9

Monday, July 8th 2019, 7:15pm

DR-Wagen

Hallo in die Runde,

als nächste sind die Rungenwagen von Märklin dran.
Die angebotene DR-Variante hat die glatten Seitenborde und ist in Ep. IVc beschriftet.
Der mit Sickenborde gibt es nicht mit DR-Beschriftung also muss hand angelegt werden.

Nach dem Krieg würden diesen Wagen in Görlitz eine Weile weitergebaut. Dabei entstanden auch Leitungswagen, eine weiter mögliche Variante.
Bremsanlage entfernen, Beschriftung anpassen und fertig.

Auch von der DB wurden in den 80iger Gebrauchtwagen übernommen.

Später mehr davon.

Gruß,

Alain.

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

10

Tuesday, July 9th 2019, 7:06pm

DR-Flachwagen

Der Märklinwagen 58812 wurde zerlegt denn das Fahrwerk muss in RAL 8012 gespritzt werden. Warum werden die Ep.IV überhaupt mit schwarzen Fahrwerk geliefert???

In Realität wurden die Rungentaschen überwiegend entfernt. Eine leichte Übung denn (fast) alle Teile sind gesteckt.
Hier habe ich die Taschen belassen, beim Zweiten werden diese dann entfernt.

Die Wagen sehen eigentlich ganz gut aus, bis auf den Boden. Da hätte man sich leicht einen besseren Print ausdenken können.
Also weg damit.

Zu den Bilder:
Die Schreinerei hat schon die neuen Bohlen vorbereitet.
Das frisch lackierte Fahrwerk.
Rekolok has attached the following images:
  • IMG_2826.JPG
  • IMG_2825.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Rekolok" (Jul 9th 2019, 7:29pm)


  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 689

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

11

Wednesday, July 10th 2019, 12:45am

Hallo Rekolok,
in der späten MoBa-Epoche4 wurden zwar die Fahrwerke hauptuntersuchter Wagen in RAL8012 lackiert.
Es fuhren aber weiter über 95% der zweiachsigen Güterwagen mit schwarzen Fahrwerken, da diese noch nicht hauptuntersuchungspflichtig waren.
In meiner Erinnerung der 80er Jahre waren Güterwagen mit braunen Fahrwerken die absolute Ausnahme.
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

12

Saturday, July 13th 2019, 7:31pm

DR-Wagen

Schlechtes Wetter heute.
Was macht man dann? Genau, der Küchentisch wird zur Werkbank.

Ich habe jetzt doch die Rungentaschen entfernt. Klaus hat ja recht, es gab ja sicher eine Mischung von schwarzen und rotbraunen Fahrwerke.
Der zweite mit schwarzen Fahrwerk behält vielleicht die Rungentaschen.

Der neuer Boden des Klms nimmt gestallt an.
Weil die Bodenschrauben sich öfters als erwünscht nicht lösen lassen, müssen sie halt aufgebohrt werden.
Folge: der Originalboden ist nur noch brauchbar wenn neue Zapfen angefertigt werden.
Ich habe eine andere Lösung gesucht und gefunden: 1mm Alublech mit Abstandsbolzen M2 6mm.
Im Alublech habe ich Gewinde geschnitten und die Abstandsbolzen mit Locktite eingeschraubt.

Auch eine Stellprobe mit Beladung wurde gemacht. Das Traktorenwerk Schönebeck hat die beiden ZT300 zur LPG auf den Weg gebracht.

Genug gequatscht, sieht selbst.

Schönen Sonntag noch!

Alain.

P.S. Der Säuretopfwagen war auch schon dran aber das ist für nächtes mal.
Rekolok has attached the following images:
  • IMG_2835.JPG
  • IMG_2834.jpg
  • IMG_2837.JPG
  • IMG_2836.JPG

  • "Rekolok" started this thread

Posts: 241

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

13

Sunday, July 14th 2019, 7:24pm

DR-Wagen

Guten Abend!

Mal eine Frage in die Runde: Hat jemand Fotos wie Traktoren üblicherweise verkeilt werden? Wieviele Radvorleger?

Schönen Dank im Voraus!

Alain.

14

Yesterday, 7:37am

Hallo Alain,

acht Keile pro Traktor.
Ich habe aber auch Bilder gefunden mit 12 Keilen: Jeweils an den Rädern außen auch noch welche.
Schau einmal den entsprechenden Carstens-Band zu den Flachwagen an, da findest Du reichlich Bilder.

Viele Grüße
Markus

Similar threads