You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, January 9th 2021, 6:33pm

Fransösischer Spur0 Hersteller, erster Spur 1 Wagen

Hallo,

der Fransösische Spur0 Hersteller AMJL kündigt seine ersten Spur1 Wagen an.

https://www.amjl.com/#apropos

PDF im Anhang auch mit deutschem Text.

Mir ist es nicht bekannt ob Wagen aus Frankreich den Weg in das DB Schienennetz gefunden haben,
sonst wäre es ja eine schöne Bereicherung im Güterzug so wie die Italienischen Spitzdachwagen.

Grüße
Peter
hornschu has attached the following file:
  • AMJL.pdf (469.7 kB - 607 times downloaded - latest: Today, 8:55am)
Peter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

wintimbl (11.01.2021), fdlklh (17.01.2021)

Posts: 508

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

2

Saturday, January 9th 2021, 7:19pm

SNCF-Güterwagen

Wieso sollen französische RIV-Wagen nicht durch D gefahren sein???

Leider stehen die Eds/Tds noch nicht auf der Spur 1 Projektliste.
Interesant ist die Ratenzahlung.

Gruß,

Alain.

  • »Ulrich Geiger« is a verified user

Posts: 1,231

Location: ein Schwabe in Mittelhessen

Occupation: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Send private message

3

Saturday, January 9th 2021, 7:27pm

SNCF-G-Wagen auf DB-Gleisen?

Hallo zusammen,
natürlich sind diese Wagen auch auf dem DB-Netz gefahren. Auf dem Flyer ist zu sehen, dass die Modelle die RIV-Beschriftung haben, somit waren sie international verwendbar.
Schöne Grüße und bleibt gesund
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Posts: 82

Location: westmittelfranken

Occupation: Allgemeinarzt

  • Send private message

4

Saturday, January 9th 2021, 10:06pm

Hallo,
ich werde im Falle der Fälle da nicht so wählerisch sein epochenähnliche Wagen internationaler Herkunft zu kombinieren.

Ich würde zur Not, wenn der Fuhrpark nicht mehr hergibt, was beim Anfänger (wie mir) ja oft der Fall ist, auch Güterwagen an eine Schnellzuglok hängen und andersherum.

Erlaubt ist was gefällt. Schließlich sind die Preise hoch und das Angebot meist knapp.

MfG

Jörg

  • »becasse« is a verified user

Posts: 845

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

5

Sunday, January 10th 2021, 9:55am

Hallo in die Runde,

Danke Peter für das aufmerksam machen auf diesem Wagen. Es ist wirklich zufällig da ich überlegt habe um genau so ein Wagen selbst zu bauen. Im Miba Special Gedeckte Güterwagen wird diesen Wagenart ausführlich beschrieben und sollte eigentlich auf keine Ep. IIIb und IV Anlage fehlen. Ich bin im jeden Fall dabei mit 2 Stück, selbstverständlich Ep. IV. Mal schauen wie das Kontakt mit unsere Französische Kollegen läuft....

Hier die Übersetzung....weniger als 12 Monate Wartezeit ist für uns Einser sehr überschaubar ;) die Bezahlung in Raten ist für uns eher ungewöhnlich aber im Spur 0 Bereich habe ich das öfter gesehen.

Michiel

Zitat Newsletter AMJL--Das mag für einige Leute eine Überraschung sein, aber ich habe schon eine Weile über 1/32 nachgedacht. Auf Anregung einiger Amateure, die nach schönen französischen Wagen in diesem Maßstab suchen, bringe ich ein erstes Modell heraus.
Das G4.2-Besteck wird die erste Leistung von AMJL in dieser Größenordnung sein. Die Arbeit am Modell in 1/43,5e erlaubt es, eine kleine Serie leicht auf 1/32e zu extrapolieren, indem man einige aufwändigere Details (bewegliche Rollläden, kugelgelagerte Achsen, flexible Bremsschläuche, Holzboden, ...) einbaut, die dieser größere Maßstab zu realisieren erlaubt.
Das geplante Programm ist kleiner als in 1/43,5e und beschränkt sich auf eine epIII-Version, zwei epIII/IVa-Versionen und eine epIVb/V-Version.
Möglicherweise die Varianten
Rinder und Primeur können abgelehnt werden, wenn ein Minimum von 7 Einheiten erreicht wird.
Der Einführungspreis des Wagens beträgt 750€, das Blatt ist diesem Brief beigefügt.
Dieses Projekt könnte bis Ende 2021 abgeschlossen sein, wenn die Amateure schnell Interesse zeigen.

Dieses Spur 0 Modell ist schon ein tolles Vorgeschmack;

Spur 0 ModellG 4.2
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

This post has been edited 4 times, last edit by "becasse" (Jan 10th 2021, 12:23pm)


Posts: 2

Location: Berkshire (UK)

  • Send private message

6

Sunday, January 10th 2021, 1:34pm

Hallo,
Falls jemand das Französisch spricht..... Ferrovissime N026 (April 2010, z.34 bis z.41 ) hat ja einiges zum diese Wagens geschrieben mit einige Bilder dazu und vielleicht noch im Sonderheft 7 (eines mehr ausführlichere Beschreibung der gedeckten Güterwagen der SNCF in 1968). Ich kenne die wagen überhaupt nicht (aber die meisten dieser Gattungen waren bereits auf dem retour beim start der 1990), google war dein freund.

MfG
Robert

7

Sunday, January 10th 2021, 1:53pm

Hallo,

ich warte auf eine Antwort von AMJL, werde dann berichten.

Grüße
Peter
Peter

Posts: 1,188

Location: Region Hannover

Occupation: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Send private message

8

Sunday, January 10th 2021, 2:04pm

Moin,

mit Fremdsprachen habe ich es nicht so. Bin schon froh, dass ich Deutsch halbwegs hinbekomme.
Tatsächlich könnte ich mir aber französische Wagen gut vostellen. Erzwagen oder das französische Krokodil sind bei mir willkommen. Aber die baut wohl niemand.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Posts: 253

Location: schwäbische Alb

Occupation: kfm.-techn. Angestellter

  • Send private message

9

Sunday, January 10th 2021, 2:43pm

Gut, dass du das franz. Krokodil erwähnst, Udo.

Wäre auch mein Favorit, egal ob als BB- oder CC-Version.
Rolf Saiger has attached the following images:
  • frankreich-meuse-sncf-buegeleisen-cc-14194bei-693078.jpg
  • 800px-CFL_3608_Gare_Luxembourg_2014.jpg

Posts: 508

Location: Bernried

Occupation: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Send private message

10

Sunday, January 10th 2021, 8:36pm

SNCF G-Wagen

Wer einen besseren Blick auf den Wagen haben möchte, kann sich die 0-Version anschauen:

https://www.amjl.com/portfolio/wagons-couverts-g4-2/

Schön dass es einen neuen Anbieter gibt.

Alain.

11

Monday, January 11th 2021, 1:33pm

Merveilleuse! Exeptionnelle!

Danke Peter für diesen Hinweis!
Mir ging es ähnlich wie Michiel, nachdem ich den Beitrag von Paul Scheller in dem ziterten Miba Report über gedeckte Güterwagen gelesen hatte. („Verkehrlich gleich“)
Es ist ja wirklich ein Manko, dass es sogut wie nichts außerhalb der DB Wagenbauarten in Spur 1 gibt. Um so erfreulicher ist diese Initiative von AMJL. Wenn ich mir die Spur 0 Modellfotos so anschaue, ist das m.E. ein Hersteller, der was kann.
Und wenn man dann noch liest, dass die SNCF 28.000 Wagen davon beschafft hatte(!) von denen ca 2/3 im EUROP Pool eingestellt waren, dann ist es äußerst unwahrscheinlich, dass solche Wagen das DB Netz nicht erreicht haben! Da war die DB mit ihren ca 14.000 Neubau-Gs Wagen ( in 5 verschiedenen Bauarten!) deutlich geringer vertreten...
Ich bin auf jeden Fall auch dabei. Natürlich in der Ep IV... ;-)
Amicalement!
Martin Meiburg
Heimatdirektion
BD Wuppertal


  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,307

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

12

Monday, January 11th 2021, 1:45pm

Es ist ja wirklich ein Manko, dass es sogut wie nichts außerhalb der DB Wagenbauarten in Spur 1 gibt.

Hallo Einser,

das ist natürlich sehr bedauerlich aber liegt wohl daran daß es in Europa nur sehr sehr wenige Spur1-Hersteller neben den deutschen gibt.
Und noch jeder Hersteller beschrieb mir daß die asiatischen Produzenten nur ungern Wagen produzieren, da hier die Gewinmarge noch geringer als bei Loks sei.
Gruß aus
Michael

13

Tuesday, January 12th 2021, 8:43am

Hallo,

hier nun die Antwort von AMJL, habe diese mal gleich übersetzt, neuer Flyer im Anhang, weiters folgt.
Daraus folgt das jeder der so einen Wagen bestellen möchte es mit einer Mail erledigen kann, ich helfe
da auch gerne weiter.

Grüße Peter


Sehr geehrter Herr Hornschu

Danke für Deine Mail.
Für den Postaustausch ist Englisch eine gute Lösung für mich. (mein Deutsch ist sehr rostig)

Entschuldigung, wenn der Flyer verwirrend ist. Modelle werden mit beiden Lösungen für Räder Fine-Scale oder NEM340 vorgeschlagen. Ich habe den Flyer geändert (siehe Anhang)

Vielen Dank, dass Du meine Informationen im S1GF-Forum veröffentlicht hast. Ich habe versucht, mich zu registrieren, aber es sieht so aus, als hätte der Administrator die Anforderungen für neue Mitglieder deaktiviert :(

Ihre Nachfrage wurde mit NEM-Rädern erfasst.
Bis Ende Januar werde ich mich mit weiteren Informationen und der Anzahlung bei Ihnen melden.

Freundliche Grüße
Herzlichkeit
André GOLETTO
hornschu has attached the following file:
Peter

Posts: 5

Location: 12169 Berlin

Occupation: Im kreativen Ruhestand

  • Send private message

14

Tuesday, January 12th 2021, 1:34pm

Hallo zusammen,
ich hatte auch einen e-mail Austausch auf Deutsch. Habe in sehr gutem Deutsch eine Antwort auf meine Anfrage wegen NEM und Lieferung ohne Finish (Lackierung und Beschriftung) bekommen. Es lohnt sich eine Bestellung nach persönlichen Anforderungen aufzugeben. Ich werde einen Wagen bestellen.
Gruß Herbert

  • »Hartmut Schäfer« is a verified user

Posts: 342

Location: Trossingen

Occupation: Einzelhandelskaufmann

  • Send private message

15

Tuesday, January 12th 2021, 6:39pm

Hallo Herbert,

dann nenne uns doch bitte den/die Ansprechpartner/in, die so gut deutsch können. Und evtl. die Mailadresse,über die diese Konversation lief.

Gruß Hartmut

16

Tuesday, January 12th 2021, 6:54pm

Hallo Hartmut,

findest Du im Beitrag 13, Ansprechpartner hat signiert, Mail Adresse auf dem PDF im Anhang.
Er spricht deutsch wie er mir geantwortet hat, Englisch ist ihm aber lieber.

Grüße
Peter
Peter

Posts: 7

Location: ST MAUR - PARIS

  • Send private message

17

Friday, January 15th 2021, 3:53pm

Hallo zusammen,
André Goletto, Geschäftsführer der Firma AMJL, ist ein sehr netter Mann, aber, mit einer Verfügbarkeit dieser schönen Güterwagen ende 2021 würde ich nicht rechnen.
Er ist schon mit vielen Projekten in Spur Null beschäftigt, mehrere davon aus verschiedenen Grunden verzögert wurden.
Allerdings denke ich eine epoche IV Einheit bestellen.
Man muss auch die Zahlungsweise aufpassen. Um den "günstigeren" Preis von 750€ zu haben, muss man am Bestellung 220€ bezahlen, danach 250€, und schliessliech 280€ vor der Lieferung.
Wenn man weniges Risiko eingehen möchte wir der Preis 810€ sein, mit einer 270€ Vorauszahlung und einem Saldo von 540€ vor der Lieferung.

Die Modelle in Spur Null kommen von koreanischen Herstellern her. Ein Paar Lok, waggons und Personenwagen von AMJL besitze ich. Die sind gut detailliert und wirken schön in der Vitrine.
Wenn jemand Fragen hat , bitte hier auf den Thread stellen. Ich würde mich freuen die überzusetzen und an Herrn Goletto weiterzuleiten.

Herzliche Grüsse aus Paris und alles bestens für 2021 mit viel viel Gesundheit!
Valery

18

Yesterday, 1:10pm

neue Güterwagen braucht das Land, zB den Gs 40.2 der SNCF

Ich würde gerne dieses Thema nochmal hochholen, bevor es wieder ganz in der Versenkung verschwindet.
Mein Fotoarchiv gibt ein schönes Bild dieses Wagens her, was ich hier gerne zur Verfügung stelle um damit zu zeigen, daß diese Wagen sehr wohl in D "heimisch" waren.

Das Bild zeigt den Wagen 01 87 125 2 883-2 am 25.01.1985 in Wuppertal-Cronenberg
Heimisch sind die Wagen schon deswegen, weil sie als RIV Standardwagen mit den RIV Standardwagen der anderen Bahnverwaltungen gemeinsame Merkmale hatten. Obendrein sind sie aber zu ihrer Mehrheit von der SNCF in den EUROP Pool eingebracht worden. (erkennbar an dem Austauschkennzeichen "01" in der Wagennummer und das zusätzliche EUROP Merkmal in der Beschriftung).
Dies bedeutet für die Benutzung dieser Wagen eine erhebliche Erleichterung für die beteiligten Bahnverwaltungen, weil solche EUROP Wagen wie eigene Wagen behandelt werden konnten. Das heißt im Klartext: solche Wagen brauchten nicht sofort wieder in den Heimatpark zurückgeführt werden. Der oben gezeigte Wagen könnte also irgendwann mal Senf aus Dijon in eine deutsche Stadt transportiert haben, dort ist er dann mit Stückgut wiederbeladen worden und so in seinem bewegten Leben auch mal nach Wt-Cronenberg gekommen. Man weis es nicht...
Diese Wagen, obwohl als Standardwagen bezeichnet, unterscheiden sich durch etliche Detailunterschiede von den deutschen Bauarten. Deutlichster sichtbarer Unterschied ist die teilweise Beblechung der Seitenwände und die auf der Seitenwand durchgehende Längsversteifung. Weitere Unterschiede fallen dann eher bei genauerer Betrachtung auf: das Kastengerippe ist nicht aus Walzprofilen hergestellt, sondern aus hohlgepressten Hutprofilen. Die Stirnwandsäulen konnten dadurch auch dem Belastungsverlauf besser angepasst werden und sind konisch nach oben zulaufend. Diese Wage sind auch nicht mit den bei der DB häufig verwendeten Stirnwandübergängen versehen worden, sondern haben zusätzliche Tritte an den Stirnwänden (die sicherlich zu abenteuerlichen Kletterpartien verleitet haben). Demzufolge gibt es auch keine handgebremsten Wagen, sondern die Wagen sind wenn, dann mit einer Feststellbremse ausgerüstet worden, deren Merkmal das gelbe Handrad unten an den Seiten war. Puffer und Radlager sind da eher Kleinigkeiten bei den Unterschieden. Nachzulesen und nachzuschauen in dem schon von Michiel erwähnten Heft "Gedeckte Wagen" von Stefan Carstens.
Trotz dieser Unterschiede sind diese Wagen "verkehrlich gleich" wie andere RIV St Wagen und wären daher eine für mich willkommene Bereicherung meines Ep IV Wagenparks.
Aber, auch dieser Hinweis sie nochmal gestattet: die ersten Wagen wurden bereits 1963 gebaut und somit Ep III mäßig mit der Bezeichnung "Kv" auf die Schienen gestellt. Und alleine die schiere Stückzahl von 28.000 Wagen dürfte bei den Nachkriegsbauarten alles in den Schatten stellen, was die DB so zu bieten hatte. Die stückzahlmäßig am weitesten verbreitete DB Gs-Nachkriegsbauart der DB war der Gs 213 (ex Gmms60) mit ca 10.000 Exemplaren. Noch Fragen, Kienzle?
Insofern wünsche ich diesem Modell eine annähernd gute Verbreitung wie seinem Vorbild!
Vive la France !
Martin Meiburg
Heimatdirektion
BD Wuppertal

This post has been edited 1 times, last edit by "fdlklh" (Yesterday, 1:16pm)


Posts: 82

Location: westmittelfranken

Occupation: Allgemeinarzt

  • Send private message

19

Yesterday, 7:47pm

Hallo,

danke für die Information.

Sind denn bei diesen großen Stückzahlen auch einige Wagen für die französischen Kolonien gebaut worden ? Immerhin gibt es die Wagen ja seit den frühen 60-ern.

Ferner konnte ich insgesamt wenig im Forum über Kolonialbahnen unter Dampf finden. Evtl. hat der ein oder andere noch Fotos aus dem Reigen der Ahnen im Schrank. Das Roll- als auch Zugmaterial ist bestimmt interessant.

MfG

Jörg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads