You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Peter Fiedler« is a verified user
  • "Peter Fiedler" started this thread

Posts: 575

Location: Land Brandenburg

Occupation: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Send private message

1

Sunday, May 24th 2009, 3:22pm

kleiner 70to Hochkohlebunker

Hallo Forum,

hier noch unlackiert/unbeschriftet ist der Kohlehochbunker jetzt als Fertigmodell und als Bausatz erhältlich.
Gedacht für eher kleinere Anlagen hat er einen Platzbedarf von 19,5x20cm.
Die lichte Höhe ist so konzipiert das er auf Beton/Mauerwerksfundamenten von 15mm Höhe steht.
Dem "Selbstlöter"stehen natürlich noch einige Gestaltungsoptionen mehr offen.


mfG P.Fiedler







http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Peter Fiedler has attached the following files:
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

2

Thursday, May 28th 2009, 7:50pm

Hallo Peter,

Dein Hochbunker gefällt mir gut, ist aber auf der homepage noch nicht aktualisiert.
Da hätte ich doch gerne den Bausatz. Was soll er denn kosten?

Gruß
Wolfram

  • »Peter Fiedler« is a verified user
  • "Peter Fiedler" started this thread

Posts: 575

Location: Land Brandenburg

Occupation: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Send private message

3

Saturday, May 30th 2009, 7:25pm

hallo wolfram,

sorry,deine frage ist mir hier irgendwie durchgerutscht,habs eben erst gelesen.

der bausatz besteht aus fast 100 einzelteilen,das kastenblech ist vorgebogen,und alle profile und bleche sind (wo vorhanden mit gehrung)zugeschnitten.

preis 149,- euro incl. mwst.

ich bin kein freund ellenlanger umständlicher bauanleitungen,deshalb gibt es eine bilder cd mit kurzen erklärungen wie ich das teil zusammenbaue dazu.

auf meine hompage kommt der bunker erst wenn er fertig lackiert und beschriftet ist.

übrigens kann ich seit gestern auch messing wellblech mit 2,5mm welle liefern.
nähere infos auf meiner seite.

gruß peter





http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

4

Wednesday, June 3rd 2009, 12:27pm

Hallo Peter,

das wäre für mich in Ordnung. Falls Du vorhast, auch nach Sinsheim zu kommen, könnten wir "unser Geschäft" dort direkt abwickeln.

Gruß
Wolfram

  • »Peter Fiedler« is a verified user
  • "Peter Fiedler" started this thread

Posts: 575

Location: Land Brandenburg

Occupation: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Send private message

5

Friday, June 5th 2009, 11:17am

hallo wolfram,

schau mal bitte in deinen spam-ordner,ich habe dir eine mail geschickt.

und an alle anderen,bei fragen mich bitte direkt anmailen.

wer noch keinen mailkontakt mit mir hatte auch im spam-ordner nachschauen ich antworte in der regel recht schnell.

in das forumspostfach schau ich sehr selten.


gruß peter



http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

6

Sunday, June 7th 2009, 6:41pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

Hallo Herr Fiedler und alle Spur 1-ser,

wie wurde der Hochbunker befüllt?

Gruß
TEE

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,011

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

7

Sunday, June 7th 2009, 7:35pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

Hallo "TEE"

die Trichter füllten meist Schienenkrane mit Kohlengreifern, oft auch über die Kohlenlager fahrende Kranbrücken.
(s. Bildlinks)

<http://grusskarten1.paramedichanau.de/11094.jpg>

<http://h1336311.stratoserver.net/bg/pics/2976.jpg>

<http://h1336311.stratoserver.net/bg/pics/2025.jpg>

Gruß

8

Monday, June 8th 2009, 6:58pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

Hallo Herr Steiger,

danke für die Antwort. Das Prinzip ist mir schon klar. Die Frage ist, ob so ein kleiner Hochbunker nur mit Regelspurkran oder ev. Fuchs Bagger gefüllt wurde. Ein Bekohlungskran mit Kranbrücke erscheint mir etwas übertrieben.

Grüße
TEE

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,011

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

9

Monday, June 8th 2009, 8:22pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

Allo "TEE",

so´n Fuchsbagger hat zu wenig Hubhöhe, um einen solchen hochgelegenen Trichter beladen zu können.
Mit Fuchsbaggern entlud man die Kohlenwagen oder befüllte ausnahmsweise die Tender der Loks direkt.

Gruß aus Reutlingen
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Staiger" (Jun 8th 2009, 8:22pm)


  • »Peter Fiedler« is a verified user
  • "Peter Fiedler" started this thread

Posts: 575

Location: Land Brandenburg

Occupation: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Send private message

10

Monday, June 8th 2009, 9:08pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

hallo michael,

danke für die "schützenhilfe".

das dieser kohlebunker kein bunker der einheitsbauart ist ,ist unschwer zu erkennen.er hat kein konkretes vorbild obwohl es ähnliche bauten gab.leider ist mir kein noch erhaltenes exemplar bekannt. ich kann mich aber erinnern als kind eine dieser bekohlungseinrichtungen gesehen zu haben.
der bunker stand damals mit einer seite direkt an einer etwa 4-5m hohen mauer und überragte diese um etwa ein drittel .das gelände oberhalb der mauer hatte kopfsteinpflaster in denen ein gleis eingelassen war.dieses schien aber schon damals ewig nicht mehr benutzt worden zu sein.die kohlen welche mit einem kleinen radbagger in den trichter gehievt wurden kamen wohl zu dieser zeit schon per lkw.(ende der 60iger)
der gedanke an damals war eigentlich der ursprung diese szenerie irgendwann mal auf meiner anlage umzusetzen.so entstand der kleine hochbunker. nur zeit müßte man haben............

gruß peter




http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

11

Monday, June 8th 2009, 10:48pm

RE: kleiner 70to Hochkohlebunker

Neben der von Peter beschriebenen Lösung biten die links von Michael Staiger prima Anregung für eine Spur1-Szene.

Hochbunker mit Schienenkran und auf einem weiteren Ladegleis O-Wagen, die den Kran oder einen größeren Bansen beliefern.
Und dazu schöner Dampfrangierverkehr.

Ich stelle mir dazu ein richtig schön gemachtes Modell z.B. eines dreiachsigen Krupp-Ardelt-Kranes vor, mit allen Funktionen vor. Das wär ein Hammer.
Märklin hat es ja im Prinzip schon vorgemacht, mit seinem Koloss in HO. Deswegen geht das im größeren Maßsatb bei einem kleineren Kran erst recht. Allerdings sind da wohl im Augenblick Cracks gefragt, die z.B. in Lauingen sitzen oder in Viernheim. In Viernheim fallen mir sogar zwei Namen ein.

Und Langeweile hat bei so einer Szenerie keine Chance.

Ich bin Optimist und glaube, dass der Szene noch einiges beschert wird.

In diesem Sinn
Wolfram

12

Tuesday, June 9th 2009, 10:20pm

Kran für kleinen 70to Hochkohlebunker

Moin Wolfram

Einen Bekohlungskran, ähnlich wie von Dir beschrieben, gibt es von der Firma Weinert im HO Maßstab.

Siehe hier im Weinert Katalog auf Seite 86.

http://www.blaetterkatalog.weinert-model…l?startpage=258

Jetzt könnte man selbst versuchen, wenn einem dieser Bausatz vorliegt, diesen in den Maßstab 1:32 „hoch zu scalen“ (Faktor 2,72) und mittels Kunststoff- oder Messingprofilen den Kranausleger nach zu empfinden.

Vielleicht wäre der Nachbau eines Kranauslegers in Messing auch eine dankbare Aufgabe für einen der hier bekannten Kleinserien Hersteller ?

Oder man nimmt sich ein passendes Kranmodell in 1:50 von Conrad oder NZG und „strickt“ sich den Kranausleger aus diesem.

Voraussetzung ist natürlich das Vorhandensein des Grundmodells des Märklin Maxikranes.

MfG Manfred

13

Thursday, June 11th 2009, 11:41am

RE: Kran für kleinen 70to Hochkohlebunker

Hallo Manfred,

genau diesen KRAN habe ich vor meinem geistigen Auge. Die Weinert-Qualität auf 1/32 gezoomt mit allen Digitalschikanen..........so ein Modell wäre der Hammer!!!!!!!!!!!!!
Die Kräne sind ja mit unterschiedlichen Auslegern gebaut worden. Also wäre das Thema Bekohlung, Arbeitszug (in Kombi mit den Hübner-Donnerbüchsen) und ggf. Güterumschlag mit viel Kurzweil abzudecken.

Meine Idee zur Bekohlung zusammen mit Peters Bunker habe ja schon skizziert.

Gruß
Wolfram

14

Thursday, June 11th 2009, 11:54am

RE: Kran für kleinen 70to Hochkohlebunker

Mmmmh, toll,

Weinert war für mich als HO-Bahner immer die Referenz, ich habe mal angefragt, ob nicht ein Spur 1 Sortiment an Einzelteilen aufgebaut werden könnte, es bestanden aber überhaupt keine Ambitionen...schade.

Etwas Vergleichbares wäre im Spur1-Sektor wünschenswert.

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

15

Thursday, June 11th 2009, 8:49pm

RE: Kran für kleinen 70to Hochkohlebunker

Hallo Modellbaufreunde,

gerade habe ich mir eine empfehlenswerte CD angeschaut. Es geht um die BR 39 und das BW Köln Deutzerfeld in den Sechziger Jahren. Sie liegt dem aktuellen Eisenbahnjournal als Gratisbeigabe bei. Darin kommen genau die angesprochenen Geräte zum Einsatz: Ein dreiachsiger Schienenkran mit Spezialausleger und Kohlegreifer lädt in diesem Fall den Betriebsstoff direkt aus dem O-Wagen in den Tender.
Die Filmaufnahmen erfolgten vom Bekohlungsbunker herab.
Wenn man den Film genau verfolgt, sieht man viele interessante Details, wie z.B. einen Heizkorb.
Natürlich kommen auch BR 01, 03, 23, 38 und 78 auf der CD vor.

Dass kürzlich auch die neue HP1 und die neue 012 herausgekommen sind (beide gefallen mir sehr gut) ist ebenfalls eine Erwähnung wert.

Noch kurz eine Bemerkung am Rande. Der Fuchs-Bagger diente in der Regel als preisgünstige Hilfsbekohlungsanlage, denn normalerweise waren auf jeder Lokstation zwei Bekohlungseinrichtungen vorhanden. Damit auch bei Reperaturen oder Inspektionen der Betrieb aufrecht erhalten werden kann.
Oft war aber statt dessen auch noch ein alter Einheitsbekohlungskran mit Handbetrieb vorhanden.

Ich werde den Bunker für einen ganz anderen Zweck nutzen, und bin daher froh, dass es sich nicht um einen Einhetstyp handelt:
Er kommt als Verladestation eines Steinbruches zum Einsatz und wird von einer Stützwand aus mit Henschel Muldenkippern beschickt.

Viele Grüße

Klaus Holl